Sackmann Fahrradreisen

Menü

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Europa > Italien > Südtirol

Südtirol

Bozen-Verona-Venedig


8 Tage / 7 Nächte
individuell

Eine traumhafte Radreise von Bozen nach Venedig. Die Landschaft von den Dolomiten bis zum Gardasee wird Sie ins Staunen  und Träumen versetzen.

mehr...

Bozen-Verona-Venedig


6 Tage / 5 Nächte
Gruppenreise

Eine schöne geführte Radreise von Bozen nach Venedig. Genießen Sie Landschaft der herrlichen Alpenkulisse von Bozen und der azurblaue Gardasee.

mehr...

Dolomiten-Venedig


8 Tage / 7 Nächte
individuell

Diese besondere Radreise führt Sie von Bozen durch das schöne Pustertal an die Adria nach Venedig und vereint die scheinbaren Gegensätze von faszinierenden Bergwelten und einem herrlich blauen Meer.

mehr...

Etschtal Innsbruck-Bozen


8 Tage / 7 Nächte
individuell

Auf dieser schönen Radtour mit Start in Innsbruck folgen Sie dem Inn und der Etsch durch den Vinschgau und am faszinierenden Reschensee vorbei nach Bozen.

mehr...

Etschtal Reschen-Gardasee


8 Tage / 7 Nächte
7 Tage / 6 Nächte
individuell

Eine wunderschöne Radreise vom Reschensee über Bozen und Meran zum nördlichen Ufer des Gardasees.

mehr...

Etschtal Reschen-Verona


9 Tage / 8 Nächte
8 Tage / 7 Nächte
individuell

Eine herrliche Radreise vom Reschensee über Bozen, Meran und den Gardasee in die Heimat des berühmtesten Liebespaars.

mehr...

Etschtal Reschen-Verona ab Bozen


8 Tage / 7 Nächte
individuell

Diese außergewöhnliche Radreise beginnt in Südtirols Landeshauptstadt Bozen und führt am Reschen- und am Gardasee vorbei durch die Dolomiten und den Vinschgau nach Verona oder Mantua.

mehr...

Etschtal St. Moritz-Bozen


9 Tage / 8 Nächte
8 Tage / 7 Nächte
individuell

Eine tolle Radreise an Inn und Etsch: Von St. Moritz durch das Engadin und die herrliche Südtiroler Bergwelt am Reschensee vorbei nach Bozen.

mehr...

Bewertungen

    Bozen-Verona-Venedig individuell

Tolle Tour, klasse Landschaften, historische Städte, prima Organisation
bewertet am 11.04.2018 von Christina und Jürgen

Die Radreise Bozen- Venedig ist eine sehr schöne Tour und führt in weiten Teilen über Radwege und verkehrsarme Straßen und durch viele interessante Orte. Alles war gut organisiert, besonders gefreut hat uns, dass unser Sonderwunsch bzgl. Hotel in der ersten Nacht in Bozen Berücksichtigung fand und uns sogar noch unsere Fahrräder an Ort und Stelle geliefert wurden. Vielen Dank dafür! Die Räder (E-bikes) waren niegelnagelneu und liefen gut, eine Federung von Sattel und Gabel gab es allerdings nicht, was an manchen unbefestigten Strecken kein Luxus gewesen wäre. Die Handhabung des bereitgestellten Roadbooks erforderte ein bisschen Übung, in Kombination mit Karte und den an der Strecke angebrachten Zeichen ließ sich der Weg finden. An manchen Stellen war es auch schonmal knifflig, da musste man suchen, besonders die Stecken aus den Städten heraus haben uns ein paar Umwege eingebracht. Aber schließlich sind wir immer auf dem richtigen Weg gelandet, so dass wir die Landschaft und das Radfahren genießen konnten. Leider hat das Wetter nicht immer mitgespielt, aber damit ist wohl Anfang April zu rechnen und wir waren entsprechend ausgerüstet. So sind wir bei der langen Strecke von Verona nach Vincenza bei Regen und Wind lieber nicht über die Hügel gefahren, so dass wir auf ein schönes Stück Weg verzichtet haben. Die Alternativstrecke führte streckenweise dann durch weniger schönes Gebiet, was aber auch so angegeben war. Die allermeisten Hotels in Kategorie A waren gut bis sehr gut ausgewählt, Frühstücke durchweg umfangreich, in Padua direkt am Bahnhof haben wir uns nicht ganz so wohl gefühlt. Hervorzuheben ist besonders das Hotel AI Pini in Venedig Mestre, ganz Klasse, und das Hotel de la ville in Vincenza. In Verona lag dass Hotel etwas außerhalb des Zentrums, so dass wir einen Bus genommen haben. Nur einmal war unser Gepäck bei unserer Ankunft im Hotel noch nicht angekommen, da hatten wir die Strecke wohl auch sehr zügig absolviert, weil wir noch viel von Verona sehen wollten, sonst stand schon immer alles bereit.
Dies war unsere erste Radreise in dieser Art und wird sicher nicht die letzte sein, gerne auch wieder mit Sackmann-Reisen und girolibero. Besser man plant die Reise zwei oder drei Wochen später als wir es getan haben: wir haben uns bei der schier endlosen Fahrt durch Obstplantagen vorgestellt wie toll es aussehen würde, wenn all die Bäume blühen. Aber dafür waren wir etwas zu früh oder vielleicht war auch in diesem Jahr das Frühjahr etwas zu spät.
An einigen Orten hätten wir uns mehr Zeit gewünscht, da sollte man wenn möglich die ein oder andere Zusatznacht einplanen, z.B. in Vincenza nach der langen Fahrt. Da wir E-bikes hatten für uns kein Problem: es gab aber auf der Strecke (nicht nur an den Colli Berici) doch ein paar - wenn auch kürzere - Anstiege; darauf sollte man gefasst sein.
Gerne wieder, mal sehen wohin!

alle Bewertungen anzeigen

    Etschtal-Radweg Reschen - Verona mit Anreise nach Reschen

Die Radreise hat uns sehr gut gefallen
bewertet am 22.12.2017 von Anonym

Hotels und Essen waren sehr gut. Auch der Gepäcktransport mit eingeschlossen.

alle Bewertungen anzeigen

    Etschtal-Radweg Reschen - Verona mit Anreise nach Bozen

Empfehlenswert!
bewertet am 21.12.2017 von Frau Koch

Seit 25 Jahren unternehmen wir Radreisen, bisher immer selbst organisiert. Da wir diesmal nicht in Deutschland, sondern eine größere Tour in Italien planten, suchten wir ein Reisebüro für Fahrradreisen. Mit der Firma Sackmann hatten wir den Volltreffer. Es hat alles super geklappt, die Hotels (vielleicht bis auf das Hotel in Meran - sehr laut -) waren sehr gut und die Lage ideal (nah am Fahrradweg und trotzdem zentrumsnah. Der Gepäckabholdienst war zur besprochenen Zeit pünktlich vor Ort. Alles hervorragend.

alle Bewertungen anzeigen

    Etschtal-Radweg Reschen - Verona mit Anreise nach Reschen

Ein tolles Erlebnis
bewertet am 22.09.2017 von Anonym

Unsere Radreise vom Reschen nach Verona war ein tolles Erlebnis in einer wunderbaren Landschaft. Die Organisation war sehr gut. Alle Hotels waren tadellos. (Hotel Nlue Lake in Sirmione ist etwas in die Jahre gekommen) Frühstück überall nur super. Planunterlagen und Ausschilderungen sind gut. (Klebeschilder sind teilweise ausgebleicht) Ein ganz kleiner Wermutstropfen: beim Rücktransport gab es am neuen E-Bike meiner Frau einen Lackschaden am Rahmen.
Insgesamt jederzeit zu empfehlen.
Gerne wieder.

alle Bewertungen anzeigen

    Dolomiten-Venedig

Landschaftlich wunderbar und sehr abwechslungsreich.
bewertet am 26.08.2017 von Sigrid Härtter

Wir waren und sind sehr zufrieden mit unserer Reise. Es hat uns gefallen, dass Sie die Route nach unseren individuellen Wünschen angepasst haben.
Die Wegeführung durch die Pfeile und roadmap von girolibero war sehr gut. Die Hotels zentral und prima. Räder konnten immer im Hotel untergebracht werden.
Gepäcktransport einwandfrei, Rücktransport ebenso. ... 

alle Bewertungen anzeigen

    Etschtal-Radweg Reschen - Verona mit Anreise nach Reschen

Gute Reiseunterlagen, Hotels sehr gut, Gepäcktransport hat immer geklappt, zuverlässiger Rücktransport
bewertet am 21.08.2017 von Anonym

Sehr schöne Reise.

alle Bewertungen anzeigen

    Bozen-Verona-Venedig individuell

Tolle Radtour durch verschiedene Regionen
bewertet am 18.08.2017 von Anonym

alle Bewertungen anzeigen

    Etschtal-Radweg Reschen - Verona mit Anreise nach Reschen

sehr schöner Radweg, tolle Landschaft
bewertet am 26.06.2017 von Sabine S.

Wir hatten eine wunderbare Radreise. Der Etsch-Radweg ist unübertrefflich schön. Bei der nächsten Radreise würden wir auf den Gardasee verzichten und gern den Etschradweg komplett fahren.

alle Bewertungen anzeigen

    Etschtal-Radweg Reschen - Verona mit Anreise nach Reschen

Eine tolle Radreise, absolut empfehlenswert.
bewertet am 20.12.2016 von M. Homuth aus Jena

Die Organisation der Reise war einfach Klasse. Super Hotels, Gepäcktransport war absolut verlässlich, und das Radeln durch Südtirol ein unvergessliches Erlebnis. Es blieben keine Wünsche offen.

alle Bewertungen anzeigen

    Etschtal Reschensee-Gardasee

Wunderschöne und perfekt organisierte Radreise!
bewertet am 20.12.2016 von Hans W. aus Remscheid

Diese Radreise hat unsere Erwartungen weit übertroffen. Traumhafte Landschaften, tolle Hotels mit allem Komfort, super Radwege und dazu noch Traumwetter. Besser geht's nicht.

alle Bewertungen anzeigen

    Bozen-Verona-Venedig individuell

Super-Radreise kaum zu toppen, war unsere schönste Radreise bisher die erste mit Zimmerbuchung und Gepäcktransport, eine echte Geniessertour
bewertet am 14.01.2016 von Hans und Renate Reichl

Kurzfristige Buchung der Hotels hat super funktioniert, Gepäcktransport und Rücktransport mit Rädern war sehr gut, , Einführungsvortrag war sehr gut und die Ausschilderung der Strecke mit Pfeilen war ausgezeichnet, die Strecke war abwechslungsreich und überwiegend auf verkehrsarmen Straßen, einzig zwischen Verona und Vicenza waren ein paar unangenehme Kreisverkehre, Hotels waren alle gut und zentrumsnah, so dass nach dem Radfahren noch genügend Zeit für das Besichtigen und Genießen der Städte blieb, in einem 3 Sterne Hotel am Gardasee war das Frühstück sogar am besten, das Kartenmaterial und der Radführer waren hilfreich Wir wüssten nichts was man noch besser machen könnte.

alle Bewertungen anzeigen

Radreisen durch die Provinz Südtirol

Südtirol ist die nördlichste Provinz Italiens und mit seiner Hauptstadt Bozen ein beliebtes Reiseziel, auch für Radler. Die Provinz liegt komplett in der Alpenregion und unter den vielen Bergen haben drei von ihnen eine besondere Bedeutung: der Ortler ist mit seinen 3905 m als der Höchste, der Schlern mit seinen 2563 m als das Wahrzeichen von Südtirol und die Drei Zinnen mit ihren 2999 m zählen als Zentrum des Alpinkletterns.

Bedeutende Täler in Südtirol sind das eindrucksvolle Etschtal, das Eisacktal und das Pustertal, welche vom Eiszeitgletscher mit seinen Zuflüssen geformt wurde. Auch diese Täler sind ein Besuch wert, wenn man in Südtirol seine schönste Zeit des Jahres verbringt. Der wichtigste Fluss in Südtirol ist unumstritten die 140 km lange Etsch, die über die Po-Ebene fließt und schlussendlich in der Adria mündet.

Zahlreiche natürliche Seen prägen die einzigartige Provinz in den Alpen, von denen die meisten in 2000 m Höhe liegen und mehr als einem Hektar Größe umfassen. 13 von ihnen umfassen mehr als 5 ha, während davon 3 unterhalb von 1000 m Höhe liegen. Diese sind der Kalterer See, der Große und der Kleine Montiggler See.

Zum typischen Bild des Südtiroler Landes gehören sicher auch die vielen Wälder, die 50% der Landesfläche einnehmen. Nicht nur die landschaftliche Schönheit, sondern auch die sprachliche „Barrierefreiheit“ lockt viele nach Südtirol, denn die deutsche Sprache ist hier allgegenwärtig.

Die landestypische Küche von Südtirol mit ihren Knödeln, ihrer Gerstensuppe, Schlutzkrapfen und vielem mehr können Sie hier versuchen. Außerdem sollten Sie unbedingt „Törggelen“, ein populärer Brauch Südtirols, probieren. Ursprünglich trafen sich im Spätherbst Städter, Wirte und Winzer um den neuen Wein und seine Qualität zu testen. Heute werden als Getränke Traubenmost in den ersten Tagen der Gärung (Siaßer oder Sußer genannt) oder junger Wein (Nuier genannt) serviert. Dazu kommen noch geröstete Kastanien, Nüsse und manchmal auch süße Krapfen. Als Hauptgericht kommen heute deftige Schlachtplatten mit Surfleisch (gepökeltes Fleisch), Sauerkraut, verschiedene Würste (Blut- und Leberwurst) sowie Knödel auf den Tisch während es früher Speck, Kaminwurzen, Roggenbrot oder einfache Gerichte aus der Bauernküche Südtirols im Vordergrund standen.

Kulinarisch und landschaftlich werden Sie auf einer Radreise durch Südtirol einiges erleben.


Sackmann Fahrradreisen   Eckenerweg 20, 72336 Balingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 74 33-96 75 322, www.sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de