Sackmann Fahrradreisen

Menü

Erleben Sie die Höhepunkte des Baltikums auf einer halbgeführten Radreise

Entdecken Sie die schönen Länder Estland, Lettland und Litauen mit den Hauptstädten Tallin, Riga und Vilnius

Neugierig auf die baltischen Länder? – Sie unterscheiden sich durch Sprache, Kultur und Landschaft, gemeinsam sind ihnen jedoch die geschichtlichen Wurzeln aus der Zeit von Kreuzrittern, Hansekaufleuten und deren Nachfahren. – Bis heute ist diese Epoche durch stolze Herrenhäuser und wehrhafte Burgen präsent. Die Reise führt in die Hauptstädte Vilnius, Riga und Tallinn mit ihren unverwechselbaren Gesichtern und einzigartigen Sehenswürdigkeiten. Während dort das Leben pulsiert, gibt sich das ländliche Umfeld eher beschaulich. Die verwunschenen Dörfer im Memelland, die Kurische Nehrung mit ihren goldgelben Wanderdünen und das historische Herzogtum Kurland mit seinen sanften Hügeln und wogenden Kornfeldern sind Stationen einer Radreise, die Sie noch lange fesseln wird. – Lassen Sie sich von einer der schönsten Kulturlandschaften Mitteleuropas überraschen!

Ihre Radwanderung beginnt in Tallinn/Estland. Das Infotreffen findet gegen 18.00 Uhr am Ankunftstag in Ihrem Zielhotel statt. Während des Treffens erhalten Sie die detaillierten Karten und eine ausführliche, ständig aktualisierte Etappenbeschreibung. Ihre Radwanderung ist als eine halbgeführte Radtour ausgeschrieben. Halbgeführt bedeutet, dass Sie die ganze Zeit ein Vertreter mit Kleinbus und Radanhänger begleiten wird. Der Vertreter wird nach dem Frühstück Ihr Gepäck zu dem nächsten Zielhotel transportieren und gewisse organisatorische Dinge unterwegs erledigen. Er ist auch die ganze Zeit telefonisch erreichbar (Sie bekommen seine Handynummer vor Ort) und bleibt in Ihrer Nähe (übernachtet in gleichen Hotels). Falls eine Panne passiert, ist der Vertreter immer dabei. Er wird Ihnen auch helfen, wenn Sie plötzlich ein Problem haben. Sie fahren zwar Ihre Radtour alleine, aber Sie sind keinesfalls alleine unterwegs – Ihr Ansprechpartner ist immer dabei. Wir werden für diese Aufgabe solche Mitarbeiter einsetzen, die Englisch bzw. Deutsch sprechen und die Verhältnisse vor Ort gut kennen.


 
Leicht bis mittel, für ungeübte Radler geeignet. Die Landschaft ist meist flach, gelegentlich hügelig mit kleinen Steigungen. Geradelt wird auf ruhigen, asphaltierten Nebenstraßen sowie Wald- und Wiesenwege (zweimal Schotterwege; insgesamt 6 km lang). Die Tagesetappen sind zwischen 15 und 52 km lang. Da in den Routenbeschreibungen die Kilometerzahlen angegeben sind, empfehlen wir, einen eigenen Tachometer mitzubringen. Das ermöglicht Ihnen einen reibungslosen Verlauf der Radwanderung. Sollten Sie sich dafür entscheiden, wird der Begleitfahrer den Tachometer kostenlos auf dem gebuchten Leihrad montieren. Sie können aber auch einen guten Tacho gegen Bezahlung: 10 Euro/Tacho (zusammen mit der Montage) ausleihen. Bitte unbedingt bei der Anmeldung vermerken, was Sie sich eventuell wünschen.

 

 

1. Tag: Estland: das einzigartige mittelalterliche Tallinn
Sie reisen individuell nach Tallinn an, und gegen 18.00 Uhr treffen Sie den NT-Vertreter im Hotel. Gleich danach erwartet Sie ein geführter Stadtrundgang durch das abendliche Tallinn. Übernachtung in Tallinn.

2. Tag: Estland: der Lahemaa Nationalpark, per Rad ca. 52 km, per Bus ca. 60 km
Nach dem Frühstück haben Sie Zeit zur freien Verfügung (Erkundung von Tallinn auf eigene Faust). Nach einem Bustransfer erfolgt die erste Radtour durch den reizvollen Lahemaa Nationalpark, der sich entlang der Küste über eine Fläche von mehr als 700 Quadratkilometern erstreckt und als eine der letzten unberührten Regionen an der Ostsee bezeichnet wird. Übernachtung auf dem Gebiet des Lahemaa Nationalparks.

3. Tag: Estland: Tartu – die zweitgrößte Stadt Estlands, per Rad ca. 48 km, per Bus ca. 150 km
Am Morgen fahren Sie mit dem Bus nach Mustvee. Von dort aus unternehmen Sie eine genussvolle Radwanderung nach Varnja. Sie radeln am Ufer des Peipsi järv/Peipussees entlang. Das ist einer der größten Seen Europas, durch den die Grenze zu Russland verläuft. Unterwegs passieren Sie mehrere verschlafene und schöne Fischerdörfer. In Varnja steigen Sie vom Rad ab und in einen Bus ein. Mit dem Bus erreichen Sie das heutige Hotel in Tartu/Dorpat. Übernachtung in Tartu.

4. Tag: Estland: die „Estnische Schweiz” – Lettland, per Rad ca. 45 km, per Bus ca. 205 km
Am Morgen haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Tartu. Sehenswert ist die gesamte Altstadt mit dem klassizistischen Universitätshauptgebäude und der Johanniskirche. Diese Kirche ist ein gotischer Backsteinbau mit kunsthistorisch bedeutenden Terrakottafiguren. Nach einem kurzen Bustransfer radeln Sie (teilweise leicht hügelig, Höhenunterschiede bis 280 Meter) durch die „Estnische Schweiz” und bewundern vom Rad aus die einzigartige Schönheit der Umgebung. Anschließend erfolgt Ihr Bustransfer nach Riga (Lettland). Übernachtung in Riga.

5. Tag: Lettland: Kulturtag in Riga, radfreier Tag
Auf dem heutigen Programm steht, die lettische Hauptstadt Riga zu Fuß zu erobern. Mit über 800 restaurierten Jugendstilhäusern, eleganten Prachtstraßen und kleinen, verwinkelten Gassen bietet die Hauptstadt von Lettland ein zauberhaftes und romantisches Ambiente. Nachmittags haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Nachmittags haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Verweilen Sie doch z.B. an einem der zauberhaften Orte, genießen Sie landestypisches Essen und lassen den Tag ausklingen in dieser tollen Atmosphäre. Übernachtung wie am 4. Tag.

6. Tag: Lettland: das bekannteste Seebad Jurmala, per Rad ca. 35 km, per Bus ca. 200 km
Nach dem Frühstück in Riga fahren Sie mit dem Zug in Richtung Jurmala. Weiter geht es per Rad an der Ostsee entlang. Sie radeln hauptsächlich auf einem Radweg, der Sie durch Jurmala (der bekannteste Badeort Lettlands) führt. An diesem Tag schlagen wir Ihnen vor, mehrere Badepausen einzuplanen, es lohnt sich. Ihr Zielhotel in Liepaja, einem der bedeutenden Seehäfen Lettlands, erreichen Sie am späten Nachmittag. Übernachtung in Liepaja.

7. Tag: Lettland – Litauen: Klaipeda/Memel, per Rad ca. 45 km, per Bus ca. 65 km
Am Morgen verlassen Sie gut gestärkt Lettland und fahren mit dem Bus direkt nach Litauen weiter. In Sventoji beginnen Sie Ihre heutige Radwanderung, die auf einem wunderschönen Radweg entlang der Ostseeküste nach Klaipeda führt. Unterwegs in Palanga, dem bekannten Ostseebad Litauens, legen Sie eine Pause ein und besuchen die berühmte Fußgängerzone (auf Wunsch auch das berühmte Bernstein-Museum vom Grafen Tyszkiewicz). Nach Ihrer Ankunft in Klaipeda haben Sie Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung in Klaipeda.

8. Tag: Litauen: die Kurische Nehrung, per Rad ca. 55 km
Nach dem Frühstück überwinden Sie in wenigen Minuten mit einer Fähre das Kurische Haff und gelangen auf die 68 Kilometer lange und schmale Landzunge, die Kurische Nehrung. Wegen der höchsten Dünen (bis zu 60 m) wird sie auch Litauische Sahara genannt. Unterwegs in Juodkrante/schwarz Küste machen Sie einen Stopp und bewundern auf dem sog. Hexenberg die bizarren Schnitzereien der litauischen Sagenwelt. Danach radeln Sie weiter entlang der Ostseeküste nach Nida/Nidden, eine ehemalige Künstlerkolonie. Übernachtung in Nida.

9. Tag: Litauen: Nida – die Hohe Düne und das Thomas Mann Haus, per Rad ca. 6 km
Den heutigen Tag gestalten Sie nach Lust und Laune. Sie können auf die höchste Düne der Nehrung radeln und von dort aus die Ostsee und das Kurische Haff bewundern. Empfehlenswert ist auch die Besichtigung des Sommerhauses von Thomas Mann (heute ein Museum). Übernachtung in Nida wie am 8. Tag.

10. Tag: Litauen: die Schifffahrt über das Kurische Haff, per Rad ca. 38 km, per Bus ca. 205 km
Nach dem Frühstück geht es aufs Schiff. Eine Schifffahrt (ca. 2 Stunden lang) auf dem Fluss Minija zum litauischen Festland. Das Kurische Haff hat an dieser Stelle eine Breite von fast 20 km, so ist das gegenüberliegende Ufer mit bloßem Auge schwer zu erkennen. Von Minija/Minge fahren Sie per Rad durch das Memelland in Richtung Zemaitkiemis. Zu Ihrem Hotel in der ehemaligen Hauptstadt Litauens, Kaunas, gelangen Sie spät nachmittags per Bus.

11. Tag: Litauen: die Wasserburg Trakai und das mittelalterliche Vilnius, per Rad ca. 35 km, per Bus ca. 100 km
Gleich nach dem Frühstück erfolgt ein Bustransfer in das Seenland von Litauen. Per Rad (Seelandschaft, leicht hügelig) erreichen Sie Trakai mit der berühmten gotischen Inselburg aus dem 15. Jahrhundert im Galve See. Nach einem geführten Rundgang sind es nur noch ca. 30 Kilometer per Bus bis nach Vilnius, der Hauptstadt von Litauen. Die Altstadt glänzt mit Bauten des Barock und des Klassizismus. Sie erleben Vilnius mit einem Stadtführer. Übernachtung in Vilnius in einem Hotel im Zentrum der Stadt.

12. Tag: Litauen: Ende der Tour und individuelle Heimfahrt
Nach dem Frühstück individuelle Rückreise oder Verlängerung in Vilnius.

 

Höhepunkte des Baltikums, halbgeführt

12 Tage / 11 Nächte

Termine:
Anreise jeden Sonntag
11.06. - 22.06.
25.06. - 06.07.
09.07. - 20.07.
23.07. - 03.08.
06.08. - 17.08.
20.08. - 31.08.

Mindestteilnehmerzahl:
6 Personen

Preise:
pro Person
im DZ: 999.- €
EZ-Zuschlag: 230.- €
Leihrad: 70.- €
Elektrorad: 130.- €

Leistungen:
 Halbgeführte Tour: das Begleitfahrzeug entlang der Route (Gepäcktransport, Pannenservice, Hilfe im Notfall) ist die ganze Zeit anwesend. Der Fahrer ist ständig per Handy erreichbar, spricht Deutsch oder Englisch und ist Ihr Ansprechpartner vor Ort
 11 Übernachtungen mit Frühstück im DZ oder EZ in guten, landestypischen Hotels und Pensionen der Mittelklasse; alle Zimmer mit Dusche/WC
 Führungen in Tallinn, Riga, Trakai und Vilnius (Eintritte vor Ort zu bezahlen)
 Schifffahrt über Kurisches Haff
 Alle Transfers laut Programm
 Karten der Gegend und detaillierte Routenbeschreibung

Extras:
 Leihräder (Inkl. 2 Radtaschen und Werkzeug)
Tourenrad: 70.- €
Damenräder ausgestattet mit 7- Gang und Nabenschaltung von Sachs, mit Rücktritt
Herrenräder ausgestattet mit 6- Gang-Kettenschaltung von Shimanno
Elektrorad (Pedelec) auf Anfrage: 130.- €
 Leih-Tacho: 10.- €
Da in den Routenbeschreibungen die Kilometerzahlen angegeben sind, empfehlen wir, einen eigenen Tachometer mitzubringen. Das ermöglicht Ihnen einen reibungslosen Verlauf der Radwanderung. In diesem Fall wird ihnen der Begleitfahrer, den Tacho am Rad kostenlos montieren. Sie können aber auch einen guten Tacho gegen Bezahlung (zusammen mit der Montage) ausleihen. Bitte unbedingt bei der Anmeldung vermerken, was Sie sich eventuell wünschen.

Anreise:
 Flug (mit LOT oder einer anderen IATA-Fluggesellschaft) Direkt buchen können Sie unter www.opodo.de
 In dem Zeitraum von 14.07.- 17.08.2017 wird der Flughafen in Vilnius geschlossen und alle Flüge werden vom Flughafen Kaunas (KUN) angeboten. Es gibt direkte Busverbindungen von Vilnius bis zum Flughafen in Kaunas. Die Einzelheiten werden wir noch mitteilen.

Zusatznächte:
Preise pro Zimmer/Nacht
 Warschau
Hotel Metropol***
Mai, Juni, September
im DZ: ab 64.- €
im EZ: ab 64.- €
Juli, August
im DZ: ab 56.- €
im EZ: ab 56.- €
Hotel Felix***
Mai, Juni, September
im DZ: ab 74.- €
im EZ: ab 66.- €
Juli, August
im DZ: ab 66.- €
im EZ: ab 56.- €
 Danzig
Hotel Dom Muzyika
im DZ: 88.- €
im EZ: 64.- €
Hotel Gryf
im DZ: 82.- €
im EZ: 58.- €
 Krakau
Hotel Kazimierz***
Mai, Juni
im DZ: 76.- €
im EZ: 68.- €
Juli, August
im DZ: 64.- €
im EZ: 56.- €
 Vilnius
Hotel City Gate***
im DZ: 74.- €
im EZ: 54.- €
 Klaipeda
Hotel Promenada***
im DZ: 82.- €
im EZ: 68.- €
 Talinn
Hotel St. Barbara***
im DZ: 90.- €
im EZ: 84.- €
Hotel Tallink Express***
im DZ: 82.- €
im EZ: 82.- €

Hinweise:
 Zur Anreise ist für die Bundesbürger ein gültiger Personalausweis erforderlich. Personen unter 16 Jahren benötigen einen Kinderausweis mit Lichtbild oder einen Pass.


Sackmann Fahrradreisen   Raichbergstraße 1, 72622 Nürtingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 70 22-2 44 55 8, sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de