Menü

Sackmann Fahrradreisen

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Rad und Schiff > Holland > Nordroute Holland

Hollands Nordroute ab/bis Amsterdam mit Rad und der MS De Holland

Die traditionsreichen niederländischen Provinzen Nord-Holland und Friesland erwarten Sie mit ihrer landschaftlichen und kulturellen Vielfalt

Während dieser faszinierenden Rad- und Schiffsreise an Bord des Schiffes „De Holland“ werden Sie das Beste entdecken, das die schönen und grünen Provinzen Nord-Holland und Friesland zu bieten haben. Fahren Sie durch das flache “Polderland”, durch die Dünen und entlang der kilometerlangen Sandstrände der Nordseeküste, vorbei an historischen Windmühlen, über die Nordseeinsel Texel und zu vielen schönen Hafenstädtchen an der Küste des IJsselmeers. Die Nordroute ist zweifellos eine der beliebtesten Rad- und Schiffsreisen in Holland.
Nirgends sonst in der Welt werden Sie ein solch faszinierendes Gebiet wie die niederländischen Provinzen Nordholland und Friesland mit ihrer reichen Tradition, romantischen Fischerorten und Hafenstädtchen, malerischen Seen und den atemberaubenden Aussichten auf die Nordsee finden. Im Laufe der Woche an Bord Ihres schwimmenden Hotels, „De Holland“, werden Sie ausreichend Gelegenheit bekommen, die typische niederländische Kultur in historischen Orten wie Alkmaar, Medemblik und Enkhuizen und auf den Inseln Texel und Marken kennenzulernen, wo Sie durch die flache Polderlandschaft radeln, die über Jahrhunderte umfassend von der Nordsee zurück gefordert wurde. 
Die große Liebe zum Rad spiegelt sich in Holland in einem ausgedehnten Radwegenetz wider, das sich wie ein Netz über das ganze Land zieht. Sie werden über die bezaubernde Schönheit der Nordseestrände mit ihren hohen Sanddünen erstaunt sein – wer hat je behauptet, dass es keine Berge in Holland gibt?! Während des zweiten Teils der Tour entlang des IJsselmeers werden Sie viel über die alte Geschichte dieser Region erfahren. An einem Tag machen Sie einen Abstecher quer über das IJsselmeer nach Stavoren in der Provinz Friesland. Weitere Highlights sind die Freilichtmuseen “Zaanse Schans” und „Zuiderzeemuseum“, das historische Stadtzentrum von Alkmaar und die geschichtsträchtigen Hafenstädte Medemblik, Enkhuizen, Hoorn und Volendam sowie, natürlich, Amsterdam mit seinen zahllosen Grachten.


 
Die zwischen 30 und 65 km langen Tagesetappen sind durchgehend flach und verlaufen auf gut ausgebauten Radwegen sowie Nebenstraßen. Deshalb ist diese Reise auch für etwas ungeübtere RadlerInnen sehr gut geeignet. Insgesamt legen Sie während dieser Reise ca. 304 Radkilometer zurück.

 

Das Schiff: MS De Holland
Die MS De Holland ist ein mittelgroßes, familiär eingerichtetes Flusskreuzfahrtschiff, das in 1952 gebaut und in 2012 um 16 Meter verlängert worden ist. Im Winter 2017/2018 wurde das Schiff umfangreich renoviert und bekam eine Kompletterneuerung: eine neue Einteilung, größere und luxuriösere Kabinen und ein neues Innendesign. Das Schiff fährt unter niederländischer Flagge und Management, ist sehr beliebt und eignet sich hervorragend für die Rad- und Schiffsreisen Nord- und Süd-Holland.
Im geräumigen Salon der MS De Holland, der über große Panoramafenster verfügt und auf dem Oberdeck untergebracht ist, befinden sich das Restaurant, die Bar und die mit schönen Sitzecken ausgestattete Lounge. WLAN (Wi-Fi) steht zur Verfügung. Auf dem teils überdachten Sonnendeck laden Stühle und Liegen zum Verweilen ein. Hier können Sie sich entspannen und während der Fahrt die Aussicht genießen. Auf einem separaten Teil des Sonnendecks werden die Fahrräder untergebracht.

Kabinen:
Auf dem Unterdeck befinden sich 24 Zweibettkabinen (10 m²).
Drei Standard-Zweibettkabinen vorne im Schiff haben zwei Einzelbetten (200 x 80 cm), die in L-Form aufgestellt sind, sowie ein Klappbett als optionales drittes Bett.
Drei Zweibettkabinen und achtzehn Superior Zweibettkabinen haben zwei Einzelbetten, die nebeneinander als Doppelbett (200 x 160 Cm) aufgestellt sind.
Unterschiede zwischen Standard- und Superior-Kabinen auf dem Unterdeck erklären sich aus ihrer Lage zum Maschinenraum, Treppen und Salon und/oder (in 3 Fällen) durch die Aufstellung der Betten in L-Form (optionale Dreibettkabinen).
Alle Kabinen verfügen über ein Fenster (80 x 40 cm), das jedoch aus Sicherheitsgründen nicht geöffnet werden kann.

Auf dem Oberdeck befinden sich neun identische Superior Zweibettkabinen (10 m²) und eine Suite (13 m²); diese Kabinen verfügen über zwei Einzelbetten die nebeneinander als Doppelbett (200 x 160 cm) aufgestellt sind.
Alle Kabinen auf dem Oberdeck haben einen französischen Balkon (bodentiefe, verglaste Schiebetür) anstelle eines Fensters.
Die Suite hat die gleiche Ausstattung wie die Superior-Kabinen ist jedoch deutlich größer.

Auf vorherigen Wunsch können in den meisten Kabinen die Betten, die normalerweise als Hotelbett aufgestellt sind, als zwei Einzelbetten aufgestellt werden.

Alle 34 Kabinen an Bord der De Holland verfügen über eine individuell regulierbare Klimaanlage, ein Ventilationssystem, einen kleinen Kleiderschrank, Digital-TV, Mini-Safe, Föhn, 230 Volt Steckdosen und ein Badezimmer mit Waschbecken, Dusche und Toilette.

Fakten des Schiffes:  
Länge:
78,3 m
Breite: 7,3 m
Besatzung: 11
Kabinen: 34
Passagiere: 68-72 (max.)


1. Tag (Sa): Individuelle Anreise nach Amsterdam
Einschiffung und Check-in ab 14:00 Uhr in Amsterdam. Nutzen Sie die Gelegenheit, die Innenstadt zu entdecken, eine Shoppingtour zu unternehmen, eine Grachtenrundfahrt zu machen oder ein Museum zu besuchen. Begrüßungsgetränk, erstes Dinner und Tourenbesprechung an Bord. Erste Übernachtung in Amsterdam.

2. Tag (So): Schifffahrt Amsterdam - Zaandam | Zaandam - "Zaanse Schans" - Alkmaar, Radtour ca. 44 km
Die erste Tour führt Sie durch kleine Dörfer und das wunderschöne flache und grüne Polderland. Der erste Haltepunkt ist das Freilichtmuseum “Zaanse Schans” (freier Eintritt), ein altes, traditionelles Dorf mit urigen Holzhäusern, einer Käserei, einem traditionellen Holzschuhmacher und verschiedenen Windmühlen. Nach dem Besuch des Museums radeln Sie weiter durch das “Land von Leeghwater”, ein grünes, trockengelegtes Naturgebiet zwischen Amsterdam, Alkmaar und Hoorn. Besuchen Sie das ehemalige Walfischfahrerdorf De Rijp und die Windmühlen von Schermerhorn. In Alkmaar erwartet Sie Die Holland in der Nähe der historischen Altstadt.

3. Tag (Mo): Dünentour: Alkmaar - Alkmaar, Radtour ca. 33 oder 40 km 
| Schifffahrt Alkmaar - Den Helder, Radtour ca. 33 oder 40 km
Heute haben Sie die Gelegenheit, das wunderschöne Noord-Hollands Dünenreservat, ein 5.300 Hektar großes Wald- und Dünengebiet mit einzigartigen Landschaften, zu entdecken. In den Dünen wird das Trinkwasser für nahezu ganz Nord-Holland gewonnen. Nach einem Besuch am Strand und im Künstlerdorf Bergen radeln Sie zurück nach Alkmaar, wo Sie die schöne Altstadt besuchen können. Am späten Nachmittag fährt das Schiff über den Nordholland Kanal zum Marinehafen Den Helder.

4. Tag (Di): Schifffahrt Den Helder - Oudeschild* | Insel Texel: Rundtour ab/bis Oudeschild, Radtour wahlweise 15-65 km | Schifffahrt Insel Texel - Den Oever
Während des Frühstücks fährt die De Holland zur Insel Texel, wo Sie eine Radtour über die größte der niederländischen Nordseeinseln machen können. Sie fahren durch traumhafte Naturschutzgebiete und können am Strand eine Pause und evtl. eine kleine Baderunde einlegen. Vorschlag: Fahren Sie die gut ausgeschilderte “Thijsseroute” durch malerische Orte und Landschaften (ca. 40 km) und besuchen Sie die Seehundeauffangstation “Ecomare”. Zum Schluss können Sie noch bei der Texel Bierbrauerei in der Nähe von Oudeschild einkehren. Während des Abendessens fährt das Schiff über das Wattenmeer zum Festland nach Den Oever zurück.
* Überfahrt zur bzw. von der Insel Texel mit dem Schiff je nach Wettervorhersage evtl. am Vorabend bzw. am nächsten Morgen. Bei sehr ungünstigen Wetterbedingungen: Überfahrt Den Helder – Texel und zurück mit der großen Fähre (Preis ca. 5.- €: nicht inkl.).

5. Tag (Mi): Schifffahrt Den Oever - Stavoren | Südwest-Friesland: Rundtour ab/bis Stavoren, Radtour ca. 43 oder 55 km
Das Schiff wird während des Frühstücks das IJsselmeer überqueren, um den Hafen von Stavoren in der Provinz Friesland anzulaufen. Hier können Sie entscheiden, ob Sie eine kürzere oder eine längere Radtour unternehmen möchten: besuchen Sie das Naturgebiet Gaasterland, streifen Sie durch den südlichen Teil der in dieser Provinz bekannten friesischen Seenplatte, oder kombinieren Sie die Tour. Sie verbringen den Abend im kleinen Hafen von Stavoren, eine der elf traditionsreichen Städte der Provinz.

6. Tag (Do): Schifffahrt Stavoren - Medemblick | Medemblik - Hoorn - Enkhuizen, Radtour ca. 30 oder 50 km
Frühmorgens überquert das Schiff wiederum das IJsselmeer. Nach dem Frühstück machen Sie eine kurze Radtour über den Deich am IJsselmeer direkt nach Enkhuizen, eine alte, geschichtsträchtige Stadt mit einer jahrhundertelangen Schifffahrtstradition, die einen wunderschönen Hafen, einen gut erhaltenen historischen Stadtkern und das überaus interessante “Zuiderzeemuseum” besitzt, das Sie nachmittags besuchen können. Die längere Radtour führt zunächst zur VOC-Stadt Hoorn, die im 17. Jhdt. zu den bedeutendsten Welthäfen gehörte. Machen Sie einen lohnenswerten Abstecher in die Altstadt. Durch einige malerische kleine Bauerndörfer fahren Sie nachmittags nach Enkhuizen. Nach dem Abendessen wird in Enkhuizen ein kurzer Spaziergang angeboten.

7. Tag (Fr): Schifffahrt Enkhuizen - Volendam | Volendam - Waterland - Amsterdam, Radtour ca. 35 oder 50 km
Am frühen Morgen fährt das Schiff nach Volendam. Am letzten Radtag entdecken Sie auf Ihrer Tour die wunderschöne Region “Waterland” mit ihren zahllosen kleinen Seen, Gräben und Kanälen. In der Nähe von Volendam können Sie einen Käsebauernhof besuchen. Und wenn Sie noch ein paar zusätzliche Kilometer fahren möchten, sollten Sie unbedingt einen Abstecher zur ehemaligen Insel Marken machen, um dann durch die wasserdurchzogene Landschaft von Waterland zurück zur Hauptstadt Amsterdam zu radeln. Hier haben Sie den ganzen Nachmittag und Abend Zeit, um sich in Amsterdam umzuschauen. Wenn Sie am ersten Tag noch keine Grachtenrundfahrt unternommen haben, können Sie z.B. dies jetzt nachholen.

8. Tag (Sa): Individuelle Abreise von Amsterdam
Ende Ihrer Reise. Ausschiffung nach dem Frühstück, bis 9.30 Uhr.


Hinweise:
Entfernungen:
Alle Entfernungen sind „circa-Entfernungen“ für die vorgeschlagenen Radtouren.
Route: Die geplante Route ist immer vorbehaltlich Änderungen aus nautischen, meteorologischen oder organisatorischen Gründen. U.a. bei Hoch- oder Niedrigwasser kann der Kapitän entscheiden, dass die Strecke für Ihre Sicherheit geändert werden muss. Dies ist kein rechtskräftiger Grund für kostenfreier Rücktritt von der Reise.
Leihräder: Die schiffseigenen Mieträder sind Unisex-Touring- bzw. Trekkingräder der Marke Gazelle Chamonix mit tiefem Durchstieg, einer sehr leicht zu handhabenden Shimano-Nexus-7-Gang-Schaltung (ohne Rücktrittbremse), einem Gelsattel, einem Sicherheitsschloss am Rahmen und einer Gepäckträgertasche. In begrenzter Anzahl (und deshalb nur auf Anfrage) sind auch Elektroräder der Marke "Trenergy E-Relax" mit 3 Unterstützungsstufen und einer 7-Gang-Schaltung (ohne Rücktrittbremse) verfügbar. Der Akku reicht bei normalem Gebrauch für eine Distanz von ca. 60-65 km.
Weitere Fahrräder (u.a. Kinderräder, Tandems, Kinder-Anhänger etc.) sowie Kindersitze (für den Gepäckträger) können auf Anfrage ebenfalls zur Verfügung gestellt werden.     
Mitnahme eigener Räder:
Fahrradmiete ist fakultativ. Sie können ohne Aufpreis bzw. Kosten Ihre eigenen Fahrräder mitbringen. Schiffsbesatzung und Veranstalter haften in diesem Fall nicht für eventuelle Schäden, Verlust oder Diebstahl des eigenen Fahrrads.
Reiseleitung: An Bord befindet sich ein kompetenter und mehrsprachiger Reiseleiter. Er/Sie wird Sie während der täglichen Besprechungen über alle notwendigen Tourendetails informieren. Sie fahren die Tour jedoch individuell, im eigenen Tempo, mit Hilfe der detaillierten Radkarte, GPS-Tracks und schriftlichen Routenbeschreibungen und -Tipps (an Bord erhältlich). Der Reiseleiter wird die täglichen Strecken auch selbst fahren und ist daher bei einem möglichen Notfall oder einer technischen Fahrradpanne jederzeit auf seinem Handy erreichbar.
Tagestouren: An Tagen mit zwei oder mehr Tourenoptionen können nicht alle der erwähnten Highlights besucht werden.
Erholung: Falls Sie mal einen Tag eine Radpause einlegen möchten, können Sie an Bord bleiben und ganz entspannt die Fahrt mit dem Schiff zur nächsten Stadt genießen.

Rad und Schiff: Hollands Nordroute

8 Tage / 7 Nächte

Termine 2019:
MS DE HOLLAND 
Start immer samstags
06.04. - 13.04.  Saison 1
13.04. - 20.04.  Saison 1
20.04. - 27.04.  Saison 1
27.04. - 04.05.  Saison 2
04.05. - 11.05.  Saison 2
11.05. - 18.05.  Saison 2
18.05. - 25.05.  Saison 2
25.05. - 01.06.  Saison 2
01.06. - 08.06.  Saison 3
08.06. - 15.06.  Saison 3
15.06. - 22.06.  Saison 3
22.06. - 29.06.  Saison 3
29.06. - 06.07.  Saison 3
06.07. - 13.07.  Saison 3
13.07. - 20.07.  Saison 3
20.07. - 27.07.  Saison 3
27.07. - 03.08.  Saison 3
03.08. - 10.08.  Saison 3
10.08. - 17.08.  Saison 3
17.08. - 24.08.  Saison 3
24.08. - 31.08.  Saison 3
31.08. - 07.09.  Saison 2
07.09. - 14.09.  Saison 2
14.09. - 21.09.  Saison 2
21.09. - 28.09.  Saison 4
28.09. - 05.10.  Saison 4
05.10. - 12.10.  Saison 4

Preise:


Leistungen:
 Schiffsreise & Unterkunft an Bord in der gebuchten Kategorie, 8 Tage/7 Nächte (Sa-Sa) ab/bis Amsterdam
 Vollpension: 7 x Frühstück, 6 x Lunchpakete für Radtouren, 7 x 3-Gang-Abendessen
 Kaffee und Tee an Bord bis 16:00 Uhr
 Begrüßungsgetränk
 Benutzung von Bettwäsche und Handtüchern
 tägliche Kabinenreinigung
 klimatisierte Kabine
 tägliche Programmbesprechungen
 individuelle, nicht geführte Radtouren (Gäste fahren individuell, Reiseleitung fährt die Route ebenfalls)
 einige kurze Rundgänge
 Karten und Routenbeschreibungen für Radtouren (1 x pro Kabine)
 GPS-Tracks
 Gebrauch einer wasserfesten Gepäckträgertasche
 WLAN/Wi-Fi (beschränkte tägliche Datenmenge)
 Musik-Abend an Bord 

Extras:
 An- und Abreise, Getränke, Kaffee und Tee an Bord nach 16:00 Uhr, persönliche Versicherungen, Leihräder, Trinkgelder, Eintrittsgelder und Ausflüge, Gebühren für Fähren, Transfers zur/ab Anlegestelle, Parkgebühren 

Leihräder:
 7-Gang-Touren- oder Trekkingrad: 75.- €
 Elektrorad (in begrenzter Anzahl und nur auf Anfrage): 175.- €   

Parken in Amsterdam:
Auf Wunsch können Sie den Valet Parking Service in Anspruch nehmen, bei dem Ihr Auto am Anreisetag an der Anlegestelle von einem Mitarbeiter in Empfang genommen und zu einem Parkplatz gebracht wird, wo es für die Dauer der Reise stehen bleiben kann. Am Abreisetag wird Ihr Auto dann wieder vom Parkplatz zur Anlegestelle zurückgebracht, sodass Sie direkt die Heimreise antreten können. 
Preise und Vorreservierung auf Anfrage.  

Fakultative Besuche:
Die Eintritte zu folgenden Sehenswürdigkeiten sind nicht im Reisepreis inbegriffen, können den Reiseteilnehmern aber ermäßigt angeboten werden:
- Freilichtmuseum Zaanse Schans
- Besucherzentrum Windmühle Schermerhorn
- Bierbrauerei Oudeschild
- Seehundeauffangstation Ecomare
- Dampfmaschinenmuseum Medemblik
- Freilichtmuseum Zuiderzeemuseum Enkhuizen (und noch einige mehr)


Sackmann Fahrradreisen   Eckenerweg 20, 72336 Balingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 74 33-96 75 322, www.sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de


Datenschutz     Impressum     Kontakt     individuelle Reisen     Gruppenreisen     Rad und Schiff     Reiseschutz