Sackmann Fahrradreisen

Menü

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Deutschland > Donauradweg > Regensburg-Passau

Auf dem Donau-Radweg von Regensburg nach Passau

Diese individuelle Fahrradreise bringt Sie auf ebenen Wegen auf dem bekannten Donau-Radweg von Regensburg nach Passau

Wenn Gott wirklich in Frankreich zu Hause sein sollte, machte er in Niederbayern Urlaub, wahrscheinlich in einer seiner Barockkirchen.“ (Emanuel Eckardt)
Sie radeln auf ebenen, vorwiegend asphaltierten, fast verkehrsfreien Wegen am Ufer der Donau entlang.

Highlights der Reise:
- Deutsche Donau, Gäuboden und Bayerischer Wald
- Drei-Flüsse-Stadt Passau
- fast durchwegs flache Etappen
- Täglicher Busrücktransfer inkl. Radtransport vom gebuchten Hotel in Passau nach Regensburg buchbar.

 

     Drei gut zu fahrende Tagesetappen. Leider wenige Raststationen direkt am Radweg.
bewertet am 04.06.2018 von Ellen und Jürgen S.

Gepäcktransport bestens. Hotel in Regensburg mit eigener Fahrradgarage. In Straubing parken die Räder in einer öffentlichen Tiefgarage aber in einem Bereich für das Hotel. Das Hotel in Deggendorf hat wieder eine eigene Fahrradgarage, in Passau stehen die Räder irgendwie in der Hoteleigenen Tiefgarage. Das Hotel in Passau ist etwas schwierig zu erreichen. Für alle Hotels gilt: schöne Zimmer, klasse Frühstückbuffet und freundlicher Empfang. In der Ausschreibung bitte ein Hinweis auf die Fahrzeiten der Fähre in Niederalteich bzw. Alternativroute.

alle Bewertungen anzeigen


Die Radwege am Ufer der Donau sind durchwegs eben. Sie radeln vorwiegend auf asphaltierten oder gut befestigten, fast verkehrsfreien Wegen. Gesamtlänge: ca. 153 Radkilometer

 

 

1. Tag: Regensburg
Individuelle Anreise nach Regensburg per Bahn oder Pkw. Den heutigen Tag sollten Sie noch für einen Stadtbummel durch die Regensburger Altstadt nutzen, denn die mittelalterlichen Gassen und Plätze der Oberpfälzer Hauptstadt bieten unzählige kunsthistorische Sehenswürdigkeiten. Die Steinerne Brücke und der auf das 8. Jahrhundert zurückgehende Dom St. Peter wurden die Wahrzeichen der Kaiser- und Fürstenstadt. Am schönsten können Sie den Blick auf die Altstadt von einem der einladenden Biergärten auf der Donauinsel genießen.

2. Tag: Regensburg – Straubing, ca. 53 km
Über die Nibelungenbrücke und die Walhalla-Allee erreichen Sie die beschilderte Radroute „Tour de Baroque“ und radeln nach Donaustauf. Von weitem sichtbar ragt die berühmte Walhalla, der „Tempel der deutschen Ehre“, über das Donautal. Sie radeln weiter auf dem Donaudamm nach Straubing, bekannt für seine barocken Bürgerhäuser und den malerischen Stadtplatz. Weltbekannt und eine Besichtigung wert ist der "Römische Schatzfund" im Gäubodenmuseum. Und auch das jährlich im August stattfindende Gäubodenfest, das nach dem Oktoberfest das zweitgrößte Volksfest Bayerns darstellt, lohnt einen Besuch.

3. Tag: Straubing – Deggendorf, ca. 40 km
Über Oberalteich erreichen Sie Bogen, das vom Bogenberg und der Donau eingerahmte Tor zum Bayerischen Wald. Weiter führt der Weg nach Metten, wo sich bei gutem Wetter die Doppeltürme der Klosterkirche, die auf jeden Fall einen Abstecher wert ist, leuchtend aus der sanften Hügellandschaft hervorheben. Der heutige Übernachtungsort ist Deggendorf. Hier sind, neben dem (durch seinen mächtigen gotischen Turm gekennzeichneten) Rathaus in erster Linie die beiden großen Stadtpfarrkirchen (Mariä Himmelfahrt und die Grabkirche) sehenswert.

4. Tag: Deggendorf – Passau, ca. 60 km
Auch heute folgen Sie wieder der „Tour de Baroque“. Über Niederalteich, eines der ältesten Benediktinerklöster Bayerns, erreichen Sie das kleine Örtchen Winzer. Von hier aus geht's weiter nach Vilshofen. An der linken Donauseite radeln Sie bis zum Wasserkraftwerk Kachlet. Nach Überquerung der Donau erreichen Sie dann die geschichtsträchtige Drei-Flüsse-Stadt Passau, die sich schon darauf freut, Ihnen Ihre zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu präsentieren. An erster Stelle ist hier natürlich der Dom zu nennen, der die weltgrößte Kirchenorgel sein Eigen nennen darf, aber auch viele weitere Kirchen, die Veste Oberhaus und viele weitere Museen möchten besichtigt werden, ehe Sie vielleicht eine Drei-Flüsse-Rundfahrt an Donau, Inn und Ilz unternehmen. Damit Sie auch wirklich genügend Zeit für eine ausgiebige Erkundung Passaus haben, empfehlen wir Ihnen, mindestens eine Zusatznacht zu buchen!

5. Tag: Individuelle Rückreise oder Verlängerung 
Sollten Sie keine Zusatznacht gebucht haben, heißt es heute nach dem Frühstück Abschied nehmen von Passau. Bevor Sie die Heimreise antreten, sollten Sie sich allerdings um 12.00 Uhr im Passauer Dom aufhalten, wo genau in diesem Moment die größte Kirchenorgel der Welt mit ihren 17.000 Orgelpfeifen zu einem Klangsturm anhebt und Ihnen ein unvergessliches Erlebnis bescheren wird.

Eine Kombination mit unseren weiteren Donau-Touren ist jederzeit möglich.

Hotels:
Gerne können Sie sich die Hotels im Internet einmal anschauen. Hier ist eine Übersicht der Hotels, in denen wir überwiegend Zimmer für unsere Radreisegäste buchen - freie Zimmer vorausgesetzt. Da die Zimmer aber immer erst nach dem Eingang einer Anmeldung angefragt und gebucht werden und wir in jedem Ort mit mehreren Hotels zusammenarbeiten, können wir leider vorab keine Garantie auf ein bestimmtes Hotel geben.
Regensburg:
Avia Hotel ****
Hotel Roter Hahn ****
Hotel Münchner Hof ****

Straubing:
Hotel Theresientor ****
Hotel Seethaler ***S

Deggendorf:
Hotel Donauhof ***

Passau:
Hotel Spitzberg ****
Hotel Residenz ****

 

Bewertungen unserer Reiseteilnehmer:
 

     Drei gut zu fahrende Tagesetappen. Leider wenige Raststationen direkt am Radweg.
bewertet am 04.06.2018 von Ellen und Jürgen S.

Gepäcktransport bestens. Hotel in Regensburg mit eigener Fahrradgarage. In Straubing parken die Räder in einer öffentlichen Tiefgarage aber in einem Bereich für das Hotel. Das Hotel in Deggendorf hat wieder eine eigene Fahrradgarage, in Passau stehen die Räder irgendwie in der Hoteleigenen Tiefgarage. Das Hotel in Passau ist etwas schwierig zu erreichen. Für alle Hotels gilt: schöne Zimmer, klasse Frühstückbuffet und freundlicher Empfang. In der Ausschreibung bitte ein Hinweis auf die Fahrzeiten der Fähre in Niederalteich bzw. Alternativroute.

 

     Insgesamt gute Organisation, große Unterschiede bei den Leistungen der Hotels.
bewertet am 21.12.2016 von Anonym

Gute Organisation des Gepäcktransports und des Rücktransports von Passau nach Regensburg. Nicht glücklich waren wir mit der Abstellmöglichkeit der Fahrräder in Deggendorf und in Passau in der öffentlich zugänglichen Tiefgarage. Sehr gut war der Service in den Hotels in Deggendorf und Straubing. Leider war die Einnahme der gebuchten Halbpension in Passau nicht im Hotel möglich, es gab Unstimmigkeiten da wir zur gebuchten Uhrzeit noch gar nicht im Hotel waren. Außerdem lag dieses Hotel an einer vielbefahren Bundesstraße. Nachtruhe war nur bei geschlossenem Fenster möglich.

 

     Es war ein Geburtstagsgeschenk an meine Frau mit unseren zwei Söhne 16 und 24 Jahre
bewertet am 20.12.2016 von Christine und Edgar Sch.

Unterbringung, Gepäcktransport und Service waren einwandfrei.
Auch wenn es am ersten Tag leicht regnete waren es 5 stressfreie schöne
Tage. Das wurde uns auch von den beiden Söhnen bestätigt.

 

Donau-Radweg Regensburg-Passau

5 Tage / 4 Nächte

Termine:
täglich vom 1. April bis 31. Oktober
 Saison 1:
01.04.-07.04. und
23.10.-31.10.
 Saison 2:
08.04.-12.05. und
18.09.-22.10.
 Saison 3:
13.05.-17.09.

Preise:
2018:
pro Person in Kat. A/B
Saison 1 im DZ: 345.- €
Zuschlag Saison 2: 30.- €
Zuschlag Saison 3: 50.- €
EZ-Zuschlag: 110.- €
HP-Zuschlag: 100.- €
Leihrad: 75.- €
Elektrorad: 135.- €

2019:
pro Person in Kat. A/B
Saison 1 im DZ: 345.- €
Saison 1 im EZ: 455.- €
Zuschlag Saison 2: 30.- €
Zuschlag Saison 3: 50.- €
Zuschlag Halbpension: 100.- €
Leihrad: 75.- €
Elektrorad: 145.- €

Leistungen:
 5 Tage/4 Übernachtungen; Unterkunft in sorgfältig ausgesuchten Hotels (Kat. 3- oder 4-Stern), alle Zimmer mit Bad/Dusche und WC
 Frühstück (meist Buffet), bei Halbpension 3-gängiges Abendessen
 Gepäcktransport von Hotel zu Hotel; keine Begrenzung der Gepäckstücke, täglich zwischen 9 und 18 Uhr
 Ausführliche Reiseunterlagen (Streckenbeschreibung, Karten, Hinweise auf Sehenswürdigkeiten, etc.)
 7-Tage-Service-Hotline

Extras:
 Leihrad mit Gepäcktasche:
Unisex-Tourenrad (mit Freilauf und stufenloser Nuvinci-Schaltung sowie 2 Gepäcktaschen): 75.- €
Elektrorad mit beidseitiger Gepäcktasche : 135.- € (ab 2019: 145.- €)
 Parken in Regensburg:
- bei unserem hauptsächlich gebuchtem Vertragshotel können Sie Ihr Auto für die Dauer der Reise stehen lassen; es stehen 7 Garagenplätze zu 8.- €/Tag zur Verfügung und eine Reservierung direkt beim Hotel ist empfehlenswert; dann sind über 100 Hotelparkplätze vorhanden; für den Tag der Übernachtung ist der Parkplatz kostenfrei, dann kostet er ca. 5.- € pro weitere Nacht.  (
http://www.avia-hotel.de/)
- bei den Alternativhotels kostet das Parken in der Hotelgarage ca. 15.- € pro Nacht oder ca. 6.- € pro 24 Stunden in einer öffentlichen Parkgarage
 Bustransfer Passau - Regensburg  tägl. um 09.00 Uhr, Fahrzeit ca. 2 Stunden, 42.- € pro Person inkl. eigenes Rad, Reservierung erforderlich
 Evtl. Ortstaxe vor Ort bezahlbar
 auf Wunsch Tour Regensburg-Wien buchbar; Details auf Anfrage

Zusatznächte
 in Regensburg im 4-Sterne-Hotel pro Person
im DZ: 62.- € (ab 2019: 65.- €)
im EZ: 88.- € (ab 2019: 91.- €)
 in Passau im 4-Sterne-Hotel pro Person
im DZ: 61.- € (ab 2019: 63.- €)
im EZ: 85.- € (ab 2019: 83.- €)
 in Passau im 3-Sterne-Hotel pro Person
im DZ: 54.- € (ab 2019: 50.- €)
im EZ: 76.- € (ab 2019: 66.- €)


Sackmann Fahrradreisen   Eckenerweg 20, 72336 Balingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 74 33-96 75 322, www.sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de