Sackmann Fahrradreisen

Menü

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Deutschland > Lahn > Lahn-Radweg

Eine Radreise auf dem abwechslungsreichen Lahn-Radweg von Marburg nach Koblenz

Unterwegs auf dem Lahn-Radweg: radeln Sie den Klassiker von Marburg nach Koblenz oder entscheiden Sie sich für eine unserer zahlreichen Tourvarianten

mehr

Durch weite Täler, eingekeilt zwischen Taunus und Westerwald und durch schöne Fachwerkstädte schlängelt sich die Lahn. Die gut beschilderte Strecke verläuft meistens auf Radwegen oder verkehrsarmen Straßen.

Durch weitläufige Täler, vorbei an schmalen sich windenden Passagen mit Stromschnellen, eingekeilt zwischen Felsen und Klippen des Taunus und des Westerwaldes und durch romantische Fachwerkstädte schlängelt sich die Lahn durch das märchenhafte Land der Gebrüder Grimm. Die Ortschaften im Lahntal bestechen durch ihre malerischen, im Fachwerkstil erbauten Häuser und verwinkelten Gässchen, in denen sich urige Gastwirtschaften verstecken, sowie durch prachtvolle Burgen und Schlösser, die sich meist gewaltig über den Flussufern auftürmen. Der durchgehend beschilderte Lahnradweg verläuft zum Großteil auf Radwegen oder verkehrsarmen Straßen und wurde 2006 als einer der ersten Radwege in Deutschland vom ADFC mit 4 von 5 möglichen Sternen ausgezeichnet.

 

     Lahnschaftlich schöne Tour
bewertet am 29.12.2017 von K. Henzler

Die Reise war gut organisiert. Gepäcktransport, Unterkünfte alles war bestens. Leider hatten wir das Pech, dass auf Grund von Regenfällen die Lahn Hochwasser führte und wir Teile der Strecke umfahren mussten. Schöne historische Städte gab es zu besichtigen und auch der Anstieg zum Ort Braunfels hat sich gelohnt. Die Teile der am Fluss verlaufenden Strecke, die wir befahren konnten, waren landschaftlich sehr schön!

alle Bewertungen anzeigen

 
Sie radeln auf meist flachen, asphaltierten Rad- und Wanderwegen abseits vom Verkehr, nur ab und zu sind kleine Anstiege zu bewältigen. Die Route ist durchgehend gut und einheitlich beschildert. Größtenteils verläuft eine Bahnlinie parallel zum Radweg.

 


Hotels:
Gerne können Sie sich die Hotels im Internet einmal anschauen. Hier ist eine Übersicht der Hotels, in denen wir überwiegend Zimmer für unsere Radreisegäste buchen - freie Zimmer vorausgesetzt. Da die Zimmer aber immer erst nach dem Eingang einer Anmeldung angefragt und gebucht werden und wir in jeden Ort mit mehreren Hotels zusammenarbeite, können wir leider vorab keine Garantie auf ein bestimmtes Hotel geben.

 

Reiseverlauf der klassischen 7-Tage-Tour von Marburg nach Koblenz
(Es sind auch Varianten (ab 5 Tage /4 Nächte bis 10 Tage / 9 Nächte) möglich.)

1. Tag: Marburg
Für die Besichtigung der historischen Altstadt und der Elisabethkirche sollten Sie genügend Zeit einplanen. Genießen Sie das studentische Flair und besuchen Sie am Abend eine der vielen urigen Kneipen. (DB Anreise möglich/ kostenpflichtiger Parkplatz am Hotel/ Leihrad am Hotel).

2. Tag: Marburg – Wetzlar, ca. 54 km
Freuen Sie sich auf den schönen Lahn-Radweg, der durch das weite Lahntal vorbei an idyllisch gelegenen Badeweihern bis Wetzlar führt. Erkunden Sie Wetzlars Altstadt und den interessanten Dom bei einem Spaziergang am Nachmittag. Bummeln Sie über den mittelalterlichen Marktplatz, entdecken Sie steile Treppchen, enge Gassen und romantische Winkel. Die moderne Seite Wetzlars erleben Sie auf dem Optikparcours. Hier entdecken Sie Phänomene der Optik, wie einen großen Brillanten aus optischem Glas, der funkelnd das Licht zurückwirft oder ein Kaleidoskop mit unendlichen Spiegelungen.

3. Tag: Wetzlar – Weilburg, ca. 32 / 40 km
Über die steinerne Brücke verlassen Sie Wetzlar und erreichen bald die Grube Fortuna (+ 8 km), das bundesweit einzige Eisenerzbergwerk, in dem mit Originalmaschinen dem Besucher unter Tage der Erzabbau vorgeführt wird. Landschaftlich unvergesslich bleibt die Strecke bis Weilburg, dessen Renaissanceschloss auf hohem Felsrücken über der Lahn liegt. Freuen Sie sich am Nachmittag auf eine Besichtigung der Schlossanlage mit seinen prunkvollen und repräsentativen Innenräumen. Gönnen Sie sich einen Cafe im barocken Schlossgarten mit sehenswerter Orangerie, besuchen Sie die Schlosskirche und bestaunen Sie den Schlosshof, der jährlich die Kulisse für die berühmten Weilburger Schlosskonzerte bildet.

4. Tag: Weilburg – Limburg, ca. 40 km
Zwischen Taunus und Westerwald windet sich heute der Flusslauf. Sie radeln auf dem asphaltierten Leinpfad idyllisch über Aumenau und Runkel bis Limburg. Der Limburger Dom, auch Georgsdom genannt, thront oberhalb der Altstadt neben der Burg Limburg. Diese hohe Lage auf den Felsen oberhalb der Lahn sorgt dafür, dass der Dom weithin sichtbar ist. Heute gilt der Bau als eine der vollendetsten Schöpfungen spätromanischer Baukunst. Daher ist nicht nur der Besuch des weltberühmten Limburger Doms ein absolutes Muss, sondern auch der Bummel durch die Innenstadt, denn sie zählt zu den schönsten Altstädten Deutschlands!

5. Tag: Limburg – Bad Ems, ca. 36 / 47 km
Genießen Sie heute einen landschaftlichen Höhepunkt: Abseits jeglichen Verkehrs rollen Sie über den Lahn-Radweg durch eine unberührte Tallandschaft von Diez bis Balduinstein. Zwei Anstiege hält dieser Tag bereit, wobei Sie einen Anstieg bequem per Bahn umfahren können (11 km). Erholen Sie sich danach bei einer Rast am Kloster Arnstein, an der Burg Nassau oder im historischen Wirtshaus an der Lahn bevor Sie in Bad Ems einradeln. Sie werden begeistert sein, denn Ihr erster Blick gilt gleich dem architektonischen Schmuckstück von Bad Ems: in einer langen Reihe präsentiert sich das Kurhaus, das Kurcafe, der Marmorsaal, das Kurtheater und das Casino. Diese "Schokoladenseite" zur Lahn findet eine würdige und schöne Fortsetzung in den Gartenanlagen des Kurparks. Genießen Sie Ihren Aufenthalt und lassen Sie die Seele baumeln.

6. Tag:  Bad Ems - Braubach/Koblenz, ca. 17 km / 46 km
Nach 12 km öffnet sich das Rheintal vor Ihren Augen. Hier krönen Sie Ihre Radreise mit einem Abstecher (+ 29 km) über Boppard und St. Goar bis zur Loreley. Erklimmen Sie in Ruhe den berühmten Felsen, der so vielen Schiffern ein Schicksal war, tauchen Sie ein in den Trubel des quirligen Weinortes Boppard oder entfliehen Sie mit dem Sessellift in luftige Höhen und staunen Sie über den einmaligen Blick auf die Rheinschleife. Wie auch immer Sie den Tag gestalten, die Rückfahrt in den Weinort Braubach oder Koblenz genießen Sie per Schiff.

7. Tag: Individuelle Rückreise
Heute endet Ihr schöner Fahrradurlaub nach dem Frühstück in Braubach im Hotel. DB Abreise möglich. Wer zurück nach Marburg möchte, dem empfehlen wir unseren praktischen Rücktransfer-Service (Abfahrt 09.00 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden), der Sie vom Hotel in Braubach/Koblenz in direkter Fahrt zurück zum Starthotel bringt.    

Reiseverläufe der verschiedenen Varianten

Lahn mit Charme
7 Tage / 6 Nächte / 5 Radtage (pro Tag zwischen 20 und 54 km)
Ob romantische Lage direkt an der Lahn, zentral in Top-Innenstadtlage oder gefühlt als Schlossherr und Schlossdame: Bei dieser ausgesprochen schönen Lahn-Radreise übernachten Sie in stilvollen 4-Sterne-Hotels mit besonderem Charme. Bei 5 von 6 Übernachtungen bietet Ihr attraktives Zuhause auch einen eigenen Wellness- und/oder Spabereich, der zum Entspannen und Relaxen einlädt. In Marburg übernachten Sie im direkt an der Lahn gelegenen Vila Vita Rosenpark, in Wetzlar im Michel Hotel nahe Altstadt und Dom, in Weilburg im Schlosshotel inmitten des imposanten Ensembles der Schlossanlage, in Limburg im traditionsreichen Dom Hotel, in Bad Ems im ehrwürdigen Häckers Grand Hotel & Spa Resort und in Koblenz am Fuße der Festung Ehrenbreitstein im Diehls Hotel.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Marburg
Ihr Hotel Vila Vita Rosenpark liegt in wunderschöner Lage direkt an der Lahn und bietet 2 edle Restaurants und eine große Sommerterrasse. Lang ersehnt und nun endlich geöffnet ist der neue Wellnessbereich zum Genießen und sich wohlfühlen! Auf 1.000 Quadratmetern locken Saunen und Dampfbäder, ein Pool, ein Fitnessraum und eine Vielzahl an Wellnessanwendungen. (DB Anreise möglich, kostenpflichtiger Parkplatz am Hotel, Leihrad am Hotel).
2. Tag: Marburg - Wetzlar, ca. 40 km
Ihr 4-Sterne Hotel befindet sich nur 10 Gehminuten vom historischen Dom sowie 5 Gehminuten von der Altstadt entfernt. Das Hotel bietet aber auch einen Wellnessbereich mit Schwimmbad, Sauna und einen Fitnessraum an.
3. Tag: Wetzlar - Weilburg, ca. 32/40 km
Heute wohnen Sie wie Schlossherr und Schlossherrin. Im Schlosshotel Weilburg erleben Sie eine harmonische Verbindung aus Tradition, Komfort, Stil und Gemütlichkeit. Mitten in der Altstadt von Weilburg – im imposanten Ensemble der Schlossanlage mit den Renaissance- und Barockbauten – genießen Sie die Annehmlichkeiten eines 4 Sterne-Hotels, den persönlichen Service und eine ausgezeichnete Küche. Obwohl Sie sich in einem historischen Gebäude befinden, brauchen Sie auf die Vorzüge von Sauna, Schwimmbad und Fitnessraum nicht verzichten. Schwimmen Sie ein paar Bahnen im Pool oder stärken Sie Ihre Abwehrkräfte in der Sauna.
4. Tag: Weilburg - Limburg, ca. 40 km
 Ihr heutiges Zuhause das Dom Hotel Limburg liegt nur 300 m vom weltberühmten Limburger Dom entfernt (dessen jüngste Innenrestaurierung in den Jahren 1975 bis 1991 einen in ganz Europa einmaligen Kunstschatz zutage förderte). In dem traditionsreichen 4-Sterne Haus erwartet Sie eine Atmosphäre großzügiger Eleganz. Genießen Sie ein außergewöhnliches Ambiente mit vielen liebevollen Details und einem freundlichen, anspruchsvollen Service.
5. Tag: Limburg - Bad Ems, ca. 36/47 km
Ganz zentral wohnen Sie in Häckers Grand Hotel & Spa Resort. Das Grand Hotel in Bad Ems ist die erste Wahl, wenn Sie ein “kaiserliches” Wellnesshotel in Rheinland-Pfalz suchen. Daher wurde im Hotel auch die Thermenlandschaft Kaisergarten eingerichtet, die sich aus 13 verschiedenen Dampfbädern und Saunen zusammensetzt. Zu den hier zu genießenden Wellness-Arrangements gehören: ein Kräuterdampfbad, eine Blocksauna in Außenlage, ein Innen-Whirlpool, eine Eisgrotte, ein römisches Dampfbad, Fußbäder und weitere exklusive Relaxing-Stationen. Als einziges Hotel in Deutschland verfügt das Häcker’s Grand Hotel über ein Thermalbecken, dass direkt von einer unterirdischen Quelle gespeist wird.
6. Tag: Bad Ems - Koblenz, ca. 17/46 km
Nur noch 12 km radeln Sie auf dem schönen Lahn-Radweg, dann öffnet sich das weite Rheintal vor Ihren Augen. Nun haben Sie die Qual der Wahl: entweder auf direkten Weg nach Koblenz mit viel Zeit für das Deutsche Eck, eine mögliche Schiffsrundfahrt und einer Seilbahnfahrt zur Festung Ehrenbreitstein oder Sie krönen Ihre Fahrradreise mit einem Abstecher (+ 29 km) auf dem Rhein-Radweg über Boppard und St. Goar bis zur Loreley. Die Rückfahrt nach Koblenz können Sie per Bahn oder Schiff gestalten. In Koblenz übernachten Sie im Diehls 4-Sterne Hotel in direkter Rheinlage unterhalb der Festung Ehrenbreitstein. Entspannung für Körper, Seele und Geist verspricht hier die Panorama-Sauna mit direktem Blick auf den Rhein, der Swimmingpool oder Sie gönnen sich zum Abschluss Ihrer Radreise eine wohltuende Massage.
7. Tag: Individuelle Abreise aus Koblenz

Bummeltour
10 Tage / 9 Nächte / 8 Radtage
(pro Tag zwischen 20 und 40 km)
1. Tag: Anreise zur Lahnquelle
Mitten in Deutschland liegt die Lahnquelle im schönen Rothaargebirge. Sie übernachten direkt an der Lahnquelle mitten im Wald im urigen komfortablen „Forsthaus Lahnquelle“ (für Bahnreisende Abholservice vom Bahnhof Feudingen / Parkplatz am Hotel / Leihrad am Hotel).
2. Tag: Radtour von der Lahnquelle nach Biedenkopf, 30 km
Der erste Radeltag vergeht wie im Flug. Von der Lahnquelle aus rollen Sie durch waldreiche Landschaft über Feudingen nach Bad Laasphe und weiter vorbei an alten Fachwerkhöfen nach Biedenkopf. Freuen Sie sich hier auf die romantischen Gassen der Fachwerkaltstadt am Schlossberg und auf das Landgrafenschloss Biedenkopf, das in der Mitte des 15. Jahrhunderts von Heinrich III. zu Hessen-Marburg erbaut wurde. Es zählt heute zu den bedeutenden Kulturdenkmälern des Landes Hessen!
3. Tag: Radtour von Biedenkopf nach Marburg, 39 km
Gemütlich rollen Sie durch das weiter werdende Lahntal nach Sarnau zum Otto-Ubbelohde-Museum. Hier lohnt eine Pause, denn Otto Ubbelohde wurde bekannt und berühmt durch seine gezeichneten Druckvorlagen für Buchillustrationen und durch seine Illustrationen zu den Märchen der Brüder Grimm. Nur noch wenige Kilometer radeln Sie bis in die alte Universitätsstadt Marburg. Hier lohnt ein Besuch der berühmten Elisabethkirche und des Marburger Landgrafenschlosses. Lassen Sie sich einfangen von der märchenhaften Altstadt und genießen Sie schöne Abendstunden in internationalen Restaurants oder in urigen Studentenkneipen.
4. Tag: Radtour von Marburg nach Gießen, 34 km
Der Abschied vom bezaubernden Marburg fällt schwer! Doch im weiten Lahntal rollen Sie geschwind auf flachen Wegen nach Gießen und können so die Fahrt durch Feld und Flur ganz unbeschwert genießen. In Gießen lockt das Mathematikum, das erste mathematische Mitmach-Museum der Welt. Über 120 Exponate öffnen eine neue Tür zur Mathematik. Besucher jeden Alters und jeder Vorbildung experimentieren: Sie legen Puzzles, bauen Brücken, zerbrechen sich den Kopf bei Knobelspielen, schauen einem Kugelwettrennen zu, stehen in einer Riesenseifenhaut und vieles mehr. Lassen Sie sich überraschen!
5. Tag: Radtour von Gießen nach Wetzlar, 21 km
Nach einem stärkenden Radler-Frühstück erreichen Sie schon bald am Morgen die Domstadt Wetzlar. Planen Sie unbedingt eine Besichtigung der Altstadt ein - es lohnt sich! Danach hält das Lahntal einen schönen Abstecher für Sie bereit: das Besucherbergwerk Grube Fortuna bietet Ihnen atemberaubende Einblicke tief ins Innere der Erde. Alte Bergmanns-Traditionen werden lebendig - eine Welt, die Sie faszinieren wird. Auf einer Führung (50 Minuten) erleben Sie unter Tage wie mit Originalmaschinen der Erzabbau vorgeführt wird.
6. Tag: Radtour von Wetzlar nach Weilburg, 32 km
7. Tag: Radtour von Weilburg nach Limburg, 40 km
8. Tag: Radtour von Limburg nach Nassau, 27-39 km
Genießen Sie heute einen landschaftlichen Höhepunkt: Abseits jeglichen Verkehrs rollen Sie durch eine unberührte Tallandschaft von Diez bis Balduinstein. Zwei Anstiege hält dieser Tag bereit, wobei Sie einen Anstieg bequem per Bahn umfahren können (11 km). Erholen Sie sich danach bei einer Rast am Kloster Arnstein. Ein schöner Waldweg führt Sie nach Nassau mit seiner kleinen Burg, die Sie am Nachmittag noch erobern können.
9. Tag: Radtour von Nassau nach Koblenz, 28 km
Das historische Wirtshaus an der Lahn winkt auf der rechten Lahnseite bevor Sie in Bad Ems einradeln. Staunen Sie über zahlreiche Bauten, die von der weltweit bedeutenden Bäderarchitektur, von römischer Geschichte und deutscher Romantik erzählen. Und weiter geht´s per Rad, nach 12 km öffnet sich das Rheintal vor Ihren Augen. Welch ein herrlicher Blick! Auf dem schönen Rhein-Radweg radeln Sie bis zum Deutschen Eck und ins Herz von Koblenz.
10. Tag: Abreise aus Koblenz

Klassiker ab Bad Laasphe
8 Tage / 7 Nächte / 6 Radtage
(pro Tag zwischen 30 und 55 km)
1. Tag: Anreise nach Bad Laasphe
Kommen Sie heute frühzeitig nach Bad Laasphe und nutzen Sie die Zeit für einen ersten Ausflug bis zur Lahnquelle (ca. 18,5 km). Oder unternehmen Sie einen Rundgang durch den Ort und besuchen Sie einzigartige Museen, wie das Pilz- oder Radiomuseum. (DB Anreise möglich/ Parkplatz am Hotel/ Leihrad am Hotel). 
2. Tag: Radtour von Bad Laasphe nach Marburg, 51 km
Der erste Radeltag vergeht wie im Flug. Auf idyllischen Radwegen geht es in die alte Universitätsstadt Marburg. Hier lohnt ein Besuch der berühmten Elisabethkirche und des Marburger Landgrafenschloßes. Lassen Sie sich einfangen von der märchenhaften Altstadt und geniessen Sie schöne Abendstunden in internationalen Restaurants oder in urigen Studentenkneipen.
3. Tag: Radtour von Marburg nach Wetzlar, 54 km
4. Tag: Radtour von Wetzlar nach Weilburg, 32-40 km
5. Tag: Radtour von Weilburg nach Limburg, 40 km
6. Tag: Radtour von Limburg nach Bad Ems, 36-47 km
7. Tag: Radtour Bad Ems - St. Goar - Braubach/Koblenz, 17-46 km
Nach 12 km öffnet sich das Rheintal vor Ihren Augen. Hier krönen Sie die Fahrradreise mit einem Abstecher (+ 29 km) über Boppard und St. Goar bis zur Loreley. Die Rückfahrt in den Weinort Braubach oder Koblenz genießen Sie per Schiff.
8. Tag: Abreise aus Braubach/Koblenz

Sportlervariante
6 Tage / 5 Nächte / 4 Radtage
(pro Tag zwischen 55 und 70 km)
1. Tag: Anreise zur Lahnquelle
2. Tag: Radtour von der Lahnquelle nach Marburg, 67 km
3. Tag: Radtour von Marburg nach Braunfels, 62 km
Heute radeln Sie durch die weiten Lahnauen über Gießen zunächst in die Domstadt Wetzlar. Planen Sie unbedingt eine Besichtigung der Altstadt ein - es lohnt sich! Aber auch der Besuch des Besucherbergwerks Grube Fortuna (+ 6 km) und das Märchenschloß von Braunfels sind unbedingt sehenswert.
4. Tag: Radtour von Braunfels nach Limburg, 58 km
Ein weiterer Höhepunkt steht auf Ihrem Programm. Sie radeln auf dem Lahn-Radweg nach Weilburg, dessen Renaissanceschloss Sie auf keinen Fall versäumen sollten! Ganz eng am Fluß folgen Sie dem Lahn-Radweg. Besuchen Sie die wohl größte Burgruine Deutschlands in Runkel, ehe Sie den weltberühmten Limburger Dom sowie die wunderschöne Altstadt besichtigen.
5. Tag: Radtour von Limburg nach Koblenz, 59 km
6. Tag: Abreise aus Koblenz

Kurztour
5 Tage / 4 Nächte / 3 Radtage
(pro Tag zwischen 40 und 65 km)
1. Tag: Anreise nach Marburg
2. Tag: Radtour von Marburg nach Wetzlar,
54 km
3. Tag: Radtour von Wetzlar nach Limburg, 65 km
4. Tag: Radtour von Limburg nach Bad Ems, 36-48 km
5. Tag: Abreise aus Bad Ems

Bewertungen unserer Reiseteilnehmer:

    
bewertet am 09.08.2018 von Anonym

Da wir durchweg Temperaturen von über 30 Grad hatten, ist eine Bewertung sicher nicht objektiv.
Die ersten beiden Tage von Marburg bis Wetzlar und von Wetzlar nach Weilburg radelten wir meist in praller Sonne an Stoppelfeldern vorbei , am zweiten Tag kamen häufige Querungen der Bundesstraße bzw. Autobahn hinzu. Bei diesen Temperaturen kein Spaß!
Ab Weilburg wurde es dann schön, immer an der Lahn entlang, schattig, hin und wieder Sonne. So hatten wir uns das vorgestellt.
In Braubach hätten wir gern die Marksburg besichtigt, wollten aber bei der Hitze nicht hinaufwandern. Die kleine Bimmelbahn fuhr nicht. So sind wir mit dem Schiff dann nach Koblenz und dann auf die Feste Ehrenbreitstein mit der Gondel.
Für die wunderschönen Städte hatten wir leider bei der Hitze nicht mehr die Kraft und Lust für eine Besichtigungsrunde. Das war schade.
Deshalb unter den klimatischen Bedingungen eine "3". Bei anderem Wetter hätte es durchaus anders ausfallen können.

     Prima Organisation
bewertet am 23.07.2018 von Anonym

Alles war sehr gut organisiert, die Hotelauswahl war super, besonders Biedenkopf!

     Lahnschaftlich schöne Tour
bewertet am 29.12.2017 von K. Henzler

Die Reise war gut organisiert. Gepäcktransport, Unterkünfte alles war bestens. Leider hatten wir das Pech, dass auf Grund von Regenfällen die Lahn Hochwasser führte und wir Teile der Strecke umfahren mussten. Schöne historische Städte gab es zu besichtigen und auch der Anstieg zum Ort Braunfels hat sich gelohnt. Die Teile der am Fluss verlaufenden Strecke, die wir befahren konnten, waren landschaftlich sehr schön!

     Lahn-Radweg Klassiker
bewertet am 10.07.2017 von Anonym

Wir waren sehr zufrieden, es hat alles geklappt - von der Tourbeschreibung und Gepäcktransport. Nicht zu empfehlen ist das Hotel Euler in Wetzlar (Bausubstanz ?). Wir waren im 3. Stock untergebracht und obwohl es an diesem Tag nicht heiß war, hatten wir ca. 35 Grad im Zimmer, es war eine fast unerträgliche Nacht. Also nicht zur Übernachtung zu empfehlen! Sonst waren wir "rundum" zufrieden, danke!

 

Lahn-Radweg

10 Tage / 9 Nächte
8 Tage / 7 Nächte
7 Tage / 6 Nächte
7 Tage / 6 Nächte
6 Tage / 5 Nächte
5 Tage / 4 Nächte

Termine:
täglicher Start vom 19.04. bis zum 30.09. möglich

Reisepreise:

Leistungen:
 Übernachtungen mit Frühstück in Zimmern der gebuchten Kategorie; Zimmer mit Bad/Dusche und WC
 Kat. Charme: stilvolle 4****-Hotels, überwiegend mit eigenem Wellness- und/oder Spa-Bereich; direkt an der Lahn oder zentral in Top-Innenstadtlage 
 Kat. A: komfortable Mittelklassehotels; meistens zentral gelegen
 Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels, die bis zu 5 km vom Zentrum entfernt liegen können
 Schifffahrt auf dem Rhein (nur bei der 8-Tage-Variante "Klassiker ab Bad Laasphe und der 7-Tage-Variante "Klassiker ab Marburg") 
 Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
 Radwanderkarte mit eingezeichneten Routen
 detaillierte Routenbeschreibung
 Tipps zur Reisevorbereitung
 Touristische Informationen
 7-Tage-Service-Hotline

Extras:
 Leihrad mit Gepäcktasche:
7-/27-Gang Tourenrad: 70.- €
Elektrorad: 180.- €
 Schifffahrt St. Goar/St. Goarshausen - Koblenz: 22.- €
 Rücktransfers im Kleinbus (täglich um 09:00 Uhr):
nach Marburg: 50.- €
nach Bad Laasphe: 60.- €
zur Lahnquelle: 70.- €
 Rückfahrt in Eigenregie (z.B. per Bahn)
 Kurtaxe, soweit fällig nicht im Reisepreis enthalten und ggf. vor Ort zu bezahlen

Anreise mit der Bahn:
 
Lahnquelle
Der nächstgelegene Bahnhof ist Feudingen. Ein Transfer vom Bahnhof Feudingen zum Hotel an der Lahnquelle kann über das Hotel preisgünstig gebucht werden. Pro Fahrt (maximal 6 Personen) betragen die Kosten Euro ca. 30 Euro, zahlbar vor Ort (dienstags Ruhetag).
 Bad Laasphe
Bad Laasphe ist von allen größeren Städten in Deutschland mit mehreren Umstiegen mit der Bahn zu erreichen. Unsere Partnerhotels in Bad Laasphe erreichen Sie vom Bahnhof aus am besten mit einer kurzen Taxifahrt.
 Marburg
 Marburg ist von allen größeren Städten in Deutschland gut mit der Bahn zu erreichen. Unsere Partnerhotels in Marburg erreichen Sie vom Bahnhof aus am besten mit einer kurzen Taxifahrt.

Parkmöglichkeiten:
 
Lahnquelle
Am Hotel Forsthaus Lahnquelle können Sie Ihren PKW für die gesamte Dauer der Reise sicher stehen lassen. Die Kosten betragen pro Stellplatz 4,- € pro Tag. Es stehen immer ausreichend Parkplätze zur Verfügung, eine Vorreservierung ist nicht notwendig.
 Bad Laasphe
Unsere Partnerhotels in Bad Laasphe bieten immer eine gute Parkmöglichkeit, manchmal sogar kostenlos, für die gesamte Dauer Ihrer Fahrradreise, eine Vorreservierung ist nicht notwendig. Detaillierte Informationen zu den Parkmöglichkeiten an dem für Sie gebuchten Hotel erhalten Sie mit den ausführlichen Reiseunterlagen zwei Wochen vor Reisebeginn.
 Marburg
Das Hotel Vila Vita Rosenpark verfügt über eine hoteleigene Tiefgarage, ca. 15 € pro Tag/PKW. Alternativ ist Parken auch in einem nahgelegenen öffentlichen Parkhaus möglich, ca. 10 € pro Tag/PKW. 
Auch unsere anderen Partnerhotels in Marburg bieten immer eine gute Parkmöglichkeit für die gesamte Dauer Ihrer Fahrradreise, eine Vorreservierung ist nicht notwendig. Preise unterschiedlich.
Detaillierte Informationen zu den Parkmöglichkeiten an dem für Sie gebuchten Hotel erhalten Sie mit den ausführlichen Reiseunterlagen zwei Wochen vor Reisebeginn.

Zusatznächte:
Die Preise pro Person finden Sie hier.


Sackmann Fahrradreisen   Eckenerweg 20, 72336 Balingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 74 33-96 75 322, www.sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de


Datenschutz     Impressum     Kontakt     individuelle Reisen     Gruppenreisen     Rad und Schiff     Reiseschutz