Sackmann Fahrradreisen

Menü

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Deutschland > Mosel > Saarbrücken-Koblenz

Radreisen auf dem Saar-Mosel-Radweg von Saarbrücken nach Koblenz

Eine schöne Radtour auf dem Saar-Mosel-Radweg von Saarbrücken nach Koblenz

Auf dieser atemberaubenden Radreise von Saarbrücken nach Koblenz radeln Sie stets am Ufer der beiden Flüsse Saar und Mosel, die bequeme und genussvolle Radtouren garantieren. Die sanft hügeligen Wald- und Wiesenlandschaften mit Dörfern und Städten französischen Flairs prägen den ersten Abschnitt dieser Tour. Diese weichen schließlich zahlreichen Weinbergen beiderseits der Mosel, welche Sie bis nach Koblenz begleiten werden. Alles in allem folgen Sie auf dieser rund 300 Kilometer langen Radroute geschichtsträchtigen Spuren, die bis in die Zeiten der Römer reichen. Und nicht zuletzt laden die allseits bekannten fruchtigen Moselweine zur Verkostung ein. Eine fantastische Radreise, die Sie Ihren Arbeitsalltag rasch vergessen lässt und Erholung pur verspricht!

 

  Gelungene Radtour
bewertet am 19.12.2016 von Anonym

Gutes Kartenmaterial und die Auswahl der Hotels war auch sehr gut. Alle Hotels waren zentral gelegen und waren sehr komfortabel. Bei der gebuchten Halbpension war auch die Auswahl der Restaurants sehr gelungen. Nur eine Etappe von ca. 80 km war etwas lang, aber zu bewältigen. Wir hatten eben das Pech, dass es an diesem Tag regnete und wir auch noch Gegenwind hatten. Der Koffertransfer hat auch immer sehr gut geklappt. Alles in Allem eine gelungene Reise.

alle Bewertungen anzeigen

 
Großteils verlaufen der Saar- und Moselradweg auf befestigten und asphaltierten Straßen und Radwegen. Dabei sind nur einige wenige kurze Passagen die etwas mehr Verkehr aufweisen. Beide Radwege sind durchgehend und ausgezeichnet beschildert. Eine insgesamt sehr einfache Radreise die nur wenig Grundkondition erfordert. Gesamtlänge: ca. 300 Radkilometer

 

 

Reisebeschreibung für die 8-Tage Variante:
1. Tag: Individuelle Anreise nach Saarbrücken
Ihre Anreise erfolgt in die Hauptstadt des Saarlands. Planen Sie genügend Zeit zur Besichtigung der zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Der St. Johanner Markt mit seinen Boutiquen, Kneipen, Bistros und Restaurants ist das Herzstück des Saarbrücker Lebens und wird Sie rasch in Urlaubsstimmung versetzen. Ihre Fahrräder stehen in der gebuchten Unterkunft zur Übernahme bereit.

2. Tag: Saarbrücken - Mettlach, ca. 60 km
Von Saarbrücken geleitet Sie die Saar zunächst durch ein ehemaliges Kohleabbaugebiet zum UNESCO Weltkulturerbe Völklinger Hütte und weiter in die einst französische Festungsstadt Saarlouis. Sie durchradeln das Merziger Land, das sich oftmals als „Äppelkischd“ bezeichnet und erreichen schließlich die beeindruckende Saarschleife bei Mettlach. Ein Aussichtspunkt, den Sie in einer kurzen Wanderung erreichen, lohnt mit einem herrlichen Ausblick!

3. Tag: Mettlach - Trier, ca. 50 km
Auch heute folgen Sie dem Ufer der Saar und durchradeln waldreiche Gebiete bis Sie schließlich Saarburg erreichen, über dessen verwinkelten Gassen majestätisch die Burg thront. Auf Ihrem Weg von Saarburg nach Konz weichen allmählich die Wälder den Weingärten, die Sie bis zum Ende Ihrer Radtour nun stets begleiten werden. In Konz mündet die Saar in die Mosel und ab hier folgen Sie bereits der Mosel bis zu Ihrem heutigen Etappenziel nach Trier.

4. Tag: Trier - Piesport, ca. 45 km
Nach einer ausgiebigen Stadtbesichtigung mit all seinen Highlights wie Porta Nigra und Amphitheater geht es weiter entlang der wunderschönen Mosel. Ein Weinlehrpfad berichtet über heimische Rebsorten. Kurz vor Piesport durchradeln Sie noch Neumagen-Dhron, den ältesten Weinort Deutschlands. Verkosten Sie doch ein Glas Wein in Ihrem Etappenort, sicher ein schöner Abschluss dieser Radetappe!

5. Tag: Piesport - Traben-Trarbach, ca. 40 km
Schon bald erreichen Sie Bernkastel-Kues, wo die zahlreichen kleinen Gassen und das bunte Fachwerk beeindrucken. Natürlich sollten Sie den bekannten „Bernkastler Doctor“ verkosten. Ihre weitere Radtour führt Sie nun durch das Weinanbaugebiet „Kröver Nacktarsch“. Eine Schifffahrt (fakultativ) bietet herrliche Ausblicke auf die umliegenden Weinberge. Ihr Tagespensum haben Sie mit Traben-Trarbach erbracht.

6. Tag: Traben-Trarbach - Cochem, ca. 55 km
Auch heute begleiten Sie wieder zahlreiche Weinberge beidseits der Mosel. In Enkirch, ein Schmuckstück moselländischer Fachwerkarchitektur, sollten Sie kurz Rast machen. Immer der Mosel entlang gelangen Sie schon in das nächste weithin bekannte Weinanbaugebiet, die „Zeller Schwarze Katz“. Schließlich erreichen Sie über Beilstein, auch bekannt als das Rothenburg an der Mosel, Ihr heutiges Etappenziel Cochem. Das charmante Zentrum sowie die aus dem 11. Jahrhundert stammende Reichsburg sollten Sie auf jeden Fall besichtigen.

7. Tag: Cochem - Koblenz, ca. 50 km
Ein Abstecher zur mittelalterlichen Burg Eltz, welche zweifelsfrei zu einer der schönsten und besterhaltenen Anlagen Deutschlands zählt, lohnt auf jeden Fall. Inmitten der Natur gelegen zeugt Sie von märchenhafter Schönheit und bietet atemberaubende Ausblicke. Zurück am Moselradweg passieren Sie auch auf Ihrer letzten Etappe wiederum zahlreiche schmucke Weinorte, bevor Sie mit Koblenz das Endziel dieser herrlichen Radtour erreicht haben. Das Zentrum der Stadt liegt am Zusammenfluss von Mosel und Rhein und eignet sich hervorragend zu einem abschließenden Stadtbummel.

8. Tag: Individuelle Abreise aus Koblenz
In Koblenz gibt es einiges zu Entdecken. Sehr gerne buchen wir für Sie einen Verlängerungsaufenthalt. Sehr bequem ist unser Rücktransfer, der jeden Donnerstag und Samstag ab Ihrer gebuchten Unterkunft in Anspruch genommen werden kann.


Reisebeschreibung für die 7-Tage Variante:
1. Tag: Individuelle Anreise nach Saarbrücken
2. Tag: Saarbrückekn - Mettlach,
ca. 60 km
3. Tag: Mettlach - Trier, ca. 50 km
4. Tag: Trier - Bernkastel-Kues, ca. 65 km
Nach einer ausgiebigen Stadtbesichtigung mit all seinen Highlights wie Porta Nigra und Amphitheater geht es weiter entlang der wunderschönen Mosel. Ein Weinlehrpfad berichtet über heimische Rebsorten. Kurz vor Piesport durchradeln Sie Neumagen-Dhron, den ältesten Weinort Deutschlands. Nicht mehr weit und Sie erreichen Bernkastel-Kues, wo die zahlreichen kleinen Gassen und das bunte Fachwerk beeindrucken. Natürlich sollten Sie den bekannten „Bernkastler Doctor“ verkosten.
5. Tag: Bernkastel-Kues - Cochem, ca. 75 km
Ihre weitere Radtour führt Sie nun durch das Weinanbaugebiet „Kröver Nacktarsch“. Eine Schifffahrt (fakultativ) bietet herrliche Ausblicke auf die umliegenden Weinberge und in Traben-Trarbach finden Sie zahlreiche architektonische Meisterwerke des Jugendstils und der Belle Epoque. In Enkirch, ein Schmuckstück moselländischer Fachwerkarchitektur, sollten Sie kurz Rast machen. Immer der Mosel entlang gelangen Sie schon in das nächste weithin bekannte Weinanbaugebiet, die „Zeller Schwarze Katz“. Schließlich erreichen Sie über Beilstein, auch bekannt als das Rothenburg an der Mosel, Ihr heutiges Etappenziel Cochem. Das charmante Zentrum sowie die aus dem 11. Jahrhundert stammende Reichsburg sollten Sie auf jeden Fall besichtigen.
6. Tag: Cochem - Koblenz, ca. 50 km
7. Tag: Individuelle Abreise aus Koblenz


Hotels:
Gerne können Sie sich die Hotels im Internet einmal anschauen. Hier ist eine Übersicht der Hotels, in denen wir überwiegend Zimmer für unsere Radreisegäste buchen - freie Zimmer vorausgesetzt. Da die Zimmer aber immer erst nach dem Eingang einer Anmeldung angefragt und gebucht werden und wir in jedem Ort mit mehreren Hotels zusammenarbeiten, können wir leider vorab keine Garantie auf ein bestimmtes Hotel geben. Die Mosel ist ein nicht nur bei Radfahrern beliebtes Reiseziel und auch wegen der vielen Weinfeste sind viele Hotels oft weit im Voraus ausgebucht.
Bei der Radreise von Saarbrücken nach Koblenz werden Kategorie B Hotels gebucht. Wenn Sie in jedem Ort in einem Kategorie A Hotel oder Deluxe Hotel übernachten möchten, ist das auf Anfrage und mit Aufpreis gerne möglich.
Saarbrücken:
Biohotel Madeleine (Kategorie B)
Mettlach:
Hotel Haus Schons (Kategorie B)
Merzig:
Hotel Römer *** (Kategorie B)
Trier:
Hotel Park Plaza (Kategorie Deluxe)
Hotel Deutscher Hof (Kategorie A)
Pentahotel (Kategorie A+B)
Hotel Römerbrücke*** (Kategorie B)
Cityhotel Primavera*** (Kategorie B)
Hotel Deutschherrenhof (Kategorie B)
Trittenheim / Leiwen:
Hotel Krone-Riesling (Kategorie A)
Gutshotel Galerie Riesling (Kategorie A)
Hotel Seminarshof (Kategorie B)
Weinhaus Weis (Kategorie B)
Mehring:
Gasthaus zur Rebe (Kategorie A)
Hotel Moseltal (Kategorie B)
Piesport:
Hotel Restaurant Schanz (Kategorie A)
Hotel Moselblick Piesport  (Kategorie B)
Mülheim:
Weinromantikhotel Richtershof (Kategorie Deluxe)
Bernkastel-Kues:
Hotel Bären *** (Kategorie A)
Hotel Moselblümchen (Kategorie B)
Zeltingen-Rachtig:
Hotel Zeltinger Hof *** (Kategorie A+B)
Hotel Deutschherrenhof *** (Kategorie B)
Hotel Nicolay zur Post (Kategorie B)
Ratskeller Zell (Kategorie B)
Traben-Trarbach:
Romantik-Jugendstilhotel Bellevue (Kategorie Deluxe)
Hotel Trabener Hof (Kategorie A)
Park-Hotel Traben-Trarbach (Kategorie B)
Zell:
Hotel Zum Grünen Kranz (Kategorie A)
Hotel Ratskeller (Kategorie B)
Cochem:
Moselromantik-Hotel Kessler Meyer **** (Kategorie Deluxe)
Hotel Karl Müller (Kategorie A)
Hotel Cochemer Jung (Kategorie A)
Hotel Noss (Kategorie B)
Gondorf:
Hotel Simonis (Kategorie A + B)
Treis-Karden:
Schlosshotel Petry **** (Kategorie A)
Hotel Am Stiftstor (Kategorie B)
Hotel Ostermann (Kategorie B)
Hotel Weinhaus am Stiftstor (Winzerhoftour)
Koblenz:
Diehls Hotel (Kategorie Deluxe)
Hotel Contel (Kategorie Deluxe)
Hotel Hohenstaufen (Kategorie A+B, Winzerhoftour)
Hotel Hamm (Kategorie B)

 

 

Bewertungen unserer Reiseteilnehmer:
 

    Schöner Radweg mit viel Sehenswertem und (für unser Alter) angenehmen Tagesetappen und guten Übernachtungen(bis auf Schons, Mettlach)
bewertet am 05.01.2017 von Anonym

Von unserer Sicht aus ist der Mosel-Maare Radweg unbedingt einzubauen, alles andere ist ok.

     Super, gerne wieder,
bewertet am 20.12.2016 von Die vier Brüder!

Die Auswahl der Unterkünfte war sehr gut, auch das mitgelieferte Kartenmaterial war sehr hilfreich!

Sackmann Fahrradreisen hat auf diesen Beitrag geantwortet:
Die Bewertung bezieht sich auf die Radreisen "Saarbrücken-Koblenz" auf dem Saar-Mosel-Radweg im Jahr 2015 und "Kulmbach-Würzburg" auf dem Main-Radweg im Jahr 2016.

    Gelungene Radtour
bewertet am 19.12.2016 von Anonym

Gutes Kartenmaterial und die Auswahl der Hotels war auch sehr gut. Alle Hotels waren zentral gelegen und waren sehr komfortabel. Bei der gebuchten Halbpension war auch die Auswahl der Restaurants sehr gelungen. Nur eine Etappe von ca. 80 km war etwas lang, aber zu bewältigen. Wir hatten eben das Pech, dass es an diesem Tag regnete und wir auch noch Gegenwind hatten. Der Koffertransfer hat auch immer sehr gut geklappt. Alles in Allem eine gelungene Reise.

Saar-Mosel-Radweg: Saarbrücken-Koblenz

8 Tage / 7 Nächte
7 Tage / 6 Nächte
(die Reisen sind auf Anfrage und evtl. gegen Aufpreis auch in umgekehrter Richtung von Koblenz nach Saarbrücken buchbar)

Termine:
täglich vom 07. April bis 21. Oktober
 Saison 1:
07.04.-30.04. und
15.10.-21.10.
 Saison 2:
01.05.-16.08. und
05.10.-14.10.
 Saison 3:
17.08.-04.10

Preise:
pro Person
 8 Tage / 7 Nächte:
Saison 1 im DZ: 589.- €
Saison 2 im DZ: 639.- €
Saison 3 im DZ; 679.- €
EZ-Zuschlag: 215.- €
HP-Zuschlag: 175.- €
Leihrad: 60.- €
Elektrorad: 170.- €
Rücktransfer: 70.- €
 7 Tage / 6 Nächte:
Saison 1 im DZ: 529.- €
Saison 2 im DZ: 579.- €
Saison 3 im DZ: 619.- €
EZ-Zuschlag: 185.- €
HP-Zuschlag: 150.- €
Leihrad: 60.- €
Elektrorad: 170.- €
Rücktransfer: 70.- €

Leistungen:
 Übernachtung in sorgfältig ausgewählten, komfortablen Mittelklassehotels (alle Zimmer mit DU/Bad und WC)
 Reichhaltiges Frühstück vom Buffet
 bei HP: 3-Gang-Abendmenü
 Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
 bestens ausgearbeitete Routenführung
 Kartenmaterial mit Streckenbeschreibung
 7-Tage-Service-Hotline

Extras:
 Leihrad mit Gepäcktasche:
7-/21-Gang Tourenrad: 60.- €
Elektrorad: 170.- €
 Kurtaxe/Ortstaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
 Anreise per PKW oder Bahn nach Saarbrücken. Nächster Flughafen: Saarbrücken
 Parken in Saarbrücken
- Unsere Vertragshäuser in Saarbrücken verfügen teilweise über eigene Hotelparkplätze bzw. Hotelgaragen, keine Reservierung möglich und zahlbar vor Ort. Detaillierte Informationen erhalten Sie mit den Reiseunterlagen zugesandt.
- Informationen über das Parken in Saarbrücken finden Sie auch auf der Internetseite der Stadt Saarbrücken mehr;
- Informationen über kostenlose Parkplätze finden Sie hier
 Parken in Koblenz: mit Besucherausnahmegeneh-migung der Stadt Koblenz auf öffentlichem Parkplatz am Hotel (Kosten je nach gewünschter Parkdauer ca. 20.- € bis 30.- €, kann als "Parkausweis für Besucher" beim Bürgeramt der Stadt Koblenz beantragt werden)
 Rückfahrt
- Transfer von Koblenz nach Saarbrücken: täglich buchbar mit Abfahrt 9.00 Uhr ab Koblenz. Preis: 70.- € pro Person inkl. Mitnahme eigener Fahrräder. Reservierung zum Zeitpunkt der Anmeldung erforderlich. Vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Anmeldung.
- per Bahn in Eigenregie  

Zusatznächte:
pro Person in Kat. B
 in Saarbrücken:
im DZ: 55.- €
im EZ: 80.- €
HP-Zuschlag: 25.- €
 in Trier:
im DZ: 65.- €
im EZ: 95.- €
HP-Zuschlag: 25.- €
 in Koblenz:
im DZ: 60.- €
im EZ: 90.- €
HP-Zuschlag: 23.- €


Sackmann Fahrradreisen   Eckenerweg 20, 72336 Balingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 74 33-96 75 322, www.sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de


Datenschutz     Impressum     Kontakt     individuelle Reisen     Gruppenreisen     Rad und Schiff     Reiseschutz