Sackmann Fahrradreisen

Menü

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Europa > Tschechien > Prag-Wien easy

Auf einfachen Radwegen von Prag nach Wien

Eine fantastische Radreise von Prag nach Wien - easy

Auf dieser Radreise durch die Schönheiten Tschechiens erleben Sie Denkmäler, die für ihre Einzigartigkeit auf dem UNESCO-Weltkultuerbe aufgelistet sind. Sie besuchen die weltweit bekannten architektonischen Schätze, die Tschechien zu bieten hat. Während der Strecke lernen Sie die kulturellen, natürlichen und gastronomischen Unterschiede von sechs Regionen Tschechiens und Österreichs kennen. Sie haben dann auch noch die Möglichkeit tschechisches Bier, Haná Quarkkäse, Marmelade, Pflaumenpowidl (Pflaumenknödel), mährischen Wein oder Wiener Schnitzel zu versuchen. Am Beginn können Sie den Sitz von böhmischen Königen und das kulturelle Zentrum Tschechiens, die Hauptstadt Prag, besuchen. In der Stadt Kutná Hora, wo die wichtigsten Silbergruben Zentraleuropas waren, werden Sie die gotischen Prachtstücke mit der monumentalen St. Barbara Kathedrale entdecken. Die Städte Litomyšl und Brno, beide Sitzstädte von mächtigen Bischöfen, bieten herrliche Schlösser und Gärten, ein Schloss im Renaissance Stil und das andere im Gotik Stil. In Brno ist die Villa Tugendhat von Mies van der Rohe als moderne Architektur, welches zu den besten Stücken Europas zählt, eine Besichtigung wert. Das Lednice-Valtice-Areal, Sitz des mächtigen Herren von Liechtenstein, ist auch nicht zu vergessen. Durch die einzigartige Romantik, der Atmosphäre und dem größten englischen Park in ganz Europa wird es auch gern "Märchenland" genannt. All dies und viele andere historische Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten können Sie während dieser besonderen Radreise besuchen.


 
Tour mit flach bis leicht hügeligem Gelände mit einzelnen Steigungen; auch für ungeübtere Radler noch zu bewältigen.

 

  anzeigen
    
schließen

 

1. Tag: Fakultativ - Anreise nach Prag
In eigener Regie und einchecken in das Hotel. Das Programm an diesem Tag ist optional und daher nicht im Preis inkludiert. Es bleibt Ihnen überlassen, ob Sie Prag alleine erkunden wollen, entspannen wollen oder an einer einzigartigen Radtour durch die Stadt teilnehmen (siehe Details unten „Prag per Rad“). Diese Tour wird von gebürtigen Pragern geleitet, die ihre Stadt wirklich lieben und die Ihnen weit mehr als nur die Highlights aus dem Lonely Planet Reiseführer zeigen werden – die ganze Tour findet im Radsattel statt und endet bei einem guten Bier in einem gemütlichen, sorgfältig ausgesuchten Lokal. Wenn Sie nicht unter Zeitdruck stehen, empfehlen wir den Aufenthalt in Prag auf ein paar Tage zu verlängern, um alle Schönheiten und verborgenen Plätze dieser wunderschönen Stadt entdecken zu können. Gerne organisieren wir für Sie ein mehrtägiges abwechslungsreiches Programm in Prag ganz nach ihrem Wunsch.

2. Tag: Prag - Nymburk - Kutná Hora, ca. 42 km
Am Morgen geht es per Zugtransfer von Prag in die wunderschöne Stadt Nymburk, die direkt am Ufer der Elbe liegt. Von dort aus radelns Sie auf den Wegen entlang der Elbe, welche zu den besten in der Tschechischen Republik gehört. Der erste Halt der heutigen Etappe ist in der Stadt Podebrady. Die friedliche Atmosphäre der Kurstadt wird am besten auf der Kolonnade ausgekostet, wo Sie eine der lokalen Mineralquellen genießen können. Nächster Halt wird die alte Königsstadt Kolin mit der Raenaissance-Synagoge, der gut erhaltenen gotischen Kathedrale und dem Platz mit spektakulärem Blick auf die umliegende Landschaft. Nun geht es, ab von der Elbe, zur Stadt Kutná Hora zum zweiten UNESCO Kleinod auf Ihrer Reise. Der Name Kutná Hora bedeutet "Bergbau Hügel" und erinnert an die berühmte Ära, als dieser Ort sich fast über Nacht zur zweitgrößten Stadt und zum Schaufenster des Tschechischen Königreichs wurde. Das alles nur dank der Entdeckung eines der größten Silber-Lagerstätten in ganz Europa. Sie werden die glorreiche Vergangenheit durch viele Hinweise fast in jeder Ecke, sei es die Minze-Werkstatt des Königs Wenzel IV oder der imposante Dom der heiligen Barbara, finden.

3. Tag: Kutná Hora - Pardubice, ca. 53 km
Bevor Sie Kutna Hora verlassen, sollten Sie das einzigartige Beinhaus in der Vorstadt besuchen. Bei der Entsorgung des örtlichen Friedhofs, haben die einheimischen Mönche die Skelettreste von mehr als 30 000 Menschen verwendet, um verschiedene Formen zu erstellen. Beim Anblick dieser atemberaubenden Kreation werden Sie Gänsehaut bekommen. Der nächste Halt der heutigen Etappe wird das top-klassizistische Schloss Kacina oder das älteste un noch immer arbeitende Gestüt in Kladruby sein. Einheimische Pferd, die seit dem 16. Jahrhundert gezüchtet wurden, schmücken noch immer viele königliche 4-in-Hand Teams. Sie werden die Möglichkeit haben Kraft zu tanken oder sich im Bunkov Gebiet, welches für seine Sandstrände und angenehmen Bäder berühmt ist, zu erfrischen. Das Ziel am heutigen Tag wird die Stadt Pardubice, Sitz des mächtigen Herren von Pernstein, sein. Die Stadt ist nicht nur für sein spektakuläres Renaissance-Schloss und seinem lebhaften Stadtzentrum berühmt, sondern auch als Ort der traditionellen tschechischen Lebkuchenbäckerei und der Plastiksprengstoff SEMTEX, der seit des Kalten Krieges bekannt ist.

4. Tag: Pardubice - Litomyšl, ca. 61 km
Am Morgen können Sie kurzen Spaziergang entlang der Stadtmauer von einem schönen Schloss Pardubice genießen und dann das nahe gelegene Schloss Kunetická Hora besichtigen. Obwohl das Schloss in nur 300m Höhe liegt, ist es wegen seiner perfekten Lage eine untrügliche Dominante der ganzen Region. Danach geht es entlang des Flusses Loucna bis zum Denkmal in Vraclav weiter. Es erinnert an die blutigen Ereignisse von 1108, als die lokale Vršovci Herrscherfamilie von Königsdynastie Premyslovci ermordet wurde. Vraclav liegt in der Nähe der Stadt Vysoké Myto. Die mittelalterliche Vergangenheit dieses Ortes überlebt auf einem schönen Platz und auf den gut erhaltenen Stadttoren. Der Tag endet in der malerischen Stadt Litomyšl, die nicht nur als der Geburtsort des berühmten Komponisten Bedrich Smetana (wird jedes Jahr mit dem Musik-Symposium geehrt) und für einen herrlichen Platz berühmt ist. Vor allem Dank des perfekt erhaltenen Renaissance-Schlosses und der Gärten ist die Stadt in der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen worden.

5. Tag: Litomyšl - Svitavy - Brno (Brünn), ca. 25 oder 50 km
Heute haben Sie zwei Möglichkeiten: Die Kürzere führt direkt nach Svitavy, einer schönen Renaissancestadt und von dort aus geht es dann mit dem Zug nach Brno (Brünn). So bleibt Ihnen der ganze restliche Tag, um die Hauptstadt von Mähren inklusive der Villa Tugendhat, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, zu besichtigen. Falls Sie sich für die Längere entscheiden, fahren Sie zunächst entlang des Flusses Loucna und weiter durch kleine Dörfer und machen einen Abstecher in die bezaubernde Stadt Policka. Dort werden Sie auch die am Besten erhaltenen mittelalterlichen Mauern des Landes und eine sehr guten Brauerei findet. Weiter geht es dann bis nach Brezova nad Svitavou und von dort mit dem Zug nach Brno (Brünn)

6. Tag: Brno (Brünn) - Mikulov (Nikolsburg), ca. 60 km
Den größten Teil der heutigen Etappe Richtung Süden folgen Sie dem Lauf des Flusses Svratka. Den ersten Halt können Sie dann in Rajhrad einlegen und das bemerkenswerte Kloster aus dem 11. Jahrhundert besichtigen. Weiter geht es über Zidlochvice, wo Sie noch ein schönes Schloss bewundern können. Nun nähern Sie sich schon dem Herzen Mährens mit seinen berühmten Weinbergen und Weinkellern. Sie überqueren den riesigen Staudamm Nove Mlyny und von dort können Sie schon mit der Weinverkostung beginnen. Unterwegs werden Sie auch etwas über die berühmte, aus der Steinzeit stammenden, Statue Venus von Vestonice erfahren. Zum Abschluss können Sie sich aussuchen, ob Sie auf den Palava Hügel möchten oder ob Sie ihn lieber umfahren. Beide Wege bringen Sie nach Mikulov (Nikolsburg), einer ganz besonders schönen Stadt.

7. Tag: Mikulov (Nikolsburg) - Lednice/Valtice Kulturlandschaft - Mistelbach - Wien, ca. 45 km
Dieser Tag ist gänzlich der wunderschönen Kulturlandschaft Lednice/Valtice gewidmet. Am Morgen führt Sie die Tour von Mikulov (Nikolsburg) entlang des eisernen Vorhangs nach Lednice, dem ersten Schloss, welchses Sie besichtigen können. Sie werden die wunderschöne Liegenschaft aus dem Besitz der Familie von Liechtenstein kennenlernen. Es wurde hier eine märchenhafte Parklandschaft mit Teichen und kleinen Seen angelegt und mittendrin die zwei prachtvollen Schlösser erbaut - Lednice und Valtice. Am Nachmittag wird es Zeit der Tschechischen Republik auf Wiedersehen zu sagen, denn nun werden Sie das benachbarte Österreich entdecken. Der erste Teil für entlang der Grenze mit vielen Geschichten aus der Zeit des Eisernen Vorhangs. Danach geht es durch das verrückte Dorf Herrnbaumgarten, wo ein Dorfmuseum mit poetischem Unsinn eine Besichtigung wert ist. Weiter radeln Sie zur Hauptstadt des österreichischen Weins, Poysdorf. In der lokalen Vinothek können Sie sich entscheiden, ob Ihnen die österreichischen Weine mehr als die mährischen schmecken oder umgekehrt. In der Nähe von Poysdorf steht das Schloss Wilfersdorf, wovon es nicht mehr weit zum Städtchen Mistelbach ist. Von hier aus kommen Sie mit einem Transfer nach Wien.

Hinweise:
Wie bereits in Prag ist auch die Nacht in Wien nicht im Preis einhalten, da die meisten unserer Gäste gerne mehrere Tage hier bleiben möchten. Wir können Ihnen gerne einige Hotels in Budapest empfehlen.


Prag per Rad
Streckenprogramm*: 10:00 – 10:30 Willkommenbriefing, Erklärung der Grundregeln für das sichere Fahrradfahren in der Stadt, eventuelle Fahrradeinstellung. 10:30 – 15:00 Fahrradstrecke durch Prag. Währen der Tour sehen Sie die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten (Nationaltheater, Altstädter Ring, Prager Burg, Judenviertel) wie geheime und prachtvolle Plätze und Merkwürdigkeiten der Stadt (St. Michaels - Holzkirche, John Lennons Mauer, romantischer Hügel Petrín, Franz Kafka - Statue, Hauptkommando der ehemaligen komunistischen Polizei und viel mehr). Auf unserem Weg machen wir auch in einem typischen tschechischen Biergarten oder Gasthaus einen Halt. 15:30 Rückkehr ins Hotel

* Alle Zeitangaben dienen zur Orientierung und können sich laut Vereinbarung mit unseren Kunden oder laut der aktuellen Situation verändern.

 

Prag-Wien einfach

7 Tage / 6 Nächte*

Termine:
Jeden Tag ab Mitte April bis Mitte Oktober

Mindestteilnehmerzahl:
2 Personen

Preise:
pro Person       
 Kat. A
im DZ: 745.- €       
EZ-Zuschlag: 170.- €
HP-Zuschlag: 133.- €
 Kat. B
im DZ: 620.- €       
EZ-Zuschlag: 120.- €
HP-Zuschlag: 84.- €
Leihrad: 70.- €
Elektrorad: 140.- € 

Leistungen:
 Übernachtungen in gebuchter Kategorie
 Persönliche Begrüßung und Infogespräch
 Sorgfältig ausgearbeiteter Routenverlauf sowie detaillierte Routenbeschreibung mit Landkarten
 Ausführliche Reiseunterlagen
 Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
 Auf Wunsch GPS-Daten für Ihr Navigationsgerät
 7 Tage Servicehotline

Extras:
 Leihrad mit Fahrradhelm und Lenkertasche:
24-Gang Tourenrad: 70.- €
Elektrorad: 140.- €
 "Prag per Rad"-Tour pro Person:
ab 2 Personen: 45.- €
ab 4 Personen: 40.- €
ab 6 Personen: 35.- €
E-Bike-Zuschlag: 10.- €

Anreise:
 Ermäßigte RIT-Fahrkarten ab jedem DB-Bahnhof. Gute Bahnverbindungen nach Prag
 Tiefgaragenparkplatz in Prag ca. 10.- €/Tag

Zusatznächte:
 in Prag
Kat. A: 45.- €
Kat. B: 30.- €
 in Wien
Kat. A: 60.- €
Kat. B: 45.- €

*Hinweis:
7 Tage / 6 Nächte nur bei Buchung der Zusatznacht in Prag (30.- € bis 45.- €), ansonsten radeln Sie gleich am Anreisetag los (6 Tage/5 Nächte)


Sackmann Fahrradreisen   Raichbergstraße 1, 72622 Nürtingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 70 22-2 44 55 8, sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de