Sackmann Fahrradreisen

Menü

Auf dem Donauradweg in der Gruppe von Passau/Schärding nach Wien

Der Donauradweg Passau/Schärding - Wien als geführte Gruppentour mit Reiseleitung und Begleitfahrzeug

Die geführte Gruppenreise bieten wir dieses Jahr leider nicht an
Weiter zur Übersicht Donau
Weiter zur individuellen Radreise Passau/Schärding-Wien

Weitgehend ungestört vom Autoverkehr lässt es sich auf dieser Route ohne Steigungen, flach oder leicht bergab, durch die unterschiedlichsten Regionen Österreichs radeln. Man passiert idyllische Landschaften wie die Donauschlinge bei Schlögen, das Mühlviertel oder die steilen Weinterrassen der Wachau. Die Dreiflüsse-Stadt Passau, Linz und Österreichs Hauptstadt Wien sind eindrucksvolle Orte. Zahlreiche Klöster, darunter das berühmte Stift Melk, liegen entlang der Donau. Österreichische Gastfreundschaft erwartet die Radfahrer in Radlerjausen, Weinstuben und Kaffeehäusern am Wegesrand. Ausgesuchte Hotels und Restaurants mit gehobenem Komfort und guter Küche lassen die Radreise zu einem Genuss werden.

 

 
Ohne Steigungen, flach oder leicht bergab geht es entlang der Donau auf vorbildlich ausgebauten, autofreien Radwegen und selten auf Nebenstraßen.

 

1. Tag: Anreise nach Schärding
Genießen Sie das Flair der Barockstadt Schärding und flanieren Sie entlang der wunderschönen „Silberzeile“.

2. Tag: Schärding – Schlögen, ca. 55 km
„Oberes Donautal“
Am Inn entlang geht es in die Drei-Flüsse-Stadt Passau, wo ein Stadtrundgang, eine Dombesichtigung und ein Konzert auf der größten Kirchenorgel (außer Sonn- und Feiertagen) der Welt sowie eine Stadtführung auf dem Programm stehen. Weiter wird entlang der Donau über Obernzell bis Engelhartszell (einziges Trappisten-Kloster Österreichs) geradelt. Durch das Naturschutzgebiet Donauleiten am Nordufer der Donau wird die Schlögener Schlinge erreicht. Hier hat sich der Granit als unüberwindbarer Gegner erwiesen und den mächtigen Strom zu einem Richtungswechsel von 180 Grad gezwungen.

3. Tag: Schlögen – Linz, ca. 50 km
„Donauschlinge“
Nach der faszinierenden Donauschlinge zwischen Schlögen und Aschach blicken die Ruinen alter Burgen entlang des weiteren Weges von den Höhen ins Donautal hinab. Der Kulturhöhepunkt des heutigen Tages ist das Stift Wilhering. Am Abend machen Sie einen Bummel durch den historischen Altstadtkern von Linz - der Landeshauptstadt Oberösterreichs.

4. Tag: Linz – Grein/Umgebung, ca. 50 km
„Durch´s Marchland“
Heute lohnt sich ein Abstecher nach Enns, der ältesten Stadt Österreichs. Besichtigen Sie den Stadtplatz mit dem stolz in der Mitte stehenden Wahrzeichen von Enns, dem 60 Meter hohen Stadtturm aus dem 16. Jahrhundert. Ebenfalls am Stadtplatz befindet sich das Stadtmuseum Lauriacum mit seiner archäologischen Sammlung. Weiter führt Sie der Weg vorbei an Mauthausen, Au an der Donau über Perg und Mitterkirchen nach Grein. In diesem wundervollen Barockstädtchen sind das Schifffahrtsmuseum, die Greinburg sowie das älteste noch bespielte Stadttheater Österreichs einen Besuch wert.

5. Tag: Grein/Umgebung – Marbach/Emmersdorf, ca. 50 km
„Strudengau und Nibelungengau“
Ein einst von den Schiffersleuten gefürchteter Donauabschnitt erwartet nun die Radler - der Strudengau. Wo in früheren Zeiten gegen die Strömung der Donau gekämpft wurde, radeln Sie über Ybbs-Persenbeug und entlang von Maria Taferl (Wallfahrtskirche) zu Ihrem heutigen Etappenziel. In der Ferne sieht man bereits das Stift Melk über der Donau thronen.

6. Tag: Marbach/Emmersdorf – Krems, ca. 50 km
„Wachau“
Heute fahren Sie nach Melk mit seinem prunkvollen Benediktinerstift. In Melk wird das Tor zur Wachau durchfahren – von nun an geht’s immer durch Obstgärten und Weinberge. Vorbei an den Weinstädtchen Spitz, Weißenkirchen und Dürnstein radeln Sie nach Krems, in die 1000-jährige Stadt! Um die Genüsse dieser wunderbaren Region hautnahe erleben zu können, haben wir am heutigen Tag eine Weinverkostung für Sie eingeplant.

7. Tag: Krems – Wien, ca. 80 km

„Am Wienerwald“
Über Traismauer geht es in die Blumenstadt Tulln (Tipp: Besuchen Sie das Egon-Schiele-Museum). Die Höhen des Wienerwaldes zwängen sich entlang der weiteren Route ganz eng an die Donau. Am Weg kann Klosterneuburg mit seinen Kunstschätzen und auch das dortige private Kunstmuseum besucht werden. Wandeln Sie in der Walzerstadt Wien auf Sissis Spuren im Schloss Schönbrunn, besuchen Sie das Schloss Belvedere, den weltbekannten Stephansdom oder gönnen Sie sich eine Kutschenfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Ab Tulln können die letzten 40 km auch per Bahn zurückgelegt werden.

8. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

 

Passau/Schärding - Wien Gruppentour

8 Tage / 7 Nächte

Termine:

Preise:
pro Person      
im DZ: .- €       
im EZ:  .- €    

Anmeldeschluss:
5 Wochen vorher

Mindestteilnehmerzahl:
8 Personen

Leistungen:
 Übernachtung in ausgewählten 4**** Hotels
 Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
 6x mind. 3-gängiges Abendessen, meist mit Wahlmöglichkeit; kein Abendessen in Wien
 Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel bis Wien
 1 Fährfahrt (Au-Schlögen) inkl. Rad
 Weinverkostung in der Wachau
 Ausführliche Reiseunterlagen (Radbuch und ausführlicher Tourenbeschreibung, Schifffahrtspläne, Stadtpläne)
 Begleitung durch einen geschulten und landeskundigen Reiseleiter
 Stadtführung Passau und Stadttheater Grein
 Besichtigung Stift Melk
 Diverse begleitete Stadtrundgänge

Extras:
 An-/Abreise nach Schärding
 Bustransfer Wien - Schärding/Passau: täglich um 14.30 Uhr, Dauer ca. 4 Stunden pro Person inkl. Rad ,- €;
Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr € ,--; Reservierung erforderlich; zahlbar vor Ort
 Hotelparkplatz/-garage in Schärding; Preis pro Tag und Pkw
 kostenloser, öffentlicher Parkplatz in Schärding
 Leihrad mit Gepäcktasche
7-/21-Gang Tourenrad: .- €
Elektrorad: .- €

Zusatznächte: pro Person
 in Passau/Schärding:
4****-Hotel
im DZ: .- €
im EZ: .- €
 in Wien:
4****-Hotel
im DZ: .- €
im EZ: .- €


Sackmann Fahrradreisen   Raichbergstraße 1, 72622 Nürtingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 70 22-2 44 55 8, sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de