Sackmann Fahrradreisen

Menü

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Deutschland > Chiemsee > Chiemsee-Königssee

Vom Chiemsee zum Königssee

Vom Chiemsee zum Königssee: Genießen Sie auf dieser schönen Radtour die Gemütlichkeit in Oberbayern

Der Chiemsee gleicht einer blauen Schönheit. Eingebettet in einer traumhaften Natur liegt der größte See Bayerns, auch das Bayerisches Meer genannt. Das wussten schon die Römer zu schätzen und die Salzburger Erzbischöfe und Bayerischen Herzöge liebten diese idyllische Landschaft genauso. Erleben Sie Geschichte und Geschichten rund um tiefblaue Seen und hochaufragende Berge, um Bayerisches Brauchtum und Kulinarik. Mit Rad haben Sie viel Zeit in diese historische Idylle einzutauchen!

Highlights:
- Beeindruckendes Alpenpanorama
- Herrliche Bademöglichkeiten in den Seen
- Die Herren- und Fraueninsel im Chiemsee
- Der von Bergen umrahmte Königssee

 

 
Eine insgesamt einfache Tour mit kurzen Etappen und nur wenigen Steigungen. Nur abschnittsweise leicht hügelig. Wunderschöne Streckenführung auf Rad- und Wirtschaftswegen sowie Nebenstraßen. Sehr kurze Abschnitte auf stärker befahrenen Straßen.

 

  anzeigen
   
schließen

 

1. Tag: Anreise an den Chiemsee
Am Abend Toureninformation mit Anpassung der Mieträder. Ein erster Spaziergang an den drittgrößten See Deutschlands mit seinen drei Inseln (Herreninsel, Fraueninsel und Krautinsel) bietet sich an.

2. Tag: Rund um den Chiemsee, ca. 60 km
Wunderschön angelegt ist der Chiemsee-Rundweg. So führt er zu einsamen Badebuchten genauso wie dicht belebte Uferorte, wie Gstadt und Prien. Herrliche Ausblicke eröffnen sich auf den See während gemütlich am Ufer geradelt wird. Für ausgiebige Pausen bieten sich die schattigen Biergärten am Ufer an. Teiletappen sind auch mit einem speziellen Radbus möglich (in Eigenregie).

3. Tag: Der Chiemsee
Das „Bayerische Meer“ bietet viele Möglichkeiten für die Gestaltung eines wunderschönen Tages. Mit dem Schiff gelangt man zu den Inseln Herrenchiemsee (König-Ludwig-Schloss) und Frauenchiemsee. Auf der autofreien Herreninsel fahren im Sommerhalbjahr Pferdekutschen, die Sie vom Anleger zum berühmten Schloss bringen des „Märchenkönigs“, Ludwig II. bringen. Die verkleinerte Kopie des Schlosses Versailles sowie das „Alte Schloss Herrenchiemsee“ (Kloster Herrenchiemsee) zählen als Touristenattraktionen auf der wenig bewohnten Insel. Auf der zweitgrößten Insel, der Fraueninsel, hingegen leben ganzjährig um die 300 Personen und ist von dem Kloster Frauenwörth, einem berühmten Wallfahrtsort, und durch die seit 1820 lebende Chiemseer Künstlerkolonie geprägt. Natürlich sorgen auch zahlreiche Badeplätze für einen entspannten Tag.

4. Tag: Chiemsee - Inzell, ca. 45 km
Immer höher werden die Berge. Doch die Radstrecke bleibt weiter annähernd flach. Durch das „Bergener Moos“ mit seinen seltenen wiesenbrütenden Vogelarten, wie Brachvogel, Kiebitz, Braunkehlchen, Bekassine und Wachtelkönig radeln Sie am Fuße des Chiemgauer Hausberges, dem Hochfelln (1.674m) mit seiner Hochfellnseilbahn, der zweitlängsten Seilbahn Deutschlands, über Bad Adelholzen mit seiner Heilquelle nach Siegsdorf. Hier lohnt ein Besuch im Mammutheum und dem Südostbayerischem Naturkunde- und Mammut-Museum Siegsdorf mit dem originalen Mammutskelett, das 1975 bei Siegsdorf gefunden wurde. Außerdem ist die Wallfahrtskirche mit Kapelle und Kloster Maria Eck ein beliebter Zielort. Von dort entlang der roten Traun weiter ins idyllische Inzell. Die Lüftlmalerei an den blumengeschmückten Bürgerhäusern prägt den Luftkurort.

5. Tag: Inzell - Bad Reichenhall, ca. 30 km
Eng zwischen den Bergen verläuft die Strecke an der deutschen Alpenstraße über Schneizlreuth. Hier lohnt ein Besuch der Kastnerklause, ein Sperrenbauwerk, das bis 1912 für die Trift von Holzstämmen auf dem Weg nach Bad Reichenhall genutzt wurde und in der Alten Saline als Brennholz diente. Weiter radeln Sie entlang der Saalach nach Bad Reichenhall. Seit 1890 ist Bad Reichenhall ein anerkannter Kurort bzw. eine „Kurstadt“. Die Saline Bad Reichenhall vermarktet ihr Reichenhaller Markensalz in ganz Deutschland und darüber hinaus. Gelegenheit für einen „Wellnesstag“ oder zur Fahrt auf den 1.600m hohen Predigtstuhl mit der legendären ältesten Seilbahn, erbaut 1927-1928, der Welt. Im Jahr 2006 wurde die Prediktstuhlbahn als einzige Seilbahn weltweil unter Denkmalschutz gestellt, deshalb ist das originale Tragseil aus 1928 bis heute im Einsatz und kann wegen seiner Reserven noch weitere Jahrzehnte genutzt werden.

6. Tag: Bad Reichenhall - Berchtesgaden/Königssee, ca. 20/30 km
Kurze Radetappe nach Berchtesgaden. Gelegenheit zum Besuch des Obersalzberges sowie des Kehlsteinhauses. Mit dem Kehlsteinlift oder mit Bussen auf der Kehlsteinstraße gelangen Sie leicht und schnell auf dem Obersalzberg. Hinter dem Kehlsteinhaus befindet sich das Museum „Dokumentation Obersalzberg“ und berichtet über die Zeit der Nazi-Herrschaft. Oder ein paar Radkilometer mehr zum Königsee, einer der saubersten Seen Deutschlands, mit der Möglichkeit zu einer Bootsfahrt auf dem berühmten See mit Besuch des Klosters Bartholomä am Fuße des gewaltigen Watzmann Massivs, der höchsten Wand der Ostalpen.

7. Tag: Abreise oder Verlängerung
Individuelle Abreise oder Verlängerung

 

Chiemsee-Königssee

7 Tage / 6 Nächte

Termine:
Jeden Sonntag vom 21.04.-06.10.
 Saison 1:
21.04.-11.05. und
29.09.-06.10.
 Saison 2:
12.05.-22.06. und
01.09.-28.09.
 Saison 3:
23.06.-31.08.

Preise:
 pro Person in Kat. B 
Saison 1 im DZ: 515.- €
Saison 2 im DZ: 569.- €
Saison 3 im DZ: 629.- €
EZ-Zuschlag: 129.- €
Leihrad: 75.- €
Elektrorad: 180.- €

Leistungen:
 6 Übernachtungen in ausgewählten 3***-Hotels; Bad/Dusche und WC
 Frühstücksbuffet
 persönliche Toureninformation in deutscher oder englischer Sprache
 Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
 Ticket für die Chiemseeschifffahrt zur Herren- und Fraueninsel exkl. Rad
 bestens ausgearbeitete Routenführung
 ausführliche Reiseunterlagen 1 x pro Zimmer in deutscher, englischer oder französischer Sprache (Streckenkarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
 eigene Ausschilderung
 GPS-Daten verfügbar
 Service-Hotline

Extras:
 Leihrad mit Unisex Rahmen mit tiefem Durchstieg; Herrenrahmen auf Anfrage; inkl. einer Gepäcktasche und Leihradversicherung:
7-/21-Gang Tourenrad: 75.- €
Elektrorad: 180.- €
 Kurtaxe soweit fällig nicht im Reisepreis enthalten und ggf. vor Ort zu bezahlen

An- und Abreise / Parken:
 per Bahn nach Bernau bzw. Prien
 Flughäfen München und Salzburg
 Parkplatz ca. 20.- € bis 55.- €/Woche, zahlbar vor Ort bzw. öffentliche, kostenlose Parkplätze, keine Reservierung möglich/nötig!
 Rücktransfer jeden Samstag Vormittag, Kosten pro Person 70.- € inkl. Rad, Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort

Zusatznächte:
 am Chiemsee
im DZ: 69.- €
im EZ: 94.- €
 in Berchtesgaden
im DZ:85.- €
im EZ: 100.- € 

Hinweise:
 Für einen stressfreien Reisestart wird eine Anreise zum Startort bis zum frühen Abend empfohlen. Die individuelle Rückreise erfolgt am letzten Reisetag.
 Eventuell vor Ort anfallende Kosten (Kinder, Kur-/Ortstaxen, Hunde, etc.) sowie exkludierte Transport- und Serviceleistungen entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf bzw. den Punkten "Leistungen", "Extras" und "An- und Abreise / Parken".
 Die Kilometerangaben sind Zirka-Angaben und können von den tatsächlich zurückgelegten Kilometern abweichen.
 Sollten für EU-Bürger spezielle Pass- bzw. Visumerfordernisse zu beachten sein, wird darauf unter Punkt „ Anreise/Parken/Abreise “ hingewiesen.
 Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.


Sackmann Fahrradreisen   Eckenerweg 20, 72336 Balingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 74 33-96 75 322, www.sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de


Datenschutz     Impressum     Kontakt     individuelle Reisen     Gruppenreisen     Rad und Schiff     Reiseschutz