Sackmann Fahrradreisen

Menü

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Europa > Elsass > Barbarossa Radtour

Barbarossa Radtour

Auf unseren Radtouren lernen Sie das nördliche Elsass mit den bezaubernden Städten Hagenau, Saverne, Lembach und Wissembourg kennen

In dem Radparadies Elsass bleibt das Niederelsass ein Geheimtipp. Von der ehemaligen Kaiserstadt Haguenau durch die Dörfer der Hanauer Land, nach Saverne. Weiter führt die Tour durch Waldlandschaften wo sich die zahlreichen Burgen von Kaiser Friederich Barbarossa verstecken, vorbei an den Seen des Naturparks der Nord Vogesen zu den schönen Fachwerksdörfern.

Highlights:
- Natur und Landschaft am Rheinufer
- Städte Haguenau, Saverne und Wissembourg
- Die schöne Radwege und Landschaften des Regional Park der Nord Vogesen
- Die wunderschöne Architektur der Töpferdörfer und das Hanauer Land
- Die schönen Routen zwischen Flüsse und Wälder
- Der freundliche Empfang und die Geselligkeit der Einheimischen


 
Sie werden hauptsächlich auf Radwegen, geteerten Landwirtschaftsstraßen und verkehrsarmen Nebenstraßen radeln, ca. 254 km. 3 Tage von der Radtour sind leicht hügelig.

 

 

Tag 1: Anreise nach Haguenau
Ankunft in Haguenau, Einrichtung im Hotel und freie Besichtigung der Stadt.
Als Highlight kann man die bekannte Wasserburg in dem Flüsschen Moder, welche Kaiser Friedrich I. Barbarossa zu einer Pfalz umbaute, nennen. Aber auch sonst hat Haguenau noch viele weitere Sehenswürdigkeiten für Geschichtsfreunde zu bieten. Unter anderem romanische und gotische Kirchen, Reste von der mittelalterlichen Stadtbefestigung, barocke Bürgerhäuser und verschiedene Museen.

Tag 2: Haguenau – Ingwiller, ca. 30 km
Im Norden von Haguenau, der Stauferner Hauptstadt, liegt der Heiligenwald, welches zu dem größten geschlossenen Waldgebiet im Elsass zählt und früher Jagdgebiet der Herzöge von Schwaben war. Auf schönen Radwegen und kleinen Straßen fahren Sie durch geschmückte Dörfer mit gewaltigen Bauernhöfen nach Ingwiller. Dank der kurzen Etappe haben Sie auch noch etwas Zeit die Umgebung zu erkunden und können zum Beispiel den Regionalen Naturpark der nördlichen Vorgesen (ca. 10 km) oder das Lalique-Museum in Wingen-sur-Modor (ca. 11 km), in welchen Sie die Glaskunst von René Lalique und seinen Nachfolgern bewundern können, besuchen.

Tag 3: Ingwiller – Saverne, ca. 44 km
Ein stiles und authentisches Elsass werden Sie an diesem Tag entdecken von Dorf zu Dorf erreichen Sie den Radweg entlang des Rhein-Marne Kanals der Sie nach Saverne bringen wird. Wenn Sie technisch begeistert sind können Sie einen Abstecher zum Schiffshebewerk Saint Louis/Arzviller machen. Ansonsten gibt es in Saverne natürlich auch noch einiges zu sehen. Das Schloss Rohan, welches auch liebevoll als „Sandsteinschloss“ bezeichnet wird, sollte unbedingt auf Ihrer Besuchsliste stehen. Als absolutes Highlight für Rosenfreunde ist der in der westlichen Innenstadt um 1900 angelegte Rosengarten, in dem von Mitte Juni bis Mitte September ca. 450 verschiedene Rosenarten bewundert werden können. Möchten Sie einen einzigartigen Blick über die Stadt, die Rheinebene und den Vorgesenübergang? Dann besuchen Sie die ca. 5 km entfernte Ruine des einstigen Schlosses Haut-Barr auf dem Burgberg mit gleichnamigen Namen. Nach der Besichtigung können Sie noch im Restaurant verweilen oder wieder in die Stadt und die zahlreichen Fachwerkhäuser bestaunen.

Tag 4: Saverne – Niederbronn-les-Bains, ca. 57 km
Heute werden die Elsässische Romanik entdecken, in Neuwiller steht eine der schönsten Römischen Kirche aus den XI und XII Jahrhundert. Die kleine Grafstadt Bouxwiller mit ihren Ritterhäusern und schmalen Gässchen ist eine Pause wert, denn es gehört zu den schönsten und malerischsten Orten des Elsass. Das Museum im Rathaus, welches von April bis September geöffnet hat (Di – Fr 14 – 17 Uhr; So 14 – 18 Uhr) ist für volkstümliche Kunst, bemalte Bauernschränke und Volkstrachten bekannt. Die alte Synagoge können Sie im Jüdisch-Elsässischen Museum erkunden. In Niederbronn-les-Bain angekommen können Sie sich im Heilbad der bekannten Quellen Source Romaine und Source Celtique von Ihrer heutigen Radtour erholen oder aber Sie besuchen das einzige Spielcasino im Elsass, welches im Kurpark liegt.

Tag 5: Niederbronn-les-Bains – Lembach, ca. 42 km
In Niederbronn-les-Bains beginnt das Burgenland. In Lembach wo Sie übernachten kann man auch eine Festung der Maginot Linie aus dem Zweiten Weltkrieg besuchen. Die Burg Fleckenstein aus dem 12. Jahrhundert ist eine der berühmtesten Buntsandstein-Ruine in den Nordvogesen. Die staufischen Festungen Hohenburg und Löwenstein sind ebenfalls eine Besichtigung wert und „erzählen“ von ihrer Vergangenheit. Ein absolutes „Muss“ für Feinschmecker ist der Besuch in den überaus berühmten Restaurants „Haute-Cuisine“.

Tag 6: Lembach – Wissembourg, ca. 29 km
Ein Abstecher durch die nahliegende Pfalz und ihre schönen Radwege die Sie entlang des Flusses Sauer nach Wissembourg bringt steht heute auf dem Programm. In Wissembourg angekommen, zeigen sich in der Altstadt Reste der alten Stadtbefestigung. Die interessantesten Häuser dort sind das Salzhaus mit seinem charakteristischen gewellten Dach, das Rathaus und das Vogelsberger Haus mit seinem Renaissanceportal. Außerdem ist die Kirche des ehemaligen Klosters St. Peter und Paul mit ihren schönen Glasgemälden und dem romantischen Westturm ein Abstecher wert.

Tag 7: Wissembourg – Haguenau, ca. 52 km
Heute radeln Sie nach Betschdorf, dem bekannten Töpferdorf. Besuchen Sie dort doch das in einem vom Elsass charakteristischen Fachwerkhaus untergebrachte Steingutmuseum. Hier finden Sie getöpferte Werke vom Mittelalter, prächtige mit kobaltblau dekorierte Stücke und heutige Töpferei- wie Keramikwerke. Nach einigen Kilometern erreichen Sie Haguenau. Ende der Radtour und Abreise oder Verlängerung Ihres Aufenthalts.

 

Barbarossa

7 Tage / 6 Nächte

Termine: 
täglich vom 24. März bis 6. Oktober
 Saison 1:
24.03. – 27.04. und
29.09. – 06.10.
 Saison 2:
28.04. – 24.05. und
01.09. – 28.09.
 Saison 3:
25.05. – 31.08.

Preise:
pro Person in Kat. A/B
Saison 1 im DZ: 538.- €
Saison 2 im DZ: 568.- €
Saison 3 im DZ: 598.- €
EZ-Zuschlag: 220.- €
HP-Zuschlag: 150.- €
Leihrad: 75.- €
Elektrorad: 180.- €

Leistungen:
 6 Übernachtungen in 2*- und 3*-Hotels 
 Frühstück 
 bei Halbpension 6x Abendessen
 Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
 Tourenverlauf durch Pfeile markiert
 Wegbeschreibung auf Deutsch, Englisch und Französisch
 auf Wunsch GPS Daten
 Karten- und Informationsmaterial
 Leihradversicherung
 7 Tage Servicehotline

Extras:
 Leihrad mit jeweils einer Gepäcktasche:
7-/21-Gang Tourenrad: 75.- €
Elektrorad: 180.- €

An-/Abreise:
 Anreise mit dem Zug nach Haguenau Bahnhof
 Anreise nach Straßburg Flughafen, Pendelbus zum Bahnhof und Taxi oder Zug bis Haguenau
 Anreise nach Baden-Baden Flughafen, ca. 60 km, Taxi nach Haguenau
 Anreise im Auto: Freie Parkplätze, nicht überdacht, vor ihrem Hotel

Zusatznächte:
pro Person
 in Haguenau
im DZ: 50.- €
im EZ: 82.- €


Sackmann Fahrradreisen   Raichbergstraße 1, 72622 Nürtingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 70 22-2 44 55 8, sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de