Sackmann Fahrradreisen

Menü

Elbe-Radweg geführt von der Quelle bis nach Prag

Bei dieser geführten Fahrradreise radeln Sie auf dem Elbe-Radweg von der Quelle bis ins schöne Prag

Unternehmen Sie eine schöne Fahrradreise entlang der Elbe. Von der Quelle beobachten Sie, wie sich der wilde Bergbach langsam in einen der größten Flüsse Europas verändert. Die Tour beginnt im höchsten Gebirge der Tschechischen Republik und gleichzeitig im ersten Naturschutzgebiet dieses Landes, dem Riesengebirge. Mit seiner einzigartigen Natur und Infrastruktur ist es der perfekte Ort für Entspannung und Unterhaltung. In den traditionellen Vorgebirgsdörfern mit toll erhaltenen Volksarchitektur bis ins fruchtbare Elbetiefland werden Sie ins Stauen kommen. Schön erhaltene historische Städte wie Hradec Králové, Kolín und Pardubice, der Kurort Podebrady, die imposante Festung Josefov, die größte Safari in Europa Dvur Králové, sowie die älteste europäische Hengststation in Kladruby werden Sie im Elbetiefland besuchen. Die mittelalterliche Stadt Kutná Hora wird einer der Höhepunkte auf Ihrer Reise sein. Mit ihrer angenehmen Atmosphäre, den vielen historischen Sehenswürdigkeiten und Ihrer Einzigartigkeit wurde sie auch zum UNESCO Kulturerbe erklärt. In Prag endet Ihre traumhafte Reise, einer der schönsten Städte Europas.


 
Eine überwiegend leichte Route auf dem Elberadweg.

 

  anzeigen
    
schließen

 

1. Tag: Anreise nach Prag
Transfer aus Prag nach Spindlermühle (bei Touren die am Sonntag starten, ist der Transfer inklusive). Nachmittags können  Sie eine Wander- oder Radtour bis zur Elbequelle im Herzen des NP Riesengebirge unternehmen. Dort haben Sie unvergesslichen Aussichten auf den höchsten Berg der Tschechischen Republik – Schneekoppe (1602) sowie auf das Tiefland des Elbebachs unter den Gipfeln des Riesengebirges.

2. Tag: Spindlermühle - Dvur Králové (Königinhof an der Elbe), ca. 47 km
Morgens fahren Sie mit der Sesselbahn über die Stadt Špindleruv Mlýn (Spindlermühle). Die sportlicheren Teilnehmer können auch zu Fuss hinaufsteigen. Von hier geht es über den Gebirgskamm des Riesengebirges bis über das Städtchen Vrchlabí, welches Sie nach einer 2 km langen Talfahrt erreichen. Vrchlabi bezeichtet man als das Tor zum Riesengebirge und hier findet man das NP- Riesengebirgemuseum, das alte Augustinerkloster sowie ein altes Neorenaissanceschloss. Weiter geht es per Rad dem immer stärker werdenden Fluss entlang bis nach Hostinné, eine Stadt mit einem wunderschönen Rathaus und zwei Statuen der Riesen. Einer der heutigen Höhepunkt wird der Stausee „Les Království“ sein, der Sie in die Welt von Prinzen und Prinzessinnen entführt. Den Tag endet in der alten Stadt Dvur Králové, die durch den gut erhaltenen Hauptplatz und vor allem durch den Safaripark berühmt wurde, der die grösste Zahl von Afrikatieren in Europa hat!

3. Tag: Dvur Králové - Hradec Králové, ca. 40 km
Heute verlassen Sie das Riesengebirgegebiet und fahren weiter ins Elbegebiet. Zuerst können Sie ein sehr gut erhaltenes Barockareal – das Schloss Kuks bewundern. Das Schloss steht stolz über dem Fluss, aber auch die Statuensammlung von Bernard Braun macht die Atmosphäre dieses Ortes unvergesslich. Nächste Pause auf der Radreise wird die Stadt Jaromer sein. Mit ihrem gut erhaltenen Hauptplatz, vor allem aber durch die imposante Nachbarfestung Josefov aus dem 18. Jh., deren Schanzen nie bezwungen wurden, ist die Kleinstadt sehr berühmt. Das Ziel für heute ist die Stadt Hradec Kralové mit einem schön erhaltenem alten Stadtzentrum und auch vielen Gebäuden vom weltbekannten Architekten Josef Gocár vom Anfang des 20 Jhs.

4. Tag: Hradec Králové - Pardubice, ca. 30 km
Heute gibt es nur eine kurze Etappe per Rad, damit Sie genügend Zeit zur Besichtung der zwei Städte Hradec Kralové und Pardubicehaben. Diese standen immer im Kampf um Macht und Land in dieser wunderschönen Landschaft gegeneinander. Hradec Králové war die Erbstadt der böhmischen Königinnen und eine wichtige Stütze für die böhmischen Könige. Pardubice hingegen war die Residenzstadt der mächtigen Herren von Kunstat, deren Residenz zählt bis heute zu den Perlen der Renaissancearchitektur. Beide Städte bieten nicht nur interessante Museen, sondern auch grosse Wasserparks, die zur angenehmen Erholung einladen. Auf der Hälfte Ihrer Radreise angelangt, begrüsst Sie hier schon vom Weiten die Burg Kunetická hora. Stolz steht sie über die Landschaft.

5. Tag: Pardubice - Kutná Hora, ca. 53 km
Auf dieser Etappe wird dem immer stärker werdenden Stom der Elbe entlang gefahren. Dort werden Sie auf Europas ältesten Hengsstation Kladruby stoßen. Die Geschichte der Station führt Sie ins 16. Jh. zurück und die örtlichen Rappen und Schimmel schmücken das Joch vieler königlicher und adligen Geschlechter. Auf dem Weg kann man auch im Erholungsgebiet Bunkov baden oder sich ausruhen. Am Tagesende trennen Sie sich von der Elbe, um in eine der bekanntesten Städten des mittelalterlichen Europas Kutná Hora zu kommen. Sie steht auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes. Doch davor geht es auf einen Abstecher in ein schönes Klassizismusschloss Kacina und ein unglaublich erhaltenes Beinhaus in Sedlc in der Nähe von Kutná Hora. Bestaunen Sie die bizarr geordneten sterblichen Überreste von mehr als 30 000 Menschen.

6. Tag: Hora - Nymburk (Nimburg), ca. 42 km
Nachdem Sie die vielen Sehenswürdigkeiten in Kutná Hora auf sich wirken wirken lassen haben, fahren Sie weiter über einen der wenigen Hügel auf dem Weg in Richtung der wichtigen Stadt und dem Stützpunkt von Mittelböhmen – Kolín (Köln). Hier finden Sie die bedeutende Synagoge, eine gotische Kirche oder einen Aussichtsturm mit einer herrlichen Aussicht auf die Umgebung. Von hier geht es wieder in die Ebene, fahren in Richtung Podebrady und genießen die neu gebauten Radwege die zu den besten in der Tschechischen Republik zählen. Hier auf der Kolonade können Sie die Atmosphäre des ruhigen Kurortslebens fühlen und eine der Heilquellen kosten. Auf dem Weg können Sie das Denkmal des Stammes Slavníkovci besichtigen. Der Etappe endet in der Stadt Nymburk, deren Schanzen ein einzigartiges Vorbild der mittelalterlichen Festung sind.

7. Tag: Nymburk - Prag, ca. 63 km
Den letzten Tag Ihrer Radtour bietet gleich mehrere Touren an. Entweder weiter dem Fluss Elbe auf dem rechten Ufer entlang  durch die schöne Landschaft folgen (unbefestigter Weg - im Regen oder nach Regenfällen zu Großteil nicht befahrbar). Oder auf dem linken Ufer auf den kleinen Wegen weiterfahren, wo man sich der Elbe nur hier und da nähert. Aber auch dieser Weg bietet gleich mehrere Attraktionen an, wie z.B. eine der wenigen Sandwehen in Tschechien oder ein Freilichtmuseum der Dorfarchitektur.
Da die Ankunft in Prag für die Radfahrer nicht sehr atraktiv ist, empfehlen wir eine kurze Abbiegung nach Lysá nad Labem mit dem schönen Schloss und dem Schlosspark. Von Lysá nach Prag mit dem Zug, der Sie ins Stadtzentrum bringt. Wenn Sie den Zug nicht benutzen und den ganzen Weg Rad fahren möchten, besuchen Sie noch das Stadttor in Celákovice. Die Etappe endet in einer der schönsten Städte Europas und weltweit, in Prag!

8. Tag: Abreise aus Prag
Nach dem Frühstück Abreise oder Verlängerung. Unser Tipp: Hängen Sie noch einen Tag an die Reise und buchen Sie die "Prag per Rad"-Tour dazu.

 

Prag per Rad
Streckenprogramm*: 10:00 – 10:30 Willkommenbriefing, Erklärung der Grundregeln für das sichere Fahrradfahren in der Stadt, eventuelle Fahrradeinstellung. 10:30 – 15:00 Fahrradstrecke durch Prag. Währen der Tour sehen Sie die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten (Nationaltheater, Altstädter Ring, Prager Burg, Judenviertel) wie geheime und prachtvolle Plätze und Merkwürdigkeiten der Stadt (St. Michaels - Holzkirche, John Lennons Mauer, romantischer Hügel Petrín, Franz Kafka - Statue, Hauptkommando der ehemaligen komunistischen Polizei und viel mehr). Auf unserem Weg machen wir auch in einem typischen tschechischen Biergarten oder Gasthaus einen Halt. 15:30 Rückkehr ins Hotel

* Alle Zeitangaben dienen zur Orientierung und können sich laut Vereinbarung mit unseren Kunden oder laut der aktuellen Situation verändern.

 

Elbe-Radweg geführt von der Quelle nach Prag

8 Tage / 7 Nächte

Termine:
12.06.-19.06.2016
21.08.-28.08.2016

Mindestteilnehmerzahl:
2 Personen

Preise:
pro Person       
im DZ: 730.- €       
EZ-Zuschlag: auf Anfrage
Leihrad: 80.- €
Elektrorad: 160.- € 

Leistungen:
 8 Tage/7 Übernachtungen in gebuchter Kategorie
 Begleitfahrzeug und ein deutschsprachiger Reiseleiter während der gesamten Tour
 Persönliche Begrüßung und Infogespräch
 Sorgfältig ausgearbeiteter Routenverlauf sowie detaillierte Routenbeschreibung mit Landkarten
 Ausführliche Reiseunterlagen
 Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
 Transfer von Prag nach Spindlermühle, Abfahrt um 9 Uhr
 Auf Wunsch GPS-Daten für Ihr Navigationsgerät
 7 Tage Servicehotline

Extras:
 Leihrad mit Fahrradhelm und Lenkertasche:
24-Gang Tourenrad: 80.- €
Elektrorad: 160.- €
 "Prag per Rad"-Tour pro Person:
ab 2 Personen: 40.- €
ab 4 Personen: 30.- €
ab 6 Personen: 25.- €
E-Bike-Zuschlag: 10.- €

Anreise:
 Ermäßigte RIT-Fahrkarten ab jedem DB-Bahnhof. Gute Bahnverbindungen nach Prag 
 Transfer vom Prager Hauptbahnhof ins Hotel:
1-3 Personen: 25.- € 
4-7 Personen: 30.- € 
 Parken in Prag/Spindlermühle: ca. 10.- € pro Tag in der Tiefgarage.
 Transfer vom Prager Flughafen ins Hotel:
1-3 Personen: 30.- €
4-7 Personen: 40.- €

Zusatznächte:
 in Prag pro Person:
Kategorie A: 60.- €
Kategorie B: 40.- €
 in Spindlermühle pro Person:
Kategorie A: 33.- €
Kategorie B: 20.- €


Sackmann Fahrradreisen   Raichbergstraße 1, 72622 Nürtingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 70 22-2 44 55 8, sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de