Sackmann Fahrradreisen

Menü

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Deutschland > Nordseeküste > Hamburg - Sylt

Auf dem Nordseeküsten-Radweg von Hamburg nach Sylt

Die Hansestadt Hamburg und die beliebte nordfriesische Insel Sylt lernen Sie auf dieser schönen Fahrradreise kennen

Der Nordseeküsten-Radweg in Schleswig-Holstein führt Sie von der Weltstadt Hamburg entlang des größten deutschen Nationalparks Schleswig-Holsteinisches-Wattenmeer bis zur bekanntesten deutschen Nordseeinsel Sylt. Landschaftlich lässt sich die Strecke in drei Bereiche einteilen. Durchqueren Sie nördlich von Hamburg bis hinter Büsum die ländlich geprägte Region Dithmarschen. Erleben Sie die Halbinsel Eiderstedt mit dem breitesten Strand der Küste in St. Peter Ording. Die letzte Strecke führt Sie nach Nordfriesland mit Husum und Dagebüll/Niebüll; als letzten Höhepunkt entdecken Sie Sylt.

 

     Von Hamburg nach Sylt
bewertet am 22.12.2016 aus Rheinland-Pfalz

Ich fand die Route sehr gut ausgearbeitet. Die Unterkünfte waren bis auf Büsum soweit OK. Nicht so gut war die Vorbereitung mit den Elektrofahrrädern (Rahmengröße). Meine Sattelstange war zu kurz, konnte diese mit meiner Frau ihrer tauschen, ansonsten hätte ich die Fahrt nicht durchgestanden.

alle Bewertungen anzeigen


Auf dem Nordseeradweg entlang der Deiche und auf den kleinen Landsträßchen lässt es sich in der Ebene gemütlich radeln, aber der Wind kommt auch mal von vorn.

 

 

1. Tag: Anreise nach Hamburg  
Die Anreise erfolgt im Laufe des Tages in eigener Regie in die Elbmetropole. Erleben Sie die pulsierende Stadt bei einer Hafenrundfahrt (inkl.) vom Wasser aus. Bestaunen Sie im Miniaturwunderland die größte Modelleisenbahn der Welt. Bummeln Sie durch Hamburgs Speicherstadt und schnuppern Sie im Gewürzmuseum. Übernachtung in Hamburg.

2. Tag: Hamburg- Elmshorn / Glückstadt, ca. 62-84 km
Ihr Hotel liegt nur unweit vom Nordseeküsten-Radweg, dem Sie heute bis Elmshorn oder Glückstadt folgen. Radeln Sie durch die Hamburger Vororte Blankenese und Wedel und legen Sie eine Rast bei der dortigen Schiffsbegrüßungsanlage ein. Durch das von Deichen geschützte Elbmarschland gelangen Sie landeinwärts, am Flüsschen Krückau entlang, über Uetersen nach Elmshorn oder ins entzückende Städtchen Glückstadt. Übernachtung in Elmshorn oder Glückstadt.

3. Tag: Glückstadt / Elmshorn - Brunsbüttel, ca. 36-58 km  
Heute verlassen Sie Elmshorn bzw. Glückstadt Richtung Nordsee und radeln entlang der Elbe nach Brunsbüttel, der Stadt an der Mündung des Nord-Ostsee-Kanals. Vielleicht ist Ihnen das Glück hold und Sie sehen von der Schleusenanlage den einen oder anderen Ozeanriesen liegen. Übernachtung in Brunsbüttel.

4. Tag: Brunsbüttel - Büsum, ca. 60 km  
Bald schon tut sich hinter den Deichen das Wattenmeer auf. Durch die Weiten des Dithmarscher Landes geht es nach Friedrichskoog mit seiner einzigartigen Seehundstation. Genießen Sie ein Krabbenbrötchen im Hafen, ehe es nach Büsum weitergeht. Übernachtung in Büsum oder Umgebung.

5. Tag: Büsum - Husum, ca.58-91 km
Vor Ihrer Abfahrt sollten Sie noch die Sturmflut-Erlebniswelt "Blanker Hans" besuchen (in eigener Regie). Weiter des Weges liegt das Eidersperrwerk und Tönning mit seinem Multimar-Wattforum, das ebenfalls in eigener Regie besichtigt werden kann. Wahlweise radeln Sie über St. Peter Ording oder auf direktem Wege nach Husum. Übernachtung in Husum.

6. Tag: Husum - Niebüll / Dagebüll / Umgebung, ca. 65-83 km
Sie können über Nordstrand oder direkt zur Hamburger Hallig und über die Deiche nach Dagebüll (Fährhafen nach Föhr / Amrum in eigener Regie) radeln. Ab Dagebüll können Sie in eigener Regie Niebüll per Bahn erreichen. Niebüll erwartet seine Gäste u. a. mit einem Naturkundemuseum. Übernachtung im Raum Niebüll und Dagebüll. (Der Gepäckservice endet hier.)

7. Tag: Niebüll / Dagebüll / Umgebung - Sylt, ca. 70-88 km
Mit der Bahn (inkl.) fahren Sie von Ihrem Übernachtungsort über den Hindenburgdamm zur Nordseeinsel Sylt. Unternehmen Sie einen Bummel durch das geschäftige Westerland oder erkunden Sie auf einer Radtour nach Hörnum, Kampen oder List die Insel. Im Laufe des Tages fahren Sie mit der Bahn zurück nach Niebüll/Dagebüll. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, von Sylt mit dem Schiff nach Rømø überzusetzen und mit dem Rad über die Grenze zurück nach Niebüll/Dagebüll zu fahren. Übernachtung wie am Vortag im Raum Niebüll/Dagebüll.

8. Tag: Abreise Niebüll / Dagebüll / Umgebung
Nach dem Frühstück ist diese schöne Radreise zu Ende. Abgabe der Räder und Heimreise in eigener Regie oder individuelle Verlängerung.

Bewertungen unserer Reiseteilnehmer:
 

     Von Hamburg nach Sylt
bewertet am 22.12.2016 aus Rheinland-Pfalz

Ich fand die Route sehr gut ausgearbeitet. Die Unterkünfte waren bis auf Büsum soweit OK. Nicht so gut war die Vorbereitung mit den Elektrofahrrädern (Rahmengröße). Meine Sattelstange war zu kurz, konnte diese mit meiner Frau ihrer tauschen, ansonsten hätte ich die Fahrt nicht durchgestanden.

 

Nordseeküsten-Radweg Hamburg - Sylt

8 Tage / 7 Nächte

Termine:
 Jeden Sonntag vom 05.05. bis zum 22.09.
 Zusätzlich jeden Dienstag am 04.06. und vom 25.06. bis zum 03.09.

Sperrtermine:
08.09., 10.09.

Preise:
pro Person
 in Kat. B 
im DZ: 659.- €
im EZ: 839.- €
Saisonzuschlag (02.06.-09.06. und 23.06.-08.09.): 90.- € 
Leihrad: 80.- €
Elektrorad*: 200.- €
 in Kat. A (Hamburg, Büsum und Husum) 
im DZ: 729.- €
im EZ: 957.- €
Saisonzuschlag (02.06.-09.06. und 23.06.-08.09.): 90.- € 
Leihrad: 80.- €
Elektrorad*: 200.- €
* Für ein Elektrorad ist eine Kaution in Höhe von 100.- € zu hinterlegen.

Leistungen:
 7 Übernachtungen/ Frühstück in der gebuchten Kategorie inklusive Frühstück; Zimmer mit Du/WC oder Bad/WC
Kat. A: Komfort- und First-Class-Hotels mit 3-4 Sternen (nur in Hamburg, Büsum und Husum möglich) 
Kat. B:
Mittelklassehotels oder Pensionen mit 2-3 Sternen 
 Gepäcktransport von Hotel zu Hotel (9-18 Uhr, endet an Tag 6 in Niebüll/Dagebüll)
 Bahnfahrt Niebüll/Dagebüll - Sylt sowie Bahnfahrt Sylt - Niebüll/Dagebüll
 Hafenrundfahrt Hamburger Hafen
 je Zimmer 1x umfangreiche Reiseunterlagen mit Kartenmaterial und Routenbeschreibung zur Tour in deutscher Sprache
 7 Tage Servicehotline
 GPS-Daten auf Anfrage

Extras: 
 Leihrad mit Gepäcktasche:
7-/21-Gang Tourenrad: 80.- €
Elektrorad*: 200.- €
* Für ein Elektrorad ist eine Kaution in Höhe von 100.- € zu hinterlegen.

Anreise:
 Bahnhof Hamburg Hauptbahnhof oder Altona (gerne buchen wir RIT-Tickets)
 Parken in Hotelnähe bei den Hotels in Hamburg Mitte und Wilhelmsburg: kostenpflichtige Parkplätze bzw. Tiefgaragenstellplätze für ca. 12-20 € / Tag (ohne Gewähr,nach Verfügbarkeit, keine Vorreservierung, zahlbar vor Ort)
 Parken in Hotelnähe bei den Hotels in Hamburg Altona: kostenpflichtige Parkplätze für ca. 12-18 € / Tag (ohne Gewähr, nach Verfügbarkeit, keine Vorreservierung, zahlbar vor Ort)
 alternative Parkmöglichkeiten: Öffentliches Parkhaus Altona: ca. 15 € / Tag oder Öffentliches „Messeparkhaus Ost“: ca. 10-15 € / Tag (jeweils ohne Gewähr,
nach Verfügbarkeit, keine Vorreservierung, zahlbar vor Ort)
 Bahnrückreise in eigener Regie (NordOstseeBahn) - direkte Zugverbindung Niebüll - Hamburg-Altona.
 Rücktransfer per Taxi in eigener Regie.

nicht im Reisepreis enthalten:
 
An- und Abreise in eigener Regie
 Leihräder / Elektroräder
 Kurtaxe und Bettensteuer (ca. 1-5.- € pro Person und Nacht, Bezahlung in eigener Regie vor Ort
 Parkgebühren und Transfers
 Eintritte in Sehenswürdigkeiten
 zusätzliche Reiseunterlagen (Preis auf Anfrage)
 Ausgaben des persönlichen Bedarfs
 Eintritt Sturmflut-Erlebniswelt "Blanker Hans", ca. 15.- € pro Person, Buchung und Bezahlung in eigener Regie vor Ort
 Eintritt Multimar-Wattforum in Tönning, Erwachsene 10.- € / Kinder (4-15 Jahre) 7.- €, Buchung und Bezahlung in eigener Regie vor Ort
 Bahnfahrt Dagebüll - Niebüll, ca. 8.- € pro Person, Buchung und Bezahlung in eigener Regie vor Ort 

Zusatznächte:
 in Hamburg pro Person
im DZ: ca. 75.- €
im EZ: ca. 125.- €

Hinweise:
 Während der Tour sind keine Zusatznächte möglich.
 In Brunsbüttel kann ausschließlich in Kat. B übernachtet werden.
 EU-Bürger (bei denen keine besonderen Verhältnisse vorliegen (z.B. doppelte Staatsbürgerschaft, Erstwohnsitz im Ausland oder vorläufig ausgestellte Reisedokumente)) benötigen für den Hotel-Check-In einen gültigen Reisepass oder Personalausweis, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss.
 Für Nicht-EU-Bürger gelten möglicherweise besondere Einreisebestimmungen, Sie sind selbst für die zeitgerechte Visumbesorgung verantwortlich.
 Die Radreise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet.


Sackmann Fahrradreisen   Eckenerweg 20, 72336 Balingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 74 33-96 75 322, www.sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de


Datenschutz     Impressum     Kontakt     individuelle Reisen     Gruppenreisen     Rad und Schiff     Reiseschutz