Sackmann Fahrradreisen

Menü

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Deutschland > Main > Nürnberg-Würzburg

Radreisen auf dem Main-Radweg: Von Nürnberg nach Aschaffenburg

Die individuelle Fahrradreise auf dem Main-Radweg von Nürnberg nach Würzburg wird Sie ins Staunen versetzen

In zahlreichen großen Schleifen windet sich der Main durch die abwechslungsreichen Landschaften Frankens und Hessens und durchfließt geschichtsträchtige Städte. Auf dieser Fahrradreise auf dem Main-Radweg radeln Sie ohne nennenswerte Steigungen hauptsächlich auf Radwegen oder auf ruhigen autofreien Wegen bzw. wenig befahrenen Landstraßen in nächster Nähe zum Fluss. Neben den landschaftlichen Reizen, den kulturellen Sehenswürdigkeiten und den Kunstschätzen werden Sie auf Ihrer Radreise außerdem von den kulinarischen Genüssen verwöhnt.


 
Der hervorragend ausgeschilderte Radweg führt fast zur Gänze an den Ufern des Mains entlang, so dass die Strecke durchwegs eben ist und kaum Steigungen zu überwinden sind. Geradelt wird hauptsächlich auf Radwegen oder auf ruhigen autofreien Wegen bzw. wenig befahrenen Landstraßen in nächster Nähe zum Fluss.  Auch für Einsteiger und Familien geeignet. Gesamtlänge: ca. 395 Radkilometer

 

 

1. Tag: Nürnberg
Individuelle Anreise nach Nürnberg. Nutzen Sie die verbleibende Zeit für eine Besichtigung der traditionsreichen Stadt mit ihrem mittelalterlichem Flair. Am Abend haben Sie noch Zeit um die kulinarischen Köstlichkeiten Nürnbergs zu probieren. Neben der bekannten Nürnberger Rostbratwurst ist auch der Lebkuchen eine typische Spezialität der fränkischen Metropole.

2. Tag: Nürnberg – Bamberg, ca. 67 km
Sie radeln heute zunächst am Ufer der Regnitz entlang nach Erlangen. Weiter geht es entlang des Main- Donau-Kanals Richtung Forchheim. Höhepunkt des Tages ist das oberfränkische Bamberg, das sich zwischen sieben Hügeln an der Regnitz ausbreitet. Die historische Altstadt Bambergs wurde 1993 vollständig zum Weltkulturerbe erklärt.

3. Tag: Bamberg – Haßfurt, ca. 37 km
Am Vormittag haben Sie noch ausreichend Zeit zu einer Stadtbesichtigung. Die ehemalige Fischersiedlung und das malerische alte Brückenrathaus gehören zu den berühmtesten Wahrzeichen der Stadt. Sie verlassen die Gefilde „Bierfrankens“ und gelangen ins „Weinfränkische“. Entlang des Mainufers erreichen Sie das beschauliche Städtchen Haßfurt, Ihr heutiges Tagesziel. Es lohnt sich, die Stadtpfarrkirche mit interessanten Figuren von Tilman Riemenschneider zu besichtigen.

4. Tag: Haßfurt – Volkach, ca. 54 km
Über Schweinfurt gelangen Sie zur Volkacher Mainschleife. Das Weinstädtchen Volkach gilt als Inbegriff fränkischer Lebensfreude. Der Marktplatz mit seinem typisch fränkischen Renaissance-Rathaus lädt zu einem Besuch ein.

5. Tag: Volkach – Marktbreit/Ochsenfurt, ca. 38/45km
Die Route führt in das lebendige Städtchen Kitzingen, welches den ältesten Weinkeller Deutschlands besitzt. Ein Höhepunkt ist der historische Ort Marktbreit, der mit seinen Gassen und Bürgerhäusern zu den schönsten Orten der Region zählt. Auch das Rathaus in Ochsenfurt ist besonders sehenswert.

6. Tag: Marktbreit/Ochsenfurt – Würzburg, ca. 21/28 km
Aufgrund der kurzen Tagesetappe haben Sie noch ausreichend Zeit, die Barockstadt Würzburg zu besichtigen. Die Aussicht von der Festung Marienberg, die Wallfahrtskirche „Käppele“, die Alte Mainbrücke – was immer Sie sich in Würzburg ansehen, die Stadt wird Ihnen unvergesslich in Erinnerung bleiben.

7. Tag: Lohr am Main/Sendelbach, ca. 54 km
Sie passieren heute das historische Fachwerkstädtchen Karlstadt. Weiter geht es nach Gemünden, wo die fränkische Saale in den Main mündet. In Lohr am Main können Sie die fränkische Gastlichkeit in einem der traditionellen Gasthäuser genießen. Übernachtung in Lohr am Main oder in Sendelbach am gegenüberliegenden Mainufer.

8. Tag: Lohr am Main/Sendelbach - Wertheim, ca. 41 km
Über Rothenfels, dem kleinsten Städtchen Bayerns, gelangen Sie nach Marktheidenfeld. Nach Urphar, in dessen kleiner Dorfkirche reiche Wandbemalungen aus dem Mittelalter zu bewundern sind, erreichen Sie Eichel, wo Sie am mächtigen Wehr den Schleusenvorgang der Frachtschiffe beobachten können. In Wertheim werden Sie von dem Blick auf die Burgruine begrüßt, welche als eine der größten Burgruinen Deutschlands gilt.

9. Tag: Wertheim - Bürgstadt/Miltenberg, ca. 41 km
Nach einem Bummel durch die Gassen Wertheims radeln Sie durch eine von bewaldeten Hügeln begrenzte Flusslandschaft. Nach einem Blick auf die imposante Burgruine von Freudenberg kommen Sie nach Miltenberg. Das malerische Stadtbild ist ein weitbekanntes Motiv. Der historische Marktplatz mit dem Schnatterlochturm, dem Brunnen und die Straßenzeilen mit den reich verzierten Fachwerkhäusern laden zur Erkundung ein. Lassen Sie den Tag gemütlich bei einem Gläschen Wein ausklingen.

10. Tag: Bürgstadt/Miltenberg - Aschaffenburg, ca. 41 km
Die letzte Radetappe führt Sie entlang von Rebhängen in die bayerische Stadt Aschaffenburg. Sie werden von den großen Lastschiffen des Main-Donau-Kanals begleitet. Schlendern Sie in Aschaffenburg durch die schönen Parkan lagen am Main und die lebhafte Altstadt oder besichtigen Sie das Schloss Johannisburg, das Wahrzeichen der Stadt.

11. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung
Genießen Sie die letzten Stunden in Aschaffenburg, bevor Sie Ihre Heimreise antreten oder verlängern Sie um ein paar Tage.

 

Main-Radweg Nürnberg-Aschaffenburg

7 Tage / 6 Nächte

Termine:
täglich vom 09. April bis 10. Oktober
 Nebensaison:
09.04.-05.05. und
12.09.-10.10.
 Hauptsaison:
06.05.-11.09.

Preis:
pro Person
 Kategorie B
Hauptsaison im DZ: 835.- €
Hauptsaison im EZ: 1080.- €
Nebensaison im DZ: 780.- €
Nebensaison im EZ: 1025.- €
HP-Zuschlag*: 220.- €
Leihrad: 60.- €
Elektrorad: 190.- €
* Reservierung erforderlich
 Kategorie A
Hauptsaison im DZ: 910.- €
Hauptsaison im EZ: 1175.- €
Nebensaison im DZ: 845.- €
Nebensaison im EZ: 1110.- €
HP-Zuschlag*: 235.- €
Leihrad: 60.- €
Elektrorad: 190.- €
* Reservierung erforderlich

Leistungen:
 11 Tage/10 Übernachtungen in Zimmern der gebuchten Kategorie 
Kat. B: gute Gasthöfe und Hotels; alle Zimmer mit Bad/Dusche und WC
Kat. A: komfortable Mittelklassehotels; alle Zimmer mit Bad/Dusche und WC
 Frühstück (meist Buffet)
 Gepäcktransport von Hotel zu Hotel; keine Begrenzung der Gepäckstücke, täglich zwischen 9 und 17:30 Uhr
 Stadtrundfahrt in Würzburg
 bestens ausgearbeitete Reiseunterlagen (Streckenbeschreibung, Karten, Hinweise auf Sehenswürdigkeiten, etc.)
 GPS-Daten auf Anfrage
 Service-Hotline

Extras:
 Leihrad mit Gepäcktasche
7-/21-Gang Tourenrad: 60.- €
Elektrorad: 190.- €
 Bustransfer Aschaffenburg- Nürnberg: täglich um ca. 09:00 Uhr; 70.- € pro Person inkl. eigenem Rad (Transport eigenes E-Bike zzgl. 20.-€ pro Rad), Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen (Reservierung erforderlich)
 Rückfahrt in Eigenregie (z.B. per Bahn)

Zusatznächte:
Preis pro Person
 Nürnberg
Kat. A + B im DZ: 54.- €
Kat. A + B im EZ: 79.- €
 Würzburg:
Kat. A im DZ: 68.- €
Kat A im EZ: 94.- €
Kat. B im DZ: 54.- €
Kat. B im EZ: 75.- €

Hinweis:
Eventuelle Kurtaxe vor Ort bezahlbar.


Sackmann Fahrradreisen   Raichbergstraße 1, 72622 Nürtingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 70 22-2 44 55 8, sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de