Sackmann Fahrradreisen

Menü

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Europa > Österreich > Drau-Radweg individuell

Eine Fahrradreise auf dem Drau-Radweg durch Osttirol und Kärnten

Eine interessante Fahrradreise auf dem Drau-Radweg von Toblach zum Klopeiner See

Diese Radreise ist der gemütlichste und sonnigste Weg, Österreichs Süden kennenzulernen: "Handverlesene Schönheiten" der Region, die Ihnen mit ihrem südlichen Flair unbeschwerte Urlaubsfreude vermitteln. Gemütlich schlängelt sich der Drau-Radweg am Wasser entlang durch Osttirol und Kärnten.
Links und rechts ziehen die Berge vorbei. Sie passieren stolze Burgen, Schlösser, verträumte Dörfer und alte Städte. Sie fahren vorbei an den Lienzer Dolomiten bis zur Hauptstadt Osttirols, nach Lienz und dann durch das Oberdrautal in Richtung Kärnten. Anschließend rollen Sie auf schönen Dammwegen durch das Rosental zum bezaubernden Klopeiner See, Europas wärmster Badesee mit Trinkwasserqualität. Und schlussendlich gleiten Sie durch eine sanft hügelige Traumlandschaft über St. Veit nach Villach.
Nicht zu vergessen: Die italienische Küche, die Tiroler Spezialitäten und Kärntner Genüsse, die den Drau Radweg auch zu einem kulinarischen Vergnügen machen.

Highlights:
- Das malerische Oberdrautal auf alten römischen Handelswegen, vorbei an Ruinen, Burgen, kleinen Kirchen und Wegkreuzen durchradeln.
- Vielfältig und abwechslungsreich nicht nur die Landschaft sondern auch die Küche mit ihren italienischen und Tiroler Einflüssen.
- Schlichte romanische Kapellen, gotische und barocke Gotteshäuser, Kruzifixe und Bildstöcke laden zu kurzen Stopps ein.
- Gemütliche Buschenschenken warten mit zünftigen Bauernjausen auf und laden zum Rasten ein.
- Vom ADFC als Qualitätsroute mit fünf Sternen ausgezeichnet ist der Drau-Radweg erwiesenermaßen eine der schönsten und attraktivsten Radrouten Österreichs.


 
Es erwartet Sie eine durchgehend flache Routenführung ohne nennenswerte Steigungen. Meist verläuft der Drau-Radweg entlang des Ufers auf gut beschilderten Radwegen, befestigten Wegen und ruhigen Nebenstraßen. Gegen Ende der Tour führt der Weg durch eine sanft hügelige Landschaft.Die ideale Radreise für Einsteiger und Genießer.
7 Tage / 6 Nächte ~ 245 km per Rad
9 Tage / 8 Nächte ~ 365 km per Rad

 

 

1. Tag: Anreise nach Lienz
Anreise nach Lienz in Osttirol, gelegen am Zusammenfluss von Isel und Drau: Mit zweitausend Sonnenstunden im Jahr die sonnigste Urlaubsregion Österreichs. Das atemberaubende Panorama der Lienzer Dolomiten wird Sie begeistern.

2. Tag: Lienz – Innichen – Lienz, 45 km
Die Bahn bringt Sie samt Ihren Rädern bequem von Lienz nach Innichen [ca. 6 km vor Toblach]. Die Drau ist in diesem Abschnitt noch ein junger Fluss, plätschernd bahnt sie sich den Weg durch das schmale Pustertal. Trutzige Festungen, Burgen und Schlösser erheben sich majestätisch über das Tal und künden von Begehrlichkeiten der einst Reichen und Mächtigen. Schlichte romanische Kapellen, gotische und barocke Gotteshäuser, Kruzifixe und Bildstöcke laden zu kurzen Stopps ein. Weithin überragen die schroffen, bizarren Felsen der Lienzer Dolomiten die Landschaft und machen somit die heutige Etappe zu einem unvergesslichen Erlebnis. Übernachtung erneut in Lienz.

3. Tag: Lienz – Iseltal – Berg, 35 bzw. 50 km
Zuerst empfehlen wir Ihnen einen lohnenswerten Abstecher [ca. 15 km] ins romantische Tal der Isel mit seiner noch großteils unberührten Natur. Ab Lienz, wo sich Isel und Drau vereinen, folgen Sie wieder der nun grau erscheinenden Drau. Als Gletschermilch bezeichnen die Einheimischen die Farbe, die sich aus feinsten Steinpartikeln der gigantischen Felsen ergibt. Auf alten römischen Handelswegen – vorbei an Ruinen, Burgen, kleinen Kirchen und Wegkreuzen – durchradeln Sie das malerische Oberdrautal. Sie passieren dabei so reizvolle Orte wie Pirkach, Oberdrauburg und den ersten Marktflecken auf Kärntner Seite, Dellach.

4. Tag: Berg – Raum Paternion, 60 km
Meist entlang der Drau geht es heute durch das herrliche Kärntner Bauernland mit Wald, Flur alten Bauernhöfen und kleinen Weilern. Gemütliche Buschenschenken warten mit zünftigen Bauernjausen auf und laden zum Rasten ein. Vorbei an altehrwürdigen blumengeschmückten Höfen bringt Sie der gut ausgebaute Drau-Radweg nach Spittal an der Drau. Im Zentrum hat Spittal einen Hauptplatz, den man "putzig" nennen möchte, und ein ausnehmend schönes Renaissanceschloss das nach dessen letzten Besitzer "Porcia" benannt ist.

5. Tag: Raum Paternion – Raum Mühlbach, 50 km
Heute radeln Sie durch die "Kulturpromenade Oberkärntens". Entlang der Drau verlassen Sie den Raum Spittal und tauchen ein in uralte Kulturlandschaften, in Wiesen und Wälder und in idyllische Augebiete. Vorbei an Schloss Kellerberg, immer entlang der Drau, erreichen Sie Villach. Das Herz von Villach stellt die entzückende Altstadt mit ihrem italienischen Flair und den gemütlichen Beisln und Restaurants dar. Und entsprechend südlich und lebenslustig präsentiert sich die Draumetropole ihren Besuchern. Zum Charakter der Stadt gehört aber auch der Fluss Drau, der sich wie ein blaues Band durch Villach schlängelt. Vorbei an den Naturschönheiten der Drau-Auen rollen Sie gemächlich Ihrem Etappenziel im Raum Mühlbach entgegen.

6. Tag: Raum Mühlbach – Klopeiner See, 55 km
Die heutige Etappe führt Sie durch das bezaubernde Rosental. Der Gebirgszug der Karawanken und die Drau bieten eine mehr als imposante Kulisse für einen unvergesslichen Radtag. Beeindruckende Konglomeratfelsen flankieren den Fluss, und bieten immer wieder faszinierende Ausblicke. Auf einem dieser Felsen thront die Hollenburg, das Wahrzeichen des Rosentales. Auf schön angelegten Dammwegen, durch Wiesen und Felder und vorbei an kleinen Weilern "radwandern" Sie in Richtung des riesigen Völkermarkter Stausees. Nun heißt es Abschied nehmen vom treuen Weggefährten Drau, damit Sie in den Genuss des herrlich gelegenen Klopeiner Sees kommen. Stillen Sie Ihre "Seensucht" und lassen Sie Ihre Seele baumeln.

7. Tag: Klopeiner See – St. Veit, 40 oder 55 km
Abreise bei der 7 Tage Variante
Sie queren zum letzten Mal die Drau und radeln durch die sanft-hügelige Landschaft in Richtung Maria Saal. Schon bald ziehen die beiden mächtigen Türme von Kärntens imposantester Kirchen-burg, Maria Saal, die Aufmerksamkeit auf sich. Der Radweg führt Sie am Kärntner Herzogsstuhl vorbei; er steht dort schon seit mehr als tausend Jahren und ist sozusagen der Nabel der Kärntner Welt. Soweit das Auge reicht, breitet sich vor Ihnen das geschichtsträchtige Kärntner Zollfeld aus. Burg Hochosterwitz: Es ist schon erstaunlich, was die Natur erst und die Menschen später dort hingeklotzt haben. Mitten auf dem Feld steht ein 150 Meter hoher Kalkfelsen, der nach allen Seiten steil abfällt und zu einer uneinnehmbaren Festung ausgebaut wurde. (Abstecher zur Burg Hochosterwitz + ca. 15 km) Zahlreiche Burgen und Schlösser in der Umgebung erinnern an die frühere Bedeutung der einstigen Landeshauptstadt St. Veit.

8. Tag: St. Veit – Villach, 60 km
Über Jahrhunderte war St. Veit die Hauptstadt des Landes und lange auch Sitz des Kärntner Bischofs. Die Stadtmauer, der mittelalterliche Hauptplatz, die prächtigen Renaissancehäuser, schöne Arkadenhöfe, die Herzogsburg und viele Denkmäler zeugen noch heute von dieser Zeit. Sie wenden sich westwärts und rollen entlang der Glan nach Glanegg. Schon von weitem sichtbar, die Burgruine Glanegg, die hier über das Tal herrscht. Der idyllisch gelegene, in eine sanfte Hügellandschaft eingebettete Maltschacher See lockt zu einer willkommenen Abkühlung. Feldkirchen ist umgeben von waldbestandenen Hügeln, romantischen Schlössern und altehrwürdigen Ruinen. Der Radweg entlang der Glan führt Sie direkt zum Ossiacher See und wieder zurück zu Ihrem Ziel- und Startort Villach.

9. Tag: Abreise oder Verlängerung
Individuelle Heimreise, oder Sie gönnen sich noch den einen oder anderen Tag im Kärntner Seenland. Lohnen würde es sich allemal! Im Anschluss an Ihre Radreise Verlängerungsnächte in allen Etappenorten buchbar.

 

Drau-Radweg

9 Tage / 8 Nächte 
7 Tage / 6 Nächte (bis Villach)

Termine:
jeden Sonntag vom 09.04. bis 08.10.
Sondertermine auf Anfrage möglich
 Saison 1:
09.04. - 22.04. und
24.09. - 08.10.
 Saison 2:
23.04. - 27.05. und
27.08. - 23.09.
 Saison 3:
28.05. - 26.08.
 Sperrtermine:
03.09. 7 + 9 Tages-Variante (auf Anfrage)

Preise:
pro Person in Kat. A/B
 7-Tage-Variante
Saison 1 im DZ: 524.- €
Saison 2 im DZ: 559.- €
Saison 3 im DZ: 611.- €
EZ-Zuschlag: 88.- €
HP-Zuschlag: 113.- €
Leihrad: 70.- €
Elektrorad: 130.- €
 9-Tage-Variante
Saison 1 im DZ: 721.- €
Saison 2 im DZ: 753.- €
Saison 3 im DZ: 806.- €
EZ-Zuschlag: 116.- €
HP-Zuschlag: 157.- €
Leihrad: 80.- €
Elektrorad: 160.- €

Leistungen:
 6 bzw. 8 Übernachtungen mit reichhaltigem Frühstück oder Buffet in landestypischen Hotels sowie in gepflegten Gasthöfen des landestypischen 3***/4****Niveau (in seltenen Fällen ausgesuchte Pensionen). Alle Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC. Die Unterkünfte können teilweise auch etwas außerhalb der Etappenorte liegen, am Klopeiner See in unmittelbarer Seenähe.
 bei Halbpension x 3-Gang Abendmenü
 Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
 Bahnfahrt Lienz - Innichen inkl. Rad
 Detaillierte Radwanderkarte mit Routeninformationen
 sorgfältig ausgearbeitete Streckenführung
 GPS-Tracks auf Wunsch verfügbar
 7 Tage Servicehotline

Extras:
 Leihrad (7-Gang-Unisex/21 Gang mit Damen- oder Herrenrahmen, 28 Zoll oder Elektrorad ohne Rücktrittbremse) mit bequemem Sattel, Lenker- und Gepäcktasche, Fahrradcomputer, Schloss und Luftpumpe sowie kleinem Reparaturset mit Ersatzschlauch):
7-/21-Gang Tourenrad:
für 7 Tage: 70.- €
für 9 Tage: 80.- €
Elektrorad:
für 7 Tage: 130.- €
für 9 Tage: 160.- €

An- und Abreise:
 Bahn-Anreise:
Gute Anreisemöglichkeiten per Bahn nach Lienz. Vom Endort am Klopeiner See ist der nächste Regionalbahnhof Völkermarkt-Kühnsdorf ca. 5 km, und der Hauptbahnhof Klagenfurt mit ICE-Anbindung ca. 20 km entfernt. 
 Bei Abreise aus Villach gute Bahnverbindungen, meist mit einem Umstieg
 Durchgehende Bahnverbindung von Villach nach Lienz. (Fahrzeit ca. 1,5 Std.).
 Ab 2 Personen jeden Samstag um ca. 8:30 Uhr Bustransfer vom Klopeiner See nach Lienz (Fahrzeit ca. 3 Std.); Vorreservierung erforderlich. Preis € 65,- pro Person inkl. Rad.
 Ab 2 Personen jeden Montag um ca. 9:30 Uhr Bustransfer von Villach nach Lienz (Fahrzeit ca. 1,5 Std.); Vorreservierung erforderlich. Preis € 53,- pro Person inkl. Rad.
 PKW-Anreise:
Parkmöglichkeiten in Lienz: Hotelgarage ca. € 8,-/Tag (keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort), öffentlicher Parkplatz in Hotelnähe (ca. 13.- €/Woche) oder öffentliche Gratisparkplätze am Stadtrand.

Zusatznächte:
 in Villach pro Person
im DZ: 56.- €
im EZ: 76.- €
 in Lienz
pro Person im 4-Sterne-Hotel
im DZ: 61.- bis 71.- €
im EZ: 81.- bis 91.- €
 am Klopeiner See
pro Person im 3-Sterne-Hotel:
im DZ: 46.- bis 62.- €
im EZ: 53.- bis 70.- €


Sackmann Fahrradreisen   Raichbergstraße 1, 72622 Nürtingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 70 22-2 44 55 8, sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de