Sackmann Fahrradreisen

Menü

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Europa > Baltikum > Kurische Nehrung und Memelland

Kurische Nehrung und Memelland

 

Entdecken Sie die Kurische Nehrung, das Memelland und die goldene Küste Litauens auf dieser spannenden Fahrradreise durch das Baltikum

Der nördliche Teil der Kurischen Nehrung und das Memelland liegen im Südwesten Litauens und gehören damit zur Europäischen Union. Diese Region zählt zu den schönsten und interessantesten unseres Kontinents. Mit der Kurischen Nehrung eröffnet sich dem Besucher eine faszinierende Naturlandschaft, rund 100 km lang und maximal 4 km breit. Nur 400 m trennen an der schmalsten Stelle das silberglitzernde Haff von der tiefblauen Ostsee. Wind und Wellen gaben der Nehrung mit ihren goldgelben Stränden und dem dunklen Grün des Elchwalds ein unverwechselbares Gepräge. Im Kontrast dazu das Memelland: ein verträumter Landstrich, in dem die Zeit stehen zu bleiben scheint.


 
Abwechslungsreiche Geländegestaltung: asphaltierte Nebenstraßen, asphaltierte Radwege, teilweise auch Schotter-, Feld- und Wiesenwege.

 

 

1. Tag: Anreise nach Klaipeda
Individuelle Anreise nach Klaipeda/Memel und Einchecken im Anreisehotel. Hier erhalten Sie dann auch Ihre restlichen Reiseunterlagen und die Leihräder, falls gebucht. An diesem Tag besteht auch die Möglichkeit, einen Stadtbummel durch die restaurierte Altstadt zu unternehmen. Übernachtung in einem Hotel in Altstadtnähe.

2. Tag: Das Ostseebad Palanga, ca. 55 km
Die heutige Radwanderung nach Palanga verläuft auf einem wunderschönen Radweg, der auch gerne als "Radroute Goldene Küste Litauens" bezeichnet wird. In Palanga, dem bekannten Ostseebad Litauens, können Sie die berühmte Fußgängerzone mit zahlreichen Vergnügungseinrichtungen oder eins der zahlreichen Cafés und Bars in der Mittagszeit besuchen. Auch die wunderschönen Badestrände von Palanga sind einen Besuch wert. Übernachtung wie am 1. Tag.

3. Tag: Die Memelstadt Silute, ca. 45 km, per Bus ca. 40 km
Morgens fahren Sie per Bus in Richtung Memelland. Als heutiges Reiseziel ist die alte ostpreußische Memelstadt Silute/ Heydekrug angesagt. Diese erreichen Sie auf kleinen verkehrsarmen Nebenstraßen. Die Region wird als „das Land der Störche“ und als „das Reich von Wasser und Wind“ bezeichnet. Übernachtung in Silute.

4. Tag: Die Insel Rusne, ca. 45 km
Heute erkunden Sie per Rad die vom Wasser gestaltete Landschaft des Nemunas-Delta-Regionalparks. Die einzigartige Insel Rusne lockt zum Ansehen und Verweilen, mit ihren architektonischen Denkmälern wie dem Leuchtturm von Uostadvaris und den beschaulichen, idyllischen Fischerdörfern. Die offenen Sümpfe, Feuchtgebiete und Wälder der Region sind ein Paradies für unzählige Tier- und Pflanzenarten. Übernachtung wie am 3. Tag.

5. Tag: Die Kurische Nehrung, ca. 38 km, Schifffahrt ca. 2 Std.
Heute fahren Sie zur Windenburger Ecke, wo Sie die berühmte Vogelwarte besichtigen können. Diese Vogelberingungs- und Beobachtungsstation aus dem Jahre 1929 gehört zu den beeindruckendsten und schönsten Plätzen in ganz Litauen. Von Minge/Vente aus gelangen Sie über das Kurische Haff mit einem Schiff nach Nidden. Vom Schiff aus können Sie die atemberaubenden Sanddünnen der Kurischen Nehrung bewundern. Übernachtung in Nidden.

6. Tag: Die Hohe Düne und das Thomas-Mann-Haus, ca. 6 km
Den heutigen Tag gestalten Sie nach Lust und Laune. Sie können auf die höchste Düne der Nehrung radeln und von dort aus die Ostsee und das Kurische Haff bewundern. Empfehlenswert ist auch die Besichtigung des Sommerhauses von Thomas Mann (heute ein Museum). Übernachtung wie am 5. Tag.


7. Tag: Der Hexenberg
Auf einem der schönsten Radwege Osteuropas erreichen Sie – durch den ganzen litauischen Teil der Kurischen Nehrung radelnd – Klaipeda/Memel. Unterwegs in Juodkrante/Schwarzort machen Sie einen Stopp, um die bizarren Schnitzereien der litauischen Sagenwelt auf dem sog. Hexenberg zu besichtigen. Im 19. Jh. wurde hier intensiv nach Bernstein gesucht. Von Smiltyne werden Sie mit einer Fähre zum anderen Ufer gebracht. Übernachtung in Klaipeda.

8. Tag: Abschied von Litauen
Nach dem Frühstück erfolgt die Heimreise oder die Verlängerung.

 

Kurische Nehrung und Memelland

8 Tage / 7 Nächte

Termine 2018:
Anreise jeden Sonntag
24.06. - 01.07.
08.07. - 15.07.
22.07. - 29.07.
05.08. - 12.08.
19.08. - 26.08.

Mindestteilnehmerzahl:
4 Personen

Preise:
pro Person
im DZ: 520.- €
EZ-Zuschlag: 190.- €
Leihrad: 70.- €

Leistungen:
 6 Übernachtungen mit Frühstück in guten, landestypischen Hotels und Pensionen im DZ/EZ mit DU/WC
 Bustransfer am 3. Tag
 Schifffahrt über das Kurische Haff nach Nidden
 Gepäckbeförderung von Hotel zu Hotel
 Karte der Gegend und detaillierte Routenbeschreibungen mit GPS-Tracks 

Extras:
 Leihrad: 70.- €
Damenräder ausgestattet mit 7- Gang und Nabenschaltung von Sachs, mit Rücktritt
Herrenräder ausgestattet mit 6- Gang-Kettenschaltung von Shimanno
Inkl. 2 Radtaschen und Werkzeug
 Leih-Tacho inkl. Montage: 10.- €
Da in den Routenbeschreibungen die Kilometerzahlen angegeben sind, empfehlen wir einen eigenen Tachometer mitzubringen. Das ermöglicht Ihnen einen reibungslosen Verlauf der Radwanderungen. Sie können aber auch einen guten Tacho gegen ausleihen. Bitte unbedingt bei der Anmeldung vermerken, was Sie sich eventuell wünschen.

Anreise:
 Flug (mit LOT oder einer anderen IATA-Fluggesellschaft) Direkt buchen können Sie unter www.opodo.de

Zusatznächte:
Preise auf Anfrage

Hinweis:
 Zur Anreise ist für die Bundesbürger ein gültiger Personalausweis erforderlich. Personen unter 16 Jahren benötigen einen Kinderausweis mit Lichtbild oder einen Pass.


Sackmann Fahrradreisen   Raichbergstraße 1, 72622 Nürtingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 70 22-2 44 55 8, sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de