Sackmann Fahrradreisen

Menü

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Europa > Italien

Italien-Radreisen

Lernen Sie Europas Stiefel auf unseren wunderschönen Fahrradreisen näher kennen!

Alpe-Adria

Apulien

Emilia Romagna

Etschtal

Friaul

Gardasee

Ligurien

Piemont

Sardinien

Sizilien

Südtirol

Toskana

Umbrien

Venetien

Bewertungen

    Etschtal Reschen -Verona mit Anreise nach Reschen

Super organisiert. Hotels zum größten Teil top. Rücktransfer sehr angenehm. Mitarbeiter kompetent und freundlich.
bewertet am 01.07.2018 von Anonym

Besonders gut gefallen hat uns:
-der freundliche kompetente Mitarbeiter
-der angenehme Rücktransfer
-die Hotels in Verona (San Marco) und Meran (Flora)
-der reibungslose Gepäcktransport
-die problemlose Reservierung der Schifffahrt
Nicht optimal waren:
-das Hotel Bomoto in Desenzano (etwas unfreundlich, sehr kleine Zimmer, Terrasse verschmutzt)

alle Bewertungen anzeigen

     Apulien

Sehr schöne Radreise!
bewertet am 04.06.2018 von Adriano

Sehr gute Organisation, auch vergessene Kleidung wurde durch den Gepäcktransport ins aktuelle Hotel gebracht! Die Hotel haben uns, bis auf eines sehr gut gefallen. Die Route war abwechslungsreich und gut ausgewählt. Die Räder in sehr gutem Zustand. Unsere ganze Gruppe (sechs Personen) hat die Reise sehr genossen und war äußerst zufrieden. Apulien wird uns wiedersehen, evtl. werden wir uns eine zweite Reise individuell planen lassen!

alle Bewertungen anzeigen

    Apulien

Sehr gut organisiert!
bewertet am 04.06.2018 von Arno Hagmans

Die Übernachtungsstandorte waren sehr gut ausgewählt. Schöne Städte mit historischer Altstadt. Die Hotels waren bis auf das in Alberobello auch sehr gut. Apulien ist landschaftlich sehr schön. Die Küste und das Meer für Europa einzigartig. Weniger gefallen haben uns die Badeorte am Ionischen Meer.

alle Bewertungen anzeigen

    Bozen-Verona-Venedig individuell

Tolle Tour, klasse Landschaften, historische Städte, prima Organisation
bewertet am 11.04.2018 von Christina und Jürgen

Die Radreise Bozen- Venedig ist eine sehr schöne Tour und führt in weiten Teilen über Radwege und verkehrsarme Straßen und durch viele interessante Orte. Alles war gut organisiert, besonders gefreut hat uns, dass unser Sonderwunsch bzgl. Hotel in der ersten Nacht in Bozen Berücksichtigung fand und uns sogar noch unsere Fahrräder an Ort und Stelle geliefert wurden. Vielen Dank dafür! Die Räder (E-bikes) waren niegelnagelneu und liefen gut, eine Federung von Sattel und Gabel gab es allerdings nicht, was an manchen unbefestigten Strecken kein Luxus gewesen wäre. Die Handhabung des bereitgestellten Roadbooks erforderte ein bisschen Übung, in Kombination mit Karte und den an der Strecke angebrachten Zeichen ließ sich der Weg finden. An manchen Stellen war es auch schonmal knifflig, da musste man suchen, besonders die Stecken aus den Städten heraus haben uns ein paar Umwege eingebracht. Aber schließlich sind wir immer auf dem richtigen Weg gelandet, so dass wir die Landschaft und das Radfahren genießen konnten. Leider hat das Wetter nicht immer mitgespielt, aber damit ist wohl Anfang April zu rechnen und wir waren entsprechend ausgerüstet. So sind wir bei der langen Strecke von Verona nach Vincenza bei Regen und Wind lieber nicht über die Hügel gefahren, so dass wir auf ein schönes Stück Weg verzichtet haben. Die Alternativstrecke führte streckenweise dann durch weniger schönes Gebiet, was aber auch so angegeben war. Die allermeisten Hotels in Kategorie A waren gut bis sehr gut ausgewählt, Frühstücke durchweg umfangreich, in Padua direkt am Bahnhof haben wir uns nicht ganz so wohl gefühlt. Hervorzuheben ist besonders das Hotel AI Pini in Venedig Mestre, ganz Klasse, und das Hotel de la ville in Vincenza. In Verona lag dass Hotel etwas außerhalb des Zentrums, so dass wir einen Bus genommen haben. Nur einmal war unser Gepäck bei unserer Ankunft im Hotel noch nicht angekommen, da hatten wir die Strecke wohl auch sehr zügig absolviert, weil wir noch viel von Verona sehen wollten, sonst stand schon immer alles bereit.
Dies war unsere erste Radreise in dieser Art und wird sicher nicht die letzte sein, gerne auch wieder mit Sackmann-Reisen und girolibero. Besser man plant die Reise zwei oder drei Wochen später als wir es getan haben: wir haben uns bei der schier endlosen Fahrt durch Obstplantagen vorgestellt wie toll es aussehen würde, wenn all die Bäume blühen. Aber dafür waren wir etwas zu früh oder vielleicht war auch in diesem Jahr das Frühjahr etwas zu spät.
An einigen Orten hätten wir uns mehr Zeit gewünscht, da sollte man wenn möglich die ein oder andere Zusatznacht einplanen, z.B. in Vincenza nach der langen Fahrt. Da wir E-bikes hatten für uns kein Problem: es gab aber auf der Strecke (nicht nur an den Colli Berici) doch ein paar - wenn auch kürzere - Anstiege; darauf sollte man gefasst sein.
Gerne wieder, mal sehen wohin!

alle Bewertungen anzeigen

     Piemont Rundfahrt ab/bis Alessandria

Barolo, Trüffel, Haselnüsse
bewertet am 10.01.2018 von Antje und Norbert S.

Unsere Piemontradreise war traumhaft. Landschaft, Essen, Weine, Wetter sind ja in Italien immer tiptop. Aber die gut ausgearbeitete Route, die sehr schön ausgesuchten Hotels (Kat. A) und der prima Service seitens Sackmann-Fahrradreisen haben uns (wieder einmal) den Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen. Es ist halt wunderbar, wenn auf individuelle Wünsche eingegangen wird, z.B. anderer Starttag, Tour um Alba plus Extratag für Turin einbauen (wobei wir unser Gepäck selbst transportiert haben.)
Es hat alles sehr gut geklappt und wir freuen uns schon auf die nächste Radreise.

alle Bewertungen anzeigen

     Piemont Rundtour ab/bis Turin

War eine sehr schöne Rundtour
bewertet am 20.12.2017 von Anonym

Die Hotels waren sehr gut.

alle Bewertungen anzeigen

     Apulien

Die Rundreise durch Apulien war eine sehr schöne und abwechslungsreiche Tour.
bewertet am 20.12.2017 von Anonym

Die Tour war gut organisiert und die Hotels waren gut.

alle Bewertungen anzeigen

    Etschtal-Radweg Reschen - Verona mit Anreise nach Reschen

Ein tolles Erlebnis
bewertet am 22.09.2017 von Anonym

Unsere Radreise vom Reschen nach Verona war ein tolles Erlebnis in einer wunderbaren Landschaft. Die Organisation war sehr gut. Alle Hotels waren tadellos. (Hotel Nlue Lake in Sirmione ist etwas in die Jahre gekommen) Frühstück überall nur super. Planunterlagen und Ausschilderungen sind gut. (Klebeschilder sind teilweise ausgebleicht) Ein ganz kleiner Wermutstropfen: beim Rücktransport gab es am neuen E-Bike meiner Frau einen Lackschaden am Rahmen.
Insgesamt jederzeit zu empfehlen.
Gerne wieder.

alle Bewertungen anzeigen

    Dolomiten-Venedig

Landschaftlich wunderbar und sehr abwechslungsreich.
bewertet am 26.08.2017 von Sigrid Härtter

Wir waren und sind sehr zufrieden mit unserer Reise. Es hat uns gefallen, dass Sie die Route nach unseren individuellen Wünschen angepasst haben.
Die Wegeführung durch die Pfeile und roadmap von girolibero war sehr gut. Die Hotels zentral und prima. Räder konnten immer im Hotel untergebracht werden.
Gepäcktransport einwandfrei, Rücktransport ebenso. ... 

alle Bewertungen anzeigen

    Emilia Romagna

Von Highlight zu Highlight
bewertet am 17.08.2017 von Wolfgang und Marlies Franz

Die Tour Emilia Romana besticht nicht durch die Landschaft, sondern durch die Kultur und die Genüsse. Vom Schinken,über Wein, Käse und Essig bis zu den Supersportwagen, alles konnten wir ganz individuell besichtigen und verkosten, gezeigt und erklärt von kompetenten netten Menschen. Ganz besonders zu erwähnen, ist die Freundlichkeit der Bewohner. Die Schwierigkeit der Strecke ist kein Problem, die Länge der Etappen wegen geringen Höhenmetern machbar, doch bei teilweise 40 Grad und mehr waren wir an unserem Pedelec froh. Die Hotels, wir hatten Delux,ausgezeichnet, ausgefallen, top Lagen. Die Streckenmarkierungen recht gut, war aber auch froh an den stimmenden GPS Daten! Besonders gelungen fanden wir die zwei tägigen Aufenthalte, so konnten wir sehr viel besichtigen und die Städte besser kennen lernen. Wir hatten einen Rücktransport dazu gebucht, ein Erlebnis, abgeholt mit dem Lastenrad! Alles ganz prima, kam man sehr empfehlen!!!

alle Bewertungen anzeigen

    Venetien und das Proseccogebiet - Gruppenreise

Alles stimmte: Tourenlänge, Wahl der Strecke, Möglichkeiten der Besichtigung, Unterkünfte und Verpflegung.
bewertet am 02.07.2017 von Anonym

Die Tour war sehr gut vorbereitet. Man konnte sich "blindlings" auf den "Guide" verlassen. Die Pausen waren sehr angenehm und ausreichend. Bei der Fahrt herrschte eine kameradschaftliche Fairness und Rücksichtnahme. Das abendliche Essen, meist im Freien, war köstlich. Aber auch die Mittagsrast mit Picknick durch den Busfahrer war immer wieder eine angenehme Überraschung.

alle Bewertungen anzeigen

    Venetien und das Proseccogebiet - Gruppenreise

4 bis 5 Sterne
bewertet am 27.06.2017 von Anonym

Alles prima, nur keine Zeit, um Reisemitbringsel zu kaufen.
Und das Fahren in 6 bis 8er Gruppen hat nicht geklappt, so dass es mit Autos zu Stresssituationen kam und ich bergab nicht überholen konnte, was den Fahrspaß gemindert hat.
Das Essen in Bassano al Grappa war nicht gut (Risotto ala Secundo!!!)

alle Bewertungen anzeigen

    Etschtal-Radweg Reschen - Verona mit Anreise nach Reschen

sehr schöner Radweg, tolle Landschaft
bewertet am 26.06.2017 von Sabine S.

Wir hatten eine wunderbare Radreise. Der Etsch-Radweg ist unübertrefflich schön. Bei der nächsten Radreise würden wir auf den Gardasee verzichten und gern den Etschradweg komplett fahren.

alle Bewertungen anzeigen

    Venetien und das Proseccogebiet - Gruppenreise

Alles stimmte: Tourenlänge, Wahl der Strecke, Möglichkeiten der Besichtigung, Unterkünfte und Verpflegung.
bewertet am 30.06.2017 von Anonym

Die Tagestouren waren gut geplant. Die Gemeinschaft und Rücksichtnahme in der Gruppe war sehr gut. Die Hotels waren ausgezeichnet. Ein besonderes Lob an Alex für Vesper vorbereiten und für das Busfahren.

alle Bewertungen anzeigen

     Piemont Classic Genießertour

Ich habe Ihnen hier 4 Sterne gegeben, weil die Straßenführung nicht optimal war. Oft führt sie über stark befahrene Straßen, was unangenehm war.
bewertet am 31.05.2017 von Siegfried Ritter

Die Organisation und die Unterkünfte waren sehr gut oder ausgezeichnet. Besonders möchte ich den Agriturismo Cascina Vingole erwähnen der in allen Essen, Service und Besitzer ausgezeichnet waren. Der Transport des Gepäcks hat ausnahmslos sehr gut funktioniert.

alle Bewertungen anzeigen

    Rundfahrt ab Montecatini

Das Badezimmer im Hotel in Florenz war niemals 4 Sterne (nicht mal einer)
bewertet am 17.05.2017 von Anonym

alle Bewertungen anzeigen

    Piemonts Flüsse

Schöne Landschaft
bewertet am 28.12.2016 von Anonym

Sehr schöne Strecke, nur gab es kaum Weinberge. Für wenig trainierte macht es mehr Spaß mit e-Bike. Gibt einige Steigungen zu überwinden.

alle Bewertungen anzeigen

     Piemont Classic Genießertour

Alles bestens!
bewertet am 20.12.2016 von Anonym

Eine perfekte Organisation mit unbeschwertem Reisen.

alle Bewertungen anzeigen

    Etschtal-Radweg Reschen - Verona mit Anreise nach Reschen

Eine tolle Radreise, absolut empfehlenswert.
bewertet am 20.12.2016 von M. Homuth aus Jena

Die Organisation der Reise war einfach Klasse. Super Hotels, Gepäcktransport war absolut verlässlich, und das Radeln durch Südtirol ein unvergessliches Erlebnis. Es blieben keine Wünsche offen.

alle Bewertungen anzeigen

    Etschtal Reschensee-Gardasee

Wunderschöne und perfekt organisierte Radreise!
bewertet am 20.12.2016 von Hans W. aus Remscheid

Diese Radreise hat unsere Erwartungen weit übertroffen. Traumhafte Landschaften, tolle Hotels mit allem Komfort, super Radwege und dazu noch Traumwetter. Besser geht's nicht.

alle Bewertungen anzeigen

    Emilia Romagna

sehr gute Organisation, sehr gute Ausschilderung der Route, sehr schöne Hotels, sehr gute Restaurants
bewertet am 16.12.2016 von Herr und Frau W. aus Bayern

Durch die Anreise mit dem Rad kann man die Hotels ( Kategorie 1) in den historischen Stadtzentren sehr genießen.
Man radelt hauptsächlich durch landwirtschaftl. Gegenden
Wir würden immer wieder mit Sackmann Reisen radeln, es war toll organisiert.
Die Individualreise ist so geplant, dass man wirklich viele Variationsmöglichkeiten hat.

alle Bewertungen anzeigen

    Bozen-Verona-Venedig individuell

Super-Radreise kaum zu toppen, war unsere schönste Radreise bisher die erste mit Zimmerbuchung und Gepäcktransport, eine echte Geniessertour
bewertet am 14.01.2016 von Hans und Renate Reichl

Kurzfristige Buchung der Hotels hat super funktioniert, Gepäcktransport und Rücktransport mit Rädern war sehr gut, , Einführungsvortrag war sehr gut und die Ausschilderung der Strecke mit Pfeilen war ausgezeichnet, die Strecke war abwechslungsreich und überwiegend auf verkehrsarmen Straßen, einzig zwischen Verona und Vicenza waren ein paar unangenehme Kreisverkehre, Hotels waren alle gut und zentrumsnah, so dass nach dem Radfahren noch genügend Zeit für das Besichtigen und Genießen der Städte blieb, in einem 3 Sterne Hotel am Gardasee war das Frühstück sogar am besten, das Kartenmaterial und der Radführer waren hilfreich Wir wüssten nichts was man noch besser machen könnte.

alle Bewertungen anzeigen

Fahrradreisen im herrlichen Italien

Wer an Italien denkt, dem fallen sofort Sonne, Strand, Meer, Pasta, Pizza und natürlich das sprichwörtliche ‚la dolce vita‘ ein. Doch das stiefelförmige Land hat bei weitem noch mehr zu bieten, davon können Sie sich auf einer unserer zahlreichen Fahrradreisen durch die verschiedenen Regionen Italiens selbst überzeugen!

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Radreise durch den touristisch noch sehr wenig bekannten und überwiegend flachen Stiefelabsatz Apulien? Hier, wo viele alte Kulturen ihre Spuren hinterlassen haben, werden Sie oft vom Meer begleitet, denn meistens sind die Adria und das Ionische Meer nicht weit, und einige Sandstrände laden zu einem Bad ein. Darüber hinaus können Sie beispielsweise die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Sassi in Matera und die für die Region typischen runden Steinhäuser, die Trulli, bewundern.  

Ebenfalls sehr lohnenswert ist es, die besonders durch Franz von Assisi bekannt gewordene Region Umbrien mit dem Fahrrad zu erkunden. Das grüne Herz Italiens hat zwar keinen Zugang zum Meer, aber die abwechslungsreiche Landschaft und die tollen Städte abseits der großen Touristenströme entschädigen dafür. In den breiten Tälern und am Lago Trasimeno lässt es sich entspannt Rad fahren, aber fast alle Städte thronen auf einem Hügel und verlangen von uns Radreisenden etwas Kondition. Die faszinierenden Städte wie Perugia, Orvieto, Todi und Assisi haben schöne Altstädte mit zahlreichen Palazzi. Abends verwöhnt die authentische, umbrische Küche die Liebhaber der gehobenen Küche. Das Olivenöl aus Umbrien ist in ganz Italien wegen seiner hohen Qualität bekannt. Ganze Berghänge sind mit abertausenden von Olivenbäumen bepflanzt. Auch die Weine aus Umbrien haben sich in den letzten Jahren einen guten Ruf erworben. Unter den Weißweinen ist der Orvieto Classico der bekannteste und der Montefalco Rosso wird als Rotwein auch außerhalb Umbriens gerne getrunken.

Für alle Feinschmecker unter den Radreisenden bietet sich eine Reise durch die bei Radfahrern ebenfalls noch relativ unbekannte Emilia Romagna an. Sie wird von Po, Venetien und der Lombardei im Norden, der Adria im Osten, dem Apennin und der Toskana im Süden sowie den Marken und der Republik San Marino im Westen eingerahmt und setzt sich aus den Regionen "Emilia" und "Romagna" zusammen. Die Emilia verdankt ihren Namen der von den Römern angelegten Straße "Via Aemilia", der Name "Romagna" geht auf die Langobarden zurück, die einst in der Lombardei herrschten und das angrenzende römische Territorium, die heutige Romagna, als "Romania" bezeichneten. Die traumhaft grüne, mit zahlreichen Burgen und historischen Dörfern gespickte Landschaft beider Regionen sowie die geschichtsträchtigen Städte Parma, Modena und Bologna mit ihren kunstvoll ausgeschmückten Kathedralen und historischen Stadtzentren werden Sie bestimmt in ihren Bann ziehen. Und auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, denn Sie haben während Ihrer Radreise immer wieder die Möglichkeit, hautnah bei der Herstellung der in der Emilia Romagna beheimateten kulinarischen Spezialitäten dabei zu sein und beispielsweise Parmesan, Parmaschinken und den traditionellen Balsamico-Essig direkt vor Ort zu genießen. Zögern Sie also nicht länger - die Emilia Romagna und all ihre Annehmlichkeiten erwarten Sie!

Das Friaul, die östlichste Region Italiens, ist vor allem für seine Weißweine, Seebäder und kilometerlangen Sandstrände bekannt. Und durch dieses Gebiet verläuft auch der Alpe-Adria-Radweg, der durch wunderschöne, vielfältige Landschaften von Salzburg nach Grado führt und eine der beliebtesten Alpenüberquerungen darstellt.

Im Piemont locken neben atemberaubend schönen, sattgrünen Landschaften und verträumten Dörfern vor allem kulinarische Höhepunkte, denn hier werden erstklassige Weine hergestellt, und auch die regionale Küche kann sich mehr als sehen lassen.

Die berühmte Toskana, die für viele den Inbegriff Italiens darstellt, ist immer eine Reise wert und erwartet den Radreisenden mit berühmten Städten, einer einzigartigen Landschaft und vielen idyllischen Fleckchen.

Am größten See Italiens, dem Gardasee, lässt es sich ebenfalls wunderbar Rad fahren. Der von Bergen eingerahmte See ist schon für sich genommen ein herrlicher Anblick, und in gemütlicher Tagesdistanz liegen etliche berühmte Städte, die nur darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden!

Ein ganz besonderes Raderlebnis stellen unsere Fahrradreisen in Südtirol und vor allem auf dem Etschtal-Radweg dar, denn sie vereinen eine traumhaft anmutende Bergwelt mit dem Charme der oberitalienischen Städte und deren typisch mediterranem Flair.

Die größte Mittelmeerinsel Sizilien erwartet ihre Gäste mit drastischen Gegensätzen, denn hier wetteifern die schneebedeckten Hänge der aktivsten Vulkane Europas mit dem satten Grün der umliegenden Wiesen.

Eine ganz eigene Welt eröffnet sich den RadlerInnen auf Sardinien, das als zweitgrößte Mittelmeerinsel gilt. Hier gibt es ein großes Spektrum von verschiedenen Landschaftstypen zu bestaunen, und auch die architektonischen Hinterlassenschaften zahlreicher Kulturen und Völker machen einen Radurlaub auf Sardinien einzigartig!

Und last, aber keinesfalls least besticht Venetien mit den bekannten Städten Verona, Vicenza, Padua und Venedig sowie vielen landschaftlichen Höhepunkten, zu denen beispielsweise die Hügellandschaft der Colle Berici, ein Teil der Dolomiten, die Ostküste des Gardasees und die Poebene gehören.


Sackmann Fahrradreisen   Eckenerweg 20, 72336 Balingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 74 33-96 75 322, www.sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de