Sackmann Fahrradreisen

Menü

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Deutschland > Ruhrgebiet > Idyllisches Ruhrgebiet

Auf dem Ruhrtal-Radweg und idyllisches Ruhrgebiet

Auf dieser schönen Radtour lernen Sie die Industriekultur und gleichzeitig die idyllische Seite des Ruhrtal-Radweges kennen

Bei dieser Tour werden Sie aus dem Staunen nicht herauskommen. Sie lernen das Ruhrgebiet von zwei gegensätzlichen Seiten kennen: Idylle und Natur an der Ruhr einerseits und Industriekultur und Strukturwandel im Ruhrgebiet andererseits. Entdecken Sie die grüne Lunge des Ruhrgebiets, den Ruhrtal-Radweg: Natur, mittelalterliche Burgen und romantische Ortskerne mit Fachwerkhäusern. Daneben werden Sie auf einstmals verbotenen Pfaden wandeln: Sie erklimmen Hochöfen und bestaunen die ehemaligen Industriekathedralen, steigen auf Halden, die heute mit Kunstwerken gekrönt sind und lassen sich von herrlichen Aus- und Einblicken verblüffen. Eine rundum gelungene Mischung aus Natur und Industriekultur!

 

 
Leichte Radtour. Sie radeln auf beschilderten Radwegen, befestigten Wegen und möglichst ruhigen Nebenstraßen. Gerade in den Städten ist Verkehr nicht überall zu vermeiden, aber das radtouristische Netz im Ruhrgebiet ist sehr gut ausgebaut und führt Sie durch viel Grünflächen, Parks, an Kanälen entlang und auf ehemaligen Bahntrassen durch den Pott. Sie folgen dem Ruhrtal-Radweg und der Route der Industriekultur. Die Radwanderung ist auch für Einsteiger, Familien und Gruppen geeignet; ca. 240 km

 

 

1. Tag: Anreise nach Witten
Individuelle Anreise.

2. Tag: Witten - Raum Essen-Kettwig, ca. 60 km
Zwei glitzernde Seen!
Zu Beginn Ihrer Reise wartet schon das erste Highlight auf Sie, das Industriemuseum Zeche Nachtigall im Muttental. Statten Sie diesem Museum einen Besuch ab und lernen Sie die älteste Dampffördermaschine, die im Jahre 1887 erbaut wurde, kennen. Auf Ihrem weiteren Weg nach Hattingen umrunden Sie den Kemnader See und radeln anschließend durch die beeindruckende Altstadt Hattingens, die einige Denkmäler aus vergangenen Zeiten für Sie bereithält. Weiter geht Ihre Radreise zum Baldeneysee, wo die Villa Hügel darauf wartet von Ihnen erkundet zu werden. Wussten Sie, dass diese Villa die Industriefamilie Krupp vor einigen Zeiten gründete?

3. Tag: Raum Essen-Kettwig - Duisburg, ca. 35 km
Viel Kultur im Pott!
Heute erwartet Sie die bekannte Stadt am Fluss - Mülheim an der Ruhr. Die Stadt lockt mit bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Schloss Broich oder dem 100 Jahre alten Wasserturm, die zu einer kurzen Erkundungstour einladen. Bevor Sie Ihr heutiges Etappenziel Duisburg erreichen, radeln Sie an dem größten Binnenhafen Europas vorbei, eins der größten Highlights, die Ihre Radtour für Sie bereithält. Die zahlreichen Hafencafés laden zu einer kurzen Rast ein und eine Hafenrundfahrt ist ein Muss für jeden "Hobbyseefahrer“.

4. Tag: Duisburg - Oberhausen - Essen (Zentrum), ca. 55 km
So schön kann Industrie sein!
Heute geht es weiter Richtung Oberhausen. Zuvor radeln Sie jedoch noch an dem Landschaftspark Duisburg-Nord vorbei, der durchaus einen Besuch wert ist. Sie werden erstaunt sein, was für eine Verwandlung dieser Park doch durchgemacht hat. Während er am Anfang als Landschaftspark bekannt war, wurde er heute in einen Multifunktionspark umgestaltet. Nachdem Sie der 200 Hektar großen Industriebranche einen Besuch abgestattet haben, führt Sie Ihre Radtour nach Oberhausen. Der Gasometer in Oberhausen ermöglicht einen atemberaubenden Blick auf die Stadt und ihre Umgebung. Planen Sie genug Zeit in Oberhausen ein, denn die Stadt hat für jeden Pedalritter, egal ob groß oder klein, etwas Passendes zu bieten. Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie beispielsweise das Einkaufszentrum CentrO oder das SeaLife Center. Danach machen Sie sich weiter auf den Weg nach Bottrop. Der Rhein-Herne-Kanal wird dabei Ihr ständiger Begleiter sein. Wenn Ihnen der Gasometer in Oberhausen gefallen hat, sollten Sie sich auf keinen Fall das Haldenerlebnis Emscherblick/Tetraeder entgehen lassen. Von hier oben genießen Sie einen beeindruckenden Blick auf das Ruhrgebiet. Anschließend wartet ein weiteres Highlight auf Sie, ein UNESCO-Weltkulturerbe - das Zeche Zollverein. Wer möchte kann seine heutige Radetappe bis zur Emscher-Insel verlängern, um noch weitere Attraktionen zu bewundern, wie beispielsweise den Nordsternpark oder den Gelsenkirchener Zoo. Für alle Fußball-Fans darf natürlich ein Besuch der Schalke Arena nicht fehlen.

5. Tag: Essen (Zentrum) - Bochum-Witten, ca. 50 km
Glück auf!
Ihre heutige Radtour nach Bonn führt Sie auf Erzbahntrassen entlang bis Sie das deutsche Bergbaumuseum erreichen. Das originalgetreue Anschauungsbergwerk zieht Jahr für Jahr zahlreiche Besucher in ihren Bann, Sie vielleicht auch? Um Ihr Tagesziel Witten zu erreichen, radeln Sie zurück zum Kemnadersee.

6. Tag: Abreise Witten
Tschüss Ruhrpott!
Individuelle Abreise oder Verlängerung.

 

Ruhrtal-Radweg und Ruhrgebiet

6 Tage / 5 Nächte

Termine:
Anreise sonntags vom 01.04. bis 28.10.
Mindestteilnehmer 2 Personen; weitere Anreisetermine auf Anfrage möglich (ab 4 Personen ohne Aufpreis)
 Saison 1:
01.04.-14.04. und
07.10.-28.10.
 Saison 2:
15.04.-06.10.

Preise:
pro Person in Kat. B
Saison 1 im DZ: 499.- €
Saison 1 im EZ: 664.- €
Saison 2 im DZ: 568.- €
Saison 2 im EZ: 733.- €
Leihrad: 70.- €
Elektrorad: 165.- €

Leistungen:
 5 Übernachtungen mit Frühstück in ausgewählten, familiengeführten Mittelklassehotels mit Du/WC
 täglicher Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
 Routenbeschreibung mit Kartenmaterial pro Zimmer
 Reiseunterlagen mit touristischen Hinweisen pro Zimmer 
 Kurtaxe/Touristenabgabe
 7-Tage-Servicehotline

Extras:
 Unisex-Leihrad mit Gepäcktasche, Kartenhalter pro Gruppe, Schloss, Luftpumpe, Reparaturset und Erste-Hilfe-Set:
7-/24-Gang Tourenrad: 70.- €
Elektrorad: 165.- €
Übergabe der Räder spätestens am ersten Radtag morgens und Rückgabe der Räder am letzten Radtag abends im Hotel.

Anreise:
 Mit dem Auto: Kostenpflichtige Parkplätze im/am Anreisehotel (ca. 25 Euro pro Woche und Pkw, keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort).
 Mit der Bahn: Anreise zum Hbf Witten. Gerne buchen wir flexible, innerdeutsche RIT-Fahrkarten für Sie. Fragen Sie nach unseren Angeboten!
 Mit dem Fernbus nach Bochum

Zusatznächte:
pro Person in Witten:
im DZ: 52.- €
im EZ: 79.- €


Sackmann Fahrradreisen   Raichbergstraße 1, 72622 Nürtingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 70 22-2 44 55 8, sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de