Sackmann Fahrradreisen

Menü

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Europa > Elsass > Elsässer Weinstraße & Breisgau

Radreise auf der Elsässischen Weinstraße

Eine Radreise im Elsass zu Küche, Keller und Kultur entlang der Elsässer Weinstraße und im Breisgau

Starten Sie zu eine Rundreise, die Frankreich und Deutschland verbindet und entdecken Sie Küche, Weine und Kultur der Elsässer Weinstraße und des Breisgaus. Kulturlandschaften wie das Gebiet um den Kaiserstuhl, Schwarzwald und die Ortenau sowie das abwechslungsreiche Elsass prägen den Charakter dieser Tour. Erleben Sie auf diesem einzigartigen Tourenverlauf den Europapark Rust, die Elsassmetropole Straßburg und das Klein-Venedig in Colmar mit seinen schönen Fachwerkhäusern.

Highlights der Reise:
- Elsassmetropole Straßburg 
- Klein-Venedig Colmar mit schönen Fachwerkhäusern
- Elsässische Weinstraße - idyllische Weindörfer


 
Etappen vorwiegend in der Ebene und mit einzelnen Steigungen, die auch für ungeübte Radler zu bewältigen sind. Der Rhein-/Elsass-Radweg ist gut ausgeschildert. Die Radwege führen Sie teilweise auf befestigte Uferwege sowie auch auf eigene Rad- und Landwirtschaftswege.
Gesamtlänge: ca. 268/276 km  

 

 

1. Tag: Freiburg
Individuelle Anreise nach Freiburg. Die Stadt am Fuße des Schwarzwaldes hat viel zu bieten: eine verwinkelte Altstadt, geschichtsträchtige Kulturdenkmäler sowie zahlreiche Wein- und Vesperstuben, damit auch die Gaumenfreuden nicht zu kurz kommen. Das Freiburger Münster mit seinem Münsterturm ist das Wahrzeichen der Stadt und wenn Sie vielen Stufen des Turms hinaufsteigen werden Sie mit einem einzigartigen Ausblick über die gesamte Stadt belohnt. In der Altstadt werden Sie die beiden mittelalterlichen Stadttore Martinstor und Schwabentor finden, welche noch sehr gut erhalten sind. Wenn Sie sich für die Stadtgeschichte Freiburgs interessieren, sollten Sie das 1761 erbaute Wentzingerhaus besuchen. Besonders beeindruckend ist das weithin bekannte Kopfhaus mit zahlreichen Masken und Köpfen verziert. Das historische Kaufhaus mit seiner roten Farbe und seinen Treppengiebeln gibt ein wunderbares Bild ab und wartet auf Ihren Besuch.

2. Tag: Freiburg – Malterdingen/Endingen, ca. 35 km
Ihre erste Radetappe verläuft am Fuße der idyllischen Weinberge des Kaiserstuhls. Die Region gehört zu den sonnigsten Deutschlands. Ziel ist das mittelalterliche Fachwerkstädtchen Endingen. Hier können Sie in aller Ruhe das urige Städtchen erkunden. Besuchen Sie doch eine der schönen Kirchen oder mit einem Besuch in dem Vorderösterreich Museum in dem schönen Üsenberger Hof. Alternativ radeln Sie in die traditionsreiche Weinbaugemeinde Malterdingen. Hier sollten Sie das Torhaus besichtigen, da es als das Wahrzeichen Malterdingens zählt. Zudem ist die Jakobskirche mit ihrem Turm, der das höchste Gebäude in der Gemeinde ist, absolut sehenswert.

3. Tag: Malterdingen/Endingen – Rust, ca. 30/38 km
Durch den Weinort Sasbach gelangen Sie heute an das Rheinufer. Vielleicht haben Sie ja Lust hier eine kleine Pause zu machen und ein Museum, z. B. den Kühnerhof mit Säge- und Getreidemühle oder das Turenne-Museum, welches an den französischen Marschall Turenne erinnert zu besuchen. Weiter geht es durch die grünen Rheinauen, teilweise auf dem Uferdamm des Rheins, in Richtung Rust. Das kleine badische Örtchen ist durch den Europapark, einen Vergnügungspark mit vielen Attraktionen, bekannt geworden. Doch auch außerhalb des Europaparks gibt es noch ein paar Dinge zu erkunden. Das aus der frühen Renaissance stammende Balzare-Schlösschen mit seinen schönen Ornamenten im Fachwerk steht in der Ritterstraße und kann von außen betrachtet werden. Die katholische Kirche Petri in Ketten, die einzige Pfarrkirche in Rust und das alte Rathaus, welches 1989 abgerissen und neu aufgebaut wurde, sind allemal ein Besuch wert.

4. Tag: Rust – Straßburg, ca. 50 km
Auch heute radeln Sie noch einmal durch die Flussauen des Rheins. Zu Ihrer Rechten begleitet Sie die malerische Kulisse des nördlichen Schwarzwaldes. Die wunderschöne Elsassmetropole Straßburg mit ihrer attraktiven Altstadt ist der Höhepunkt des Tages und zugleich Ihr heutiger Übernachtungsort. Das Straßburger Münster, das Wahrzeichen der Stadt, sollte unbedingt auf Ihrer Besichtigungsliste stehen, denn auf der Aussichtsplattform haben Sie einen absolut einmaligen Blick über die ganze Stadt. Das Gerberviertel „La Petite France“ wird Sie mit ihren engen und verwinkelten Gassen in der Zeit zurückversetzen. Der Botanische Garten wartet mit über 6000 Pflanzen auf Sie und viele Museen, wie z. B. eines der drei im Palast Rohan können besucht werden.

5. Tag: Straßburg – Molsheim/Obernai, ca. 25/39 km
Den Vormittag können Sie heute noch zur Besichtigung der zahlreichen Sehenswürdigkeiten Straßburgs nutzen. Die Radtour führt Sie auf dem Euro-Radweg nach Molsheim, der Heimatstadt der berühmten Autodynastie Bugatti. Besuchen Sie unbedingt die Bugatti-Stiftung. Hier finden Sie Dokumente und Abbildungen von einer Auswahl an Automodellen und drei originale Ausstellungsstücke von Etoire Bugatti. Außerdem wohnte Goethe als Student der französischen Kultur auch schon hier. In Molsheim beginnt Ihre Route entlang der Elsässischen Weinstraße. Ziel ist das entzückende Weinstädtchen Obernai. Besuchen Sie doch das zum Restaurant umgebaute Kornhaus und bewundern Sie die gut erhaltene Stadtmauer. Auf dem Marktplatz mit dem typischen Sechs-Eimer-Brunnen sehen haben Sie einen wunderbaren Blick auf den mit Schiefer gedeckten Kappelturm, der als Belfried dient. Übernachtung in Molsheim oder Obernai.

6. Tag: Molsheim/Obernai – St. Hippolyte, ca. 51/37 km
Weiter geht es auf der Route du Vin in Richtung Süden. Auf der attraktiven Strecke durch die üppigen Weinberge passieren Sie schmucke Elsassdörfer mit bunten Fachwerkhäusern. Sie radeln über Dambach-la-Ville, welches mit seinen Fachwerkhäusern und Renaissance-Bauten im Ortskern besticht. Außerdem können Sie eine kleine Pause in der Sebastianskapelle mit Beinhaus einlegen. Vielleicht können Sie einen Blick auf die, die über Wanderwege erreichbare Burg Bernstein, die hoch über der Gemeinde ragt, erhaschen. Weiter geht es nach St. Hippolyte, das am Fuße der berühmten, majestätischen Hohkönigsburg liegt. Die malerischen Brücken und das ehemalige Stift sind hier die Wahrzeichen der gemütlichen Gemeinde ist.

7. Tag: St. Hippolyte – Colmar/Eguisheim, ca. 23/31 km
Auf der letzten Etappe entlang der Elsässischen Weinstraße laden die romantischen Städtchen zum Bummel durch die mittelalterlichen Gassen ein. Schließlich erreichen Sie Colmar. Entdecken Sie die schönen Fachwerkhäuser in der Gerbergasse oder den weltberühmten Isenheimer Altar im Unterlindenmuseum. Eine 12 m hohe Kopie der Freiheitstatue von dem Bildhauer Bartholdi steht in Colmar, deshalb werden Sie auch noch Bartholdi-Museum dort finden. Sehr traumhaft ist auch das Klein-Venedig, welches Sie von der Petersbrücke wundervoll fotografieren können. Falls Sie in Eguisheim übernachten, werden Ihnen die beiden für diese Gemeinde typischen, Ringgassen „Groowe“ und „Allmend´“ genannt, sofort auffallen. Diese zeichnen die Stadtmauern nach. Im Herzen der Gemeinde werden Sie die Burg mit St.-Leo-Kapelle finden. Sehr sehenswert ist auch die dreitürmige Burgruine, die auf dem Berg über Eguisheim thront. Übernachtung in Colmar oder im benachbarten Eguisheim.

8. Tag: Colmar/Eguisheim – Freiburg, ca. 54/46 km
Heute radeln Sie durch die Rheinebene über Breisach zurück nach Freiburg. In Breisach sollten Sie unbedingt eine Pause einlegen. Hier finden Sie nämlich auf dem Breisacher Burgberg das wundervolle Stephansmünster. Viele weitere tolle Bauwerke wie Türme und ein Museum für Stadtgeschichte finden Sie am Rheintor, welches zu den schönsten noch erhaltenen barocken Festungstoren Europas gilt. Nach der Rückgabe Ihrer Mieträder und Übernahme des Gepäcks treten Sie anschließend Ihre Heimreise an.
Gerne reservieren wir Ihnen eine Zusatznacht in Freiburg.

 

Elsässer Weinstraße und Breisgau

8 Tage / 7 Nächte

Termine:
jeden Sonntag vom 09. April bis 08. Oktober;
Ab 4 Personen Sondertermine möglich.

Preise:
pro Person in Kat. B
im DZ: 655.- €
im EZ: 920.- €
Leihrad: 60.- €
Elektrorad: 160.- €

Leistungen:
 7 Übernachtungen in der Kategorie Komfort, Unterbringung in Mittelklassehotels oder guten bis sehr guten Gasthöfen und Pensionen, überwiegend zentral gelegen (Kat. 3***, teilweise auch 4****), Zimmer mit Bad/Dusche und WC
 Frühstück (meist Buffet)
 Gepäcktransport von Hotel zu Hotel; keine Begrenzung der Gepäckstücke, zwischen 9 und 17:30 Uhr
 Eintritt Unterlindenmuseum in Colmar
 bestens ausgearbeitete Reiseunterlagen (Streckenbeschreibung, Karten, Hinweise auf Sehenswürdigkeiten, etc.)
 Service-Hotline

Extras:
 Leihrad mit jeweils einer Gepäcktasche:
8-/21-Gang Tourenrad: 60.- €
Elektrorad: 160.- €

Parken:
 öffentliches Parkhaus am Bahnhof ca. 9.- € pro Tag
 Hoteltiefgarage ca. 14.- € pro Tag

Zusatznächte:
in Freiburg pro Person
im DZ: 70.- €
im EZ: 104.- €

Hinweis:
Eventuelle Kurtaxe vor Ort zu bezahlen


Sackmann Fahrradreisen   Raichbergstraße 1, 72622 Nürtingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 70 22-2 44 55 8, sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de