Sackmann Fahrradreisen

Menü

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Europa > Frankreich > Loire > Loire Schlösser individuell

Individuelle Radreise zu den Schlössern der Loire

Eine erlebnisreiche Radreise zu den Schlössern des zauberhaften Loire-Tals als Rundreise ab und bis Tours

Das Tal der Loire - der Inbegriff des romantischen Frankreichs. Der ländliche Charme der Region steht dem kulturellen Reichtum ihrer Städte in nichts nach. Aber natürlich sind es zuallererst die Schlösser, für die die Loire zu Recht berühmt ist. Könige, Lehnsherren und Hofdamen, verführt vom landschaftlichen Reiz des Loiretales, ließen sich hier im "Garten Frankreichs" mehrere hundert Schlösser, Herrenhäuser und verträumte Residenzen erbauen. Ihre Namen sind Legende: Villandry mit seinen herrlichen Gartenanlagen, Langeais, das "Dornröschenschloss" Ussé, die zeitweise auch als Gefängnis genutzte königliche Abtei von Fontevraud, das spektakuläre, auf dem Fundament einer Wassermühle direkt in den Fluss Cher gebaute Schloss Chenonceau, sowie die nicht weniger sehenswerten Schlösser in Chinon, Saumur, Azay-le-Rideau, Chaumont, Blois und Chambord - um nur die Wichtigsten zu nennen. Jedes für sich wäre schon eine eigene Reise wert, doch gemeinsam bilden sie eine wirklich einzigartige Traumroute von Architektur und Landschaft. Erstklassig in jeder Beziehung.
Ein faszinierendes, einzigartiges Bauwerk folgt auf das nächste. Dazwischen erstrecken sich Weingärten und Winzerdörfer voller ländlichem Charme, sodass entdeckungsfreudige Radfahrer hier voll auf ihre Kosten kommen. Während eines einzigen Tages kann sich die Atmosphäre des Flusses ins Gegenteil verkehren: Die nebelig-düstere Melancholie, die von den Franzosen grisaille genannt wird [was im Französischen noch immer poetisch klingt], kann plötzlich einem gloriosen Sonnenuntergang weichen, der die Landschaft in zarte Pastelltöne taucht! Was liegt also näher, als diese wohl faszinierendste Region Frankreichs per Rad zu erkunden?

Highlights:
- Prächtige Schlösser, edle Herrensitze und prunkvolle Gärten: Es warten viele Entdeckungen und Begegnungen.
- Eine landschaftliche und kulturelle Pracht, die ihresgleichen sucht: Eine wahre Highlight- Route im Herzen eines außergewöhnlich lebendigen Kulturguts.
- Glorreiche Geschichte(n) sind im "Tal der Könige" allgegenwärtig. 
- Die Flüsse Loire, Cher, Indre und Vienne zeigen sich von vielerlei Seiten: Eindrucksvoll, bescheiden, breit und kraftvoll, mit kleinen Inseln im Flussbett und Sandbänken.
- Wandeln Sie auf den Spuren des Heiligen Martin, der Katharina de Medici und Leonardo da Vincis.  
- Die Weine der Loire gleichen der Landschaft, sie sind angenehm, elegant und leicht.
- Den Charme des französischen "Savoir-vivre" kennen und lieben lernen.


Sie radeln vorwiegend auf kleinen und verkehrsarmen Nebenstraßen sowie Rad- und Wirtschaftswegen durch das meist flache bis sanft wellige Tal der Loire. In den Weinbergen ist die Topographie etwas hügeliger und es sind auch wenige kurze, maximal 500 m lange Anstiege zu bewältigen. Sie sollten also etwas Kondition mitbringen, um die schöne Landschaft und ihre zahlreichen Sehenswürdigkeiten wirklich "locker" genießen zu können. Ca. 335 km per Rad
Tipp: Allen, die sich unterwegs gerne etwas mehr Zeit für individuelle Besichtigungen nehmen möchten, sei die insgesamt ca. 380 km lange 10-Tage-Variante empfohlen, deren Etappenführung speziell auf solche Wünsche zugeschnitten ist. 
 

 

 

Reiseverlauf bei der 10-Tage-Variante:

1. Tag: Anreise nach Tours
Individuelle Anreise nach Tours, ins historische Zentrum Touraine, des vielgepriesenen "Garten Frankreichs", der nur darauf wartet, sich Ihnen in seiner gesamten Pracht zeigen zu dürfen.

2. Tag: Tours - Chinon, ca. 60 km
Der Fluss Cher führt Sie geradewegs zum Schloss Villandry mit seinen Terrassengärten. Natürlich darf hier ein Besuch dieser berühmten Gartenanlage nicht fehlen. Schattige Spazierwege, blumen-umrankte Lauben, Springbrunnen und der kunstvoll angelegte Gemüsegarten versetzten hier jeden Besucher ins Staunen. Ein paar Kilometer weiter tauschen Sie das Ufer des Chers gegen das der Loire, und schon lockt das nächste Schloss: Langeais. Ein Blick vom Wehrturm [dieses Schloss diente ausschließlich militärischen Zwecken], und vor Ihnen liegen der Fluss und das gesamte Umland. Am Rande des dunklen und geheimnisvollen Waldes von Chinon erhebt sich Schloss Ussé, das Dornröschenschloss. Über kleine Dörfer und Seitenstraßen nähern Sie sich Ihrem heutigen Ziel Chinon.

3. Tag: Rundfahrt Fontevraud l´Abbaye, ca. 55 km
Die Vienne geleitet Sie zuerst in das kleine Dorf Candes-St-Martin. Am Sterbeort des Heiligen St. Martin wurde eine großartige romanische Kirche errichtet. In Montsoreau vereinigt sich die Vienne mit der mächtigen Loire – ein beeindruckendes Naturschauspiel. Durch gepflegte Weingärten geht es nach Fontevraud l'Abbaye. Nirgends sonst auf der Welt findet man eine mittelalterliche Klosteranlage, die so vollständig erhalten ist wie Fontevraud. Es folgt eine »literarische Rückfahrt« nach Chinon. Ihr Weg führt Sie vorbei am Geburtshaus des bedeutenden Schriftstellers Francois Rabelais, sowie durch das Tal in dem die Handlung seines berühmten Buches »Gargantua« angesiedelt ist.

4. Tag: Chinon - Azay-le-Rideau, ca. 40 km
Sie verlassen Chinon mit seinen mittelalterlichen Gassen, die sich zwischen Fluss und Feste drängen, in Richtung Norden. Ihr Weg führt Sie durch alte Weingärten und einsame Dörfer nach Crissay, das mit seinen Häusern aus dem 15. Jahrhundert zu den schönsten Dörfer Frankreichs zählt. Natürlich können Sie auch heute wieder ein Schloss bestaunen, und zwar eines der besonderen Güteklasse: Azay-le-Rideau, ein Renaissanceschloss in höchster Vollendung. "Ein Diamant mit tausend Facetten, eingefasst vom Indre" schreibt Balzac. Was könnten wir dem noch hinzufügen? Sie übernachten direkt im Ort und haben so die Gelegenheit, den Zauber des Schlosses mit seinen kulturellen Veranstaltungen zu genießen.

5. Tag: Azay-le-Rideau - Chenonceaux, ca. 60 km
Ein landschaftlicher Höhepunkt steht bevor: Durch die romantische Flusslandschaft, immer dem Indre folgend, gelangen Sie in die hübsche Kleinstadt Montbazon. Ein kurzer Anstieg wartet, ein paar kräftige Tritte in die Pedale und Sie gelangen über einen kleinen Höhenrücken in das Tal des Flusses Cher. Auf Wiesenwegen geht es entlang des Chers nach Bléré, einem kleinen Marktflecken und weiter zu Ihrem geschichtsträchtigen Übernachtungsort Chenonceaux mit Schloss. Schloss Chenonceau ist wohl das schönste aller Loireschlösser und thront in einer einzigartigen Lage. Eine prächtige, zweigeschossige Brückengalerie spannt sich über den Fluss, und davor begeistert der herrliche Schlossgarten … aber sehen und entdecken Sie selbst.

6. Tag: Chenonceaux - Blois, ca. 45 km
Langsam ändert sich nun die Atmosphäre der Dörfer, die alten Häuser sind mehr und mehr mit Ziegeln gebaut und gedeckt, man radelt durch weite Wälder, die Landwirtschaft ist weniger intensiv, der Boden sandig. Dieses Gebiet in unmittelbarer Nähe der Königsresidenzen war einst ein beliebtes Jagdrevier des Adels, bot aber den Menschen wenige Möglichkeiten und blieb daher dünn besiedelt. Umso lebhafter gebärdet sich die auf mehreren Hügeln er - richtete Stadt Blois. Neben dem Schloss sind hier die Kathedrale, die hervorragend restaurierte Altstadt und die steinerne Brücke über die Loire besonders sehenswert.

7. Tag: Rundfahrt Chambord, ca. 50 km
Der heutige Tag ist vor allem Schloss Chambord gewidmet. Schon von weitem schimmert diese größte und prächtigste Residenz an der Loire durch die Bäume. Ein halbes Jahrtausend französischer Geschichte hat hier ihre Spuren hinterlassen: Erbaut in der Renaissance unter dem kunstsinnigen König Francois I., Schauplatz glanzvoller Feste und Jagdgesellschaften unter dem "Sonnenkönig" Ludwig XIV., geplündert während der Französischen Revolution und heute nach Versailles das am zweithäufigsten besichtigte Schloss Frankreichs. Es wird Ihnen sicher nicht schwerfallen, viele gute Gründe dafür zu entdecken. Auf dem Rückweg nach Blois bietet es sich an, in Cheverny noch einen Stopp einzulegen. Das streng im klassizistischen Barockstil errichtete Schloss ist vor allem für die hier gezüchteten Jagdhunde bekannt.

8. Tag: Blois - Amboise, ca. 40 km
Der Loire-Radweg führt Sie von Blois nach Chaumont-sur-Loire. Das hier gelegene Schloss war nie Königsresidenz und ist somit eher ein Geheimtipp. Sehenswert macht es vor allem der riesige Park, der alljährlich Schauplatz einer internationalen Gartenschau ist. Den Tag beschließen Sie in Amboise, dessen Schloss ein besonders frühes Beispiel für die Renaissancearchitektur im Loire-Tal ist. Einer der größten Künstler jener Zeit fand hier zudem seine letzte Ruhestätte: Das dem Schloss von Ambois angegliederte Herrenhaus Clos Lucé ist ganz dem Andenken Leonardo da Vincis gewidmet.

9. Tag: Amboise - Tours, ca. 30 km
 Die letzte Etappe Ihrer Radreise führt Sie noch einmal in die Weinberge auf den Hängen über der Loire, ins Weinbaugebiet Montlouis-sur-Loire und das gleichnamige Städtchen, das idyllisch am Fluss gelegen ist. Hier lohnt sich noch eine kurze Pause bevor es, nun wieder am Flussufer entlang, zurück nach Tours geht.
Nutzen Sie die verbleibende Zeit nach dieser eher kurz gehaltenen Radetappe um Tours noch einmal ausgiebig zu erkunden. Möglichkeiten gibt es genug: Die Basilika Saint-Martin, der Botanische Garten, die historische Altstadt mit Place Plumereau, um nur einige zu nennen.

10. Tag: Abreise von Tours oder individuelle Verlängerung
C'est la vie, wie das Leben so spielt. Heute ist sie auch schon wieder zu Ende, Ihre Radreise zu den Schlössern der Loire. Noch einmal gut frühstücken und dann heißt es auch schon wieder Abschied nehmen von dieser wohl reizvollsten Gegend Frankreichs. Gerne buchen wir Ihre Verlängerungsnächte!


Reiseverlauf bei der 8-Tage-Variante:
1. Tag: Anreise nach Tours
2. Tag: Tours - Chinon,
ca. 60 km
3. Tag: Rundfahrt Fontevraud l´Abbaye, ca. 55 km
4. Tag: Chinon – Azay-le-Rideau, ca. 40 km
5. Tag: Azay-le-Rideau - Chenonceaux, ca. 60 km
6. Tag: Chenonceau - Blois, ca. 45/75 km
 Zwei Varianten drängen heute auf Ihre Entscheidung: Die kürzere Etappe führt Sie durch das liebliche Landschaftsbild der Touraine zum Schloss Chaumont und von hier weiter auf romantischen Wegen entlang der Loire nach Blois. Nach dem Bezug Ihres Zimmer begeben Sie sich auf Erkundungstour. Schloss Blois mit seinen Galerien, vorspringenden Balkonen, Erkern und Apsiden könnte Ihr Ziel sein.
Für alle Liebhaber der Loire-Schlösser bietet sich die zweite, längere Variante an: Über Montrichard, Cheverny, Villesavine zum Schloss Chambord. Soweit das Auge reicht, erstreckt sich hier die "Domaine de Chambord". Schon von weitem sehen Sie die Mauern dieser größten und prächtigsten Residenz der Loire durch die Bäume schimmern, das unvergängliche Vermächtnis eines treulosen Königs. Sie haben die Wahl.
7. Tag: Blois - Tours, ca. 45-70 km
Gemächlich zieht der Fluss zwischen goldschimmernden Sandbänken dahin. Charakteristisch für diese Gegend sind die Felswohnungen, die direkt in den weichen Kalkstein gebaut sind, sodass zuweilen lediglich der aufsteigende Rauch ihre Existenz verrät. Sie queren kurz die Loire um das königlichste aller Loireschlösser zu würdigen: Schloss Amboise. Es beherbergte fünf Könige und einen römischen Kaiser. Auch ein Genie des 16. Jahrhunderts zieht seine Aufmerksamkeit auf sich, Leonardo da Vinci, der hier in Amboise seine letzten Jahre verbrachte. Auf versteckten Wegen durch Weingärten vorbei an Weinkellern radeln Sie über Rochecorbon nach Tours. Oder Sie steigen in Amboise auf die Bahn um (in Eigenregie, Fahrtkosten nicht im Reisepreis enthalten) und verkürzen die Etappe dadurch um ca. 25 km.   
8. Tag: Abreise von Tours oder individuelle Verlängerung



Gerne können Sie sich die Unterkünfte, in denen wir hauptsächlich für unsere Reisegäste Zimmer buchen, im Internet einmal anschauen. Da die Zimmer immer erst nach dem Eingang einer Anmeldung angefragt und reserviert werden und wir in jedem Etappenort mit mehreren Hotels zusammenarbeiten, können wir aber vorab keine Garantie auf ein bestimmtes Hotel geben.
Tours:
Hotel Ibis Styles Centre *** (Kat. A)
Grand Hôtel de Tours (Kat. A)
Hôtel Au Relais St. Eloi *** (Kat. B) 
Chinon:
Hôtel Diderot *** (Kat. A)
Hôtel St. Jacques ** (Kat. B)   
Azay-le-Rideau:
Hôtel de Biencourt (Kat. A)
Hôtel Val de Loire *** (Kat. B)
Chenonceaux:
Hôtel La Roseraie *** (Kat. A)
Logis Le Relais ** (Kat. B)
Blois:
Best Western Château (Kat. A)
Le Monarque (Kat. B)
Amboise: 
Hôtel Bellevue *** (Kat. A)
Hôtel Lanex Chaptal ** (Kat. B)       

 

Bewertungen unserer Reiseteilnehmer:
 

    Abwechslungsreiche Reise am Fluss und Hinterland der Loire
bewertet am 29.12.2017 von K. Henzler

Die Organisation der Reise hat reibungslos funktioniert. Die Unterkünfte waren für die 2-3 Sterne Kategorie in Ordnung. Auf der Strecke gibt es tolle Schlösser und Städtchen zu besichtigen. Auch wenn die Strecke teilweise auf Straßen (mangels Radwegen) verläuft, gab es doch nur wenig Autoverkehr.

    Durch Hochwasser wurde die Radtour abenteuerlich
bewertet am 03.01.2017 von Anonym

Die Gegend, die Schlösser haben uns gut gefallen. Unter normalen Umständen ist es sicherlich eine gemütliche Radtour. Sehr gut waren die Restaurants. Unterkünfte waren auch gut. Schlecht war die Kommunikation über die Behinderungen bzw. Routenänderungen durch das Hochwasser.

Schlösser der Loire

10 Tage / 9 Nächte (Entdecker)
8 Tage / 7 Nächte (Klassiker)

Termine:
jeden Samstag und Donnerstag vom 18.04. bis 03.10.
Sondertermine auf Anfrage möglich!
 Saison 1:
18.04.-24.04. und
19.09.-03.10.
 Saison 2:
25.04.-26.06. und
22.08.-18.09.
 Saison 3:
27.06.-21.08.

Preise:

Leistungen:
 9 bzw. 7 Übernachtungen in Zimmern der gebuchten Kategorie; alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC 
Kat. A: 3***-Sterne-Hotels der französischen Klassifizierung
Kat. B: 2**- und 3***-Sterne-Hotels der französischen Klassifizierung
 Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
 Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
 ausführliche Reiseunterlagen je Zimmer (mit Strecken- oder Übersichtskarten, Streckenbeschreibung, Infos zu Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern...) in deutscher oder englischer Sprache
 bestens ausgearbeitete Routenführung
 Servicehotline
 GPS-Daten verfügbar

Extras:
 Leihrad mit Radtasche und Leihradversicherung:
7-/21-Gang- Tourenrad mit Unisex Rahmen und tiefem Durchstieg: 89.- €
Leihrad-Plus*: 139.- €
Elektrorad: 199.- €
 bei gebuchter Halbpension 5 bzw. 7 x Abendessen (meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein; nicht in Tours!)
 eventuelle Ortstaxe nicht im Reisepreis enthalten und ggf. vor Ort zu bezahlen

* = Hinter dem Begriff "Leihrad Plus" verbergen sich qualitativ höherwertig bestückte 27-Gang-Räder (mit hochwertiger Suntour-Federgabel, hydraulischen Magura-Bremsen HS 11 und Shimano Deore XT-Schaltung), die eine sportlichere Sitzhaltung ermöglichen und höchste Flexibilität sowie bestmöglichen Komfort auf allen Wegen bieten.

An- und Abreise / Parken:
 Bahn 
Bei Bahnanreise nach Tours: Umsteigen in Paris mit Bahnhofswechsel [U-Bahnfahrt]. Radmitnahme nicht möglich. 
 PKW-Anreise: 
- Das Hotel Ibis Styles Centre verfügt über Garagenparkplätze. Kosten ca. 37.- € pro Woche. Eine Reservierung ist nicht möglich.
- Das Grand Hotel Tours hat keine eigenen Parkplätze. In der Nähe befindet sich aber eine öffentliche Parkgarage, in der Sie Ihr Auto für ca. 43.- € pro Woche abstellen können. Eine Reservierung ist nicht möglich.
- Das Hotel Au Relais St. Eloi verfügt über Garagenplätze für ca. 40.- € pro Woche. Eine Reservierung ist nicht möglich. 
 Fluganreise: 
gute Fluganbindung nach Paris, auch Billigflüge. Gute Bahnverbindung von Paris nach Tours. Zahlreiche Bahnverbindungen bringen Sie rasch von Paris nach Tours [ca. 250 km].

Zusatznächte:
 in Tours
pro Person in Kat. B
im DZ: 55.- €
im EZ: 94.- €
pro Person in Kat. A
im DZ. 69.- €
im EZ: 118.- €

Hinweise:
 Für einen stressfreien Reisestart wird eine Anreise zum Startort bis zum frühen Abend empfohlen. Die individuelle Rückreise erfolgt am letzten Reisetag.
  Eventuell vor Ort anfallende Kosten (Kinder, Kur-/Ortstaxen, Hunde, etc.) sowie exkludierte Transport- und Serviceleistungen entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf bzw. den Punkten "Leistungen", "Extras" sowie "An- und Abreise / Parken“!
 Die Kilometerangaben sind Zirka-Angaben und können von den tatsächlich zurückgelegten Kilometern abweichen.
 Sollten für EU-Bürger spezielle Pass- bzw. Visumerfordernisse zu beachten sein, wird darauf unter dem Punkt „ An- und Abreise / Parken“ hingewiesen
 Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
 Wir empfehlen in jedem Fall den Abschluss einer Reiserücktritt- inkl. Reiseabbruchversicherung.


Sackmann Fahrradreisen   Eckenerweg 20, 72336 Balingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 74 33-96 75 322, www.sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de


Datenschutz     Impressum     Kontakt     individuelle Reisen     Gruppenreisen     Rad und Schiff     Reiseschutz