Menü

Sackmann Fahrradreisen

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Europa > Italien > Toskana > Toskana und  Elba Gruppe

Geführte Radreise Toskana: Insel Elba

Auf dieser wunderschönen Gruppenreise entdecken Sie die schönsten Fleckchen und Strände der Sonneninsel Elba

Die Landschaft auf der Sonneninsel Elba ist ungemein eindrucksvoll und abwechslungsreich: dichte Wälder, trutzige Bergdörfer, tolle Ausblicke, felsige Küsten und idyllische Buchten mit feinem Sandstrand! Auf unseren tollen Radtouren entlang der Küste und durch das Landesinnere ist es nie weit bis zum blauen Meer. Einige Radetappen sind absichtlich etwas kürzer gehalten, so dass am Nachmittag noch genügend Zeit bleibt, um den hoteleigenen Sandstrand zu genießen. Interessant ist auch die charmante Inselhauptstadt Portoferraio, wo sich die mächtigen Befestigungsanlagen schützend um den alten Hafen legen. Entlang des Hafenbeckens wechseln sich schicke Geschäfte mit einladenden Bars ab und von hier lassen sich die Yachten und Fährschiffe besonders gut beobachten.

Hotel Valle Verde *** auf Elba
Das Hotel Valle Verde *** liegt in Procchio an der Nordküste von Elba über der malerischen, von Felsen und mediterraner Flora eingerahmten kleinen Bucht von Spartaia. Die Bucht bezaubert mit ihrer ruhigen, familiären Atmosphäre, dem wunderbar feinem Sand und einem in allen Blau- und Grünschattierungen schillernden, glasklaren Wasser! Das Hotel hat einen eigenen Privatstrand mit Strandbad und einer netten Beach Bar. Der Strand ist über einen privaten, nur 150 m langen, schattigen Fußweg mit dem Hotelareal verbunden. Direkt beim Hotel gibt es einen Panoramapool im Biodesign mit herrlichem Meerblick (https://www.elbahotelvalleverde.it/)

Zimmer im Hotel Valle Verde
Im Hotel Valle Verde sind neben den Standard Zimmern (Belegung überwiegend als Einzelzimmer) und den Classic Garten Zimmern (Belegung überwiegend als Doppelzimmer) auch höherwertige Doppelzimmer Classic Superior und Doppelzimmer Classic Panorama auf Anfrage und gegen Aufpreis buchbar. Es ist nur ein begrenztes Kontingent an Zimmern vorhanden. Alle Zimmer haben denselben Komfort und eine entsprechende Ausstattung. Die Unterschiede betreffen hauptsächlich die Lage und Größe.  
- Zimmer Standard mit Fenster zum Park
- Zimmer Classic mit Balkon oder Terrasse zum Park
- Zimmer Classic Superior sind besonders groß und haben einen Balkon mit seitlichem Meerblick oder eine Terrasse mit Blick auf den Park, sowie einen separaten, gartenseitigen Eingang
- Zimmer Comfort Panorama sind im ersten Stock poolseitig gelegenen und haben einen schönen Balkon mit einem herrlichen Blick auf die Bucht von Spartaia und das Meer


 
Mit Elektrorad sind die Radtouren problemlos zu meistern. Ohne elektrische Unterstützung ist es eine sportliche Tour, bei der eine gewisse Grundkondition vorhanden sein sollte. Die Radstrecken auf Elba verlaufen oft mit tollen Ausblicken auf traumhafte Buchten und das blaue Meer, sind aber meistens hügelig. Einige der längeren Steigungen können mit dem Bus überbrückt werden.

 

 

1. Tag: Anreise in die Toskana
Fahrt im modernen Reisebus über die Schweiz nach Italien. Zwischenübernachtung im Toskanischen Apennin im Park Hotel La Pineta *** in Mulazzo (http://lapinetacravilla.com/).

2. Tag: Mulazzo – Golfo di Baratti, anschließend Radtour nach Piombino, ca. 22 km
Mit dem Bus erreichen wir am Vormittag den Golf von Baratti, wo wir uns auf die Räder schwingen. Der traumhafte, feinsandige Strand lädt zu einem ersten Bad im Meer und einer Mittagspause ein. Danach geht es hinauf in das kleine Dorf Populonia, wo schon die Etrusker das Eisenerz von der Insel Elba verhütteten. Von hier hat man auch einen tollen Blick auf die Insel. Auf kleinen Wegen radeln wir weiter nach Piombino. Am Spätnachmittag bringt uns die Fähre nach Elba.

3. Tag: Die Westküste, ca. 56 km
Heute unternehmen wir eine herrliche Radtour auf einer richtigen Panoramastraße um den westlichen Teil von Elba. Wir starten direkt am Hotel. Unser Weg führt uns an der Küste entlang bis nach Marciana Marina. Hier legt sich die Mole schützend vor den kleinen Hafen und die schöne Uferpromenade. Nach einer längeren Steigung legen wir in dem kleinen Bergdorf Marciana Alta eine verdiente Cappuccinopause ein. Die folgende Strecke ist ungemein eindrucksvoll! Auf den nächsten 30 Kilometern haben wir fast ständig tolle Ausblicke auf das blaue Meer, die felsige Küste und auf kleine Buchten mit feinen Sandstränden! Bei guter Sicht kann man in der Ferne sogar Korsika erkennen.

4. Tag: Capoliveri und die Südküste, ca. 40 km  
Der Bus bringt uns nach Capoliveri, einem der ältesten und schönsten Orte auf der ganzen Insel! Der mittelalterliche Stadtkern thront weithin sichtbar über dem Meer und die autofreien Gassen im Zentrum mit den zahlreichen Geschäften und Bars laden zum Verweilen ein. Die Umgebung war schon in der Antike ein Zentrum für den Abbau des Eisenerzes und die letzten Minen schlossen erst vor einigen Jahrzehnten. Auf einer traumhaften Panoramastraße lernen wir diesen interessanten Teil der Insel kennen. Am Golf von Antares mit seiner feinsandigen Bucht ist eine lange Mittags- und Badepause eingeplant. Weiter radeln wir entlang der Südküste, wo einige der schönsten und längsten Sandstrände von Elba liegen. Zwischen den Buchten gibt es zwar den einen oder anderen Anstieg, aber die entspannten Abfahrten und die wunderschönen Aussichten auf das blaue Meer wiegen die Anstrengungen mehr als auf!

5. Tag: Pausetag
Der heutige Ruhetag bietet sich an, um sich ausgiebig am hoteleigenen Strand zu erholen. Wer möchte, kann auch in Eigenregie die Inselhauptstadt Portoferraio besuchen oder eine kürzere Radtour in die Umgebung unternehmen.

6. Tag: Der Monte Capane und kleine Bergdörfer, ca. 45 km
Zuerst radeln wir wieder nach Marciana Alta. Wer möchte, kann von hier mit der Seilbahn auf den höchsten Berg von Elba hinauf fahren. Vom 1018 m hohen Monte Capane ist der Rundblick über die ganze Insel atemberaubend! Alternativ dazu bietet sich das pittoreske Dorf Poggio für eine Besichtigung an. Danach geht es mit den Rädern auf einer kleinen Straße durch grüne Kastanien- und Kiefernwälder in die hübschen Bergdörfer Sant Ilario und San Piero. Auf der Abfahrt zum Meer haben wir nochmals schöne Ausblicke auf die Küste. Nachmittags ist genügend Zeit, um am hoteleigenen Strand das Meer zu genießen!

7. Tag: Der Nordosten, ca. 35 km
Die schroffe Landschaft diente als Eisenerzkammer der Insel. Noch heute sieht man die Spuren, die der Bergbau hinterlassen hat. Vom schönen Hafen- und Urlaubsort Porto Azzuro radeln wir durch eine hügelige Landschaft nach Rio Marina. Früher wurde von hier aus das Erz verschifft und heute verbindet die Fähre mehrmals am Tag den Ort mit dem Festland. Wir folgen der Straße entlang der Küste, wo das eisenhaltige Gestein die Strände rot gefärbt hat. Cavo ist die nördlichste Stadt auf Elba. Hier legen wir mit Blick auf den langen Sandstrand eine Mittagspause ein. Danach fahren wir auf einer kleinen Straße in das malerische Bergdorf Rio nell´Elba. Auf der Rückfahrt mit dem Bus besteht die Möglichkeit, Wein und Olivenöl direkt beim Erzeuger zu probieren und zu kaufen.

8. Tag: Capo d´Enfola und Portoferraio, anschließend Busfahrt nach Mulazzo
Wer möchte, kann mit dem Rad noch auf den Monte Enfola fahren und die Aussicht auf den Golf von Viticcio genießen (ca. 15 km). In der Altstadt von Portoferraio gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken: die Festungen Falcone und Stella, die Stadtresidenz von Napoleon, der Dom, das Teatro dei Vigilanti, die Stadttore Porta a Mare und Porta a Terra und das Archäologische Museum. Am Nachmittag heißt es Abschied nehmen von Elba und die Fähre bringt uns auf das Festland zurück. Anschließend Weiterfahrt mit dem Bus nach Mulazzo zur Übernachtung im Park Hotel La Pineta ***.

9. Tag: Rückfahrt mit dem Bus

 

Toskana: Elba

9 Tage / 8 Nächte

Termin: 06.06.-14.06.2020

Preise:

Mindestteilnehmerzahl:
20 Personen bis spätestens 21 Tage vor Reiseantritt

Leistungen:
 Fahrt im modernen Reisebus mit Radanhänger (mehr Informationen zur Anreise)
 Fährfahrten nach/von Elba
 8 Übernachtungen mit Halbpension in den genannten Hotels
 auf Elba Übernachtung im Hotel Valle Verde im DZ Standard oder DZ Classic Garten (im Hotel Valle Verde ist die Übernachtung im DZ Classic Superiro oder DZ Comfort Panorama auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich; es ist nur ein begrenztes Kontingent an Zimmern vorhanden)
 Strandservice mit Sonnenschirm und Stühlen im Hotel Valle Verde
 Ortstaxe
 1 x okgo Schmankerl
 okgo Rad-Guide

Eindrücke vom Hotel Valle Verde in Procchio:


Sackmann Fahrradreisen   Eckenerweg 20, 72336 Balingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 74 33-96 75 322, www.sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de


Datenschutz     Impressum     Kontakt     individuelle Reisen     Gruppenreisen     Rad und Schiff     Reiseschutz