Sackmann Fahrradreisen

Menü

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Europa > Italien > Sizilien > Südost-Sizilien

Radreise durch Südost-Sizilien

Den Zauber Südost-Siziliens lernen Sie auf dieser schönen Radreise kennen

Eine sehr abwechslungsreiche Fahrradtour durch den Südosten Siziliens, ganz auf Ihren persönlichen Rhythmus und Ihre Interessen abgestimmt. Sie durchqueren das Val di Noto, dessen Städte nach dem verheerenden Erdbeben von 1693 in der Hochblüte des Barock neu errichtet wurden, und das seit 2003 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Unsere Tour führt Sie durch das barocke Palazzolo Acreide, Ragusa Ibla, Modica, Scicli und Noto, die wichtigste Barockstadt Siziliens, sowie in die antike griechische Kolonie Syrakus. Weitere Höhepunkte entlang der Küste sind das Natur- und Vogelschutzgebiet Vendicari, das Fischerstädtchen Marzamemi und die Inseln Capo Passero und Delle Correnti. Auf dieser individuellen Tour kommen Sie in den Genuss aller Serviceleistungen, die zu einer organisierten Radreise gehören und haben alle Freiheit, in Ihrem ganz eigenen Tempo den Charme Südost-Siziliens zu entdecken.


 

 
Die Tour durch Südost-Sizilien führt über Nebenstraßen mit geringem Verkehrsaufkommen. Der Streckenverlauf ist flach mit gelegentlichen leichten Steigungen und leicht zu bewältigen. Die Tour eignet sich für Radfahrer mit einem Minimum an Fahrpraxis. Bei der 5. Etappe haben Sie die Möglichkeit, je nach eigenem Trainingszustand zwischen zwei unterschiedlich anspruchsvollen Alternativen zu wählen, die sich in Höhenprofil und Länge unterscheiden.

 

 

1. Tag: Palazzolo Acreide
Anreise nach Palazzolo Acreide, Ausgabe der Räder und der Tourinformationen.

2. Tag: Palazzolo Acreide – Ragusa Ibla – Modica, ca. 50 km
Bevor Sie heute losradeln, empfehlen wir eine Besichtigung der sehenswerten Altstadt und seiner historischen Bauten wie der Kirche von San Sebastiano und San Paolo, wunderbare Beispiele der sizilianischen Barockarchitektur. Danach radeln Sie durch eine typische Ibläische Landschaft - streckenweise kahl und schroff, dann wieder mit Baumbestand, doch stets abwechslungsreich und von bemerkenswerter Schönheit, zu der auch die vielen Trockensteinmauern beitragen, die die Felder und Straßen säumen. Die Etappe macht Halt in einer der schönsten Barock-Städte des „Val di Noto“, Ragusa Ibla, malerisch gelegen auf einem Hügel, und endet in Modica, einem weiteren Barockjuwel unserer Reise. Besonders sehenswert ist die Kirche San Giorgio.

3. Tag: Modica – Pozzallo, ca. 42 km
Bevor Sie Modica verlassen, sollten Sie unbedingt noch die berühmte Schokolade mit Paprika probieren, deren Rezept auf die Azteken zurückgeht und von den Spaniern nach Europa gebracht wurde. In leichtem Gefälle gelangen Sie anschließend durch eine der typischen ibläischen Schluchten in die sehenswerte, ebenfalls im "Val di Noto" gelegene Barockstadt Scicli. Nach einer ausgedehnten Besichtigung geht es weiter in Richtung Küste zur schönen Hafenstadt Pozzallo, die Sie schon mit ihren langen Sandstränden erwartet. Nutzen Sie also diese wunderbare Gelegenheit, sich bei einem erfrischenden Bad im Meer von den Anstrengungen der hinter Ihnen liegenden Etappe zu erholen! 

4. Tag: Pozzallo - Marzamemi, ca. 57 km
Die heutige Etappe ist durchwegs eben und führt Sie durch die Feuchtgebiete Pantano Longarini und Pantano Cuba, die viele Zugvögel auf ihrer Reise zwischen Afrika und Nordeuropa als Zwischenstation nutzen. Entlang der Küste erreichen Sie mit der auf dem Breitengrad von Tunis gelegenen Isola delle Correnti den südlichsten Punkt Siziliens, der zugleich auch die Wasserscheide zwischen dem Ionischen und dem Mittelmeer bildet. Von hier aus geht es durch Portopalo di Capo Passero, die südlichste Ortschaft Europas, und das antike Fischerstädtchen Marzamemi weiter nach San Lorenzo.

5. Tag: Marzamemi – Noto, ca. 35 km
Heute geht es weiterhin eben an der Küste entlang nach Norden zum Naturschutzgebiet Vendicari, einer weitläufigen unberührten Küstenzone mit reichhaltiger Flora und Fauna, die besonders gerne von seltenen Vogelarten wie Flamingos und Eisvögeln genutzt wird. Nachdem Sie diese Naturoase hinter sich gelassen haben, radeln Sie an Weingütern vorbei weiter durch das Landesinnere und erreichen schließlich Noto. Die Hauptstadt des sizilianischen Barocks wurde auf dem Reißbrett entworfen und erwartet Sie mit unzähligen prachtvollen Stadtpalästen und Kirchen.

6. Tag:  Noto – Siracusa, ca. 38-55 km
Auch heute geht es auf ebener Strecke entlang der Küste nach Norden. Unterwegs locken immer wieder verschiedene Bademöglichkeiten. Und in Ihrem heutigen Etappenziel Syrakus angekommen, lohnt sich unbedingt ein Besuch des Ausgrabungsgeländes 'Parco Archeologico Neapolis'. Denn hier wird die Vergangenheit der Metropole des antiken Griechenlands anhand zahlreicher Fundstücke auf einzigartige Weise wieder lebendig. Und für einen harmonischen Ausklang des Abends bietet sich ein Spaziergang durch die malerische Altstadt Ortigia an.

7. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung
Nach dem Frühstück endet die Tour. Sollten Sie sich jedoch noch nicht von der Schönheit Siracusas trennen können, buchen wir gerne Zusatznächte für Sie. Für die Verlängerungstage empfehlen wir Ihnen unbedingt eine Stadtbesichtigung mit einem Besuch der faszinierenden Halbinsel Ortigia,  die mit ihrem historischen Stadtkern als kultureller Höhepunkt von Syrakus gilt. Die Altstadt wird Sie mit ihrer über 3000 Jahre alten Geschichte in ihren Bann und zahlreichen Zeugnissen praktisch aller bedeutenden Zivilisationen des Mittelmeerraumes garantiert in ihren Bann ziehen. Und auch der lebhafte Fisch-, Obst- und Gemüsemarkt von Ortigia ist einen Besuch wert.

 

Südost-Sizilien

7 Tage / 6 Nächte

Termine:
Jeden Samstag vom 15. Januar bis zum 26. November


Reisepreis:
pro Person
in Kat. B (Standard)
im DZ: 585.- €
im EZ: 740.- €
HS-Zuschlag (Juli/August): 80.- €
Zuschlag HP (ohne Getränke): 170.- €
Leihrad: ab 85.- €
Elektrorad: 150.- €
in Kat. A (Comfort)
im DZ: 660.- €
im EZ: 860.- €
HS-Zuschlag (Juli/August): 100.- €
Zuschlag HP (ohne Getränke): 170.- €
Leihrad: ab 85.- €
Elektrorad: 150.- €

Mindestteilnehmer: 2 Personen

Kinderermäßigung (bei Übernachtung im DZ mit 2 Vollzahlern):
 0 bis 5,99 Jahre: 100 %
 6 bis 10,99 Jahre: 50 %
 11 bis 13,99 Jahre: 25 %
 über 14 Jahre: 10 %

Leistungen:
 6 Übernachtungen mit Frühstück in der gewählten Hotelkategorie
Kat. B (Standard): B&B oder 2**-Hotels
Kat. A (Comfort): 3***- oder 4****-Hotels
 Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
 Detailliertes Kartenmaterial und Roadbook mit Wegbeschreibung 1 x pro Zimmer
 7-Tage Servicehotline (deutsch oder englisch)


Extras:
 Leihrad:
24-/27-Gang Tourenrad: 85.- €
Fitnessbike/Hybrid: 100.- €
Elektrorad: 150.- €
Tandem: 190.- €
Anhänger für Kinder (max. Belastung 40 kg): 50.- €
 Flughafentransfers: mindestens 2 Personen (zahlbar direkt vor Ort)
Flughafen Catania - Palazzolo Acreide: 45.- €
Syrakus - Flughafen Catania: 35.- €
(Gruppenpreise für Transfers ab 4 Teilnehmer auf Anfrage)
 Zuschlag HP (ohne Getränke): 170.- €
 Zuschlag für Durchführung bei nur einem Teilnehmer: 100.- €

nicht im Reisepreis enthalten:
 Mittag- und Abendessen (außer wenn HP gebucht wurde)
 Helmmiete
 Flughafentransfers
 Eintrittsgebühren (z. B. für Museen oder Ausgrabungen) und Trinkgelder
 Kurtaxen (soweit fällig)
 Alles, was nicht unter "Leistungen" aufgeführt ist

Anreise:
Mit dem Flugzeug ist Sizilien über den Flughafen Catania gut erreichbar. Direkt buchen können Sie unter
www.opodo.de

Zusatznächte:
pro Person:
 in Palazzolo
4****-Landhotel:
- im DZ: 48.- €
- im EZ: 70.- €
 in Siracusa
Kat. Standard:
- im DZ: 40.- €
- im EZ: 65.- €
Kat. Comfort:
- im DZ: 60.- €
- im EZ: 100.- €


Sackmann Fahrradreisen   Eckenerweg 20, 72336 Balingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 74 33-96 75 322, www.sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de


Datenschutz     Impressum     Kontakt     individuelle Reisen     Gruppenreisen     Rad und Schiff     Reiseschutz