Sackmann Fahrradreisen

Menü

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Europa > Italien > Sardinien > Sardiniens Südküste

Sardiniens Südküste

Erleben Sie Sardiniens einzigartige Südküste

Auf dieser Radreise erleben Sie die Südküste Sardiniens mit ihrer landschaftlichen Schönheit, der alten Bergbautradition und den Ruinen antiker Besiedelung. Die für Sardinien relativ einfache Radstrecke führt von Inglesias bis nach Chia. Dabei entdecken Sie die Geschichte, die Traditionen sowie die Architektur an der Südküste Sardiniens und können zwischendurch immer wieder in abgeschiedenen Buchten entspannen, während Sie den Blick über das kristallklare Meer schweifen lassen.   



Die Radstrecke verläuft in hügeligem Gelände und eine Grundkondition sollte für diese Radreise vorhanden sein. Mehrere kürzere und teilweise auch längere Steigungen kommen immer wieder vor. Dafür wird man durch die landschaftliche Schönheit für die Mühen mehr als entlohnt. ca. 255 km


 

anzeigen

   

schließen

 

1. Tag: Anreise nach Cagliari
Nach der Ankunft in der Inselhauptstadt findet ein Begrüßungsgespräch und ein anschließender Transfer nach Iglesias statt. Nach dem Bezug Ihres Hotels gibt es eine Besprechung über den Ablauf der Radreise, bei der Sie auch alle Unterlagen wie Routenbuch und Karten bekommen. Danach können Sie die inmitten einer waldreichen Hügellandschaft gelegene Stadt auf eigene Faust erkunden. Die hübsche Altstadt zeugt vom mittelalterlichen Reichtum aus den umliegenden Minen.

2. Tag: Von Iglesias ans Meer, ca. 40-50 km und 600 Hm
Von Iglesias radeln Sie zuerst in die alte Minenstadt Fluminimaggore und dann weiter zur wilden Landschaft am Capo Pecora. Unterwegs können Sie einen Abstecher zum antiken punisch-römischen Tempel von Antas machen, wo der "Sardus Pater" verehrt wird, der in römischer Zeit als sardische Gottheit galt. Bei Su Mannau gibt es auf 6 km Länge natürliche Höhlen mit breiten Hallen, Galerien und Wänden.

3. Tag: Felskegel "Pan di Zucchero", ca. 52 km und 780 Hm
Nach dem Frühstück erwartet Sie der vielleicht schwierigste Abschnitt der Reise! Zuerst geht es in das Minenstädtchen Bugerru und dann kommen einige anstrengende, aber doch machbare Berg- und Talfahrten. In Nebida beginnt die Abfahrt zur Küste. Unterwegs haben Sie immer wieder Ausblick auf den "Pan di Zucchero", einer Felseninsel mit der Form eines Zuckerhutes. Es empfiehlt sich auch ein Abstecher zum Flüsschen Cala Domestica, wo Sie in einer engen Bucht zwischen Felswänden am weißen Sand- und Kiesstrand eine Badepause einlegen können. Übernachtung in der Nähe von Portoscuso.

4. Tag: Insel Sant Pietro, ca. 32-42 km und 389 Hm
Am Vormittag bringt Sie ein Schiff zur Insel San Pietro, wo sich im Küstenort Carloforte in der Architektur, der Sprache und den Traditionen die Abstammung der ursprünglich aus Ligurien kommenden Einwohner wiederspiegelt. Sie unternehmen eine abwechslungsreiche Radtour über die Insel und lernen deren Natur, die Strände und kleine Fischerdörfer kennen. Am Abend bringt Sie das Schiff nach Calasetta auf die Insel Sant Antioco.

5. Tag: Insel Sant Antioco, ca. 45 km und 416 Hm
Das Hotel liegt nicht weit vom Meer entfernt. Eine interessante Radtour führt Sie über die Insel und zu den Museen, den Zeugen der Vergangenheit und einzigartigem Kunsthandwerk. Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag: Die Region Sulcis, ca. 57 km und 300 Hm
Von Calasetta radeln Sie über den Damm zurück auf die Hauptinsel Sardinien. Dann können Sie die Kirche von St. Maria und das verlassene mittelalterliche Dorf Tratalias besuchen, das derzeit liebevoll restauriert wird. Schöne Dünen und Strände mit feinem, weißem Sand erwarten Sie in Porto Pino und nach wenigen weiteren Kilometern erreichen Sie Ihr Hotel in Arresi.

7. Tag: Die Südküste, ca. 38 km und 513 Hm
Von S. Anna Arresi bis nach Chia geht es entlang der wilden und abwechslungsreichen Südküste mit mediterraner Macchia und lieblichen Flüssen. Wenn Sie in Chia ankommen, können Sie sich am langen, direkt am Hotel gelegenen Strand erholen, bis es am Nachmittag per Transfer zurück nach Cagliari geht, wo Sie die letzte Nacht dieser Reise verbringen werden.

8. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung
Nach dem Frühstück ist Ihre Radreise offiziell zu Ende. Wenn Sie noch Zeit haben, empfehlen wir Ihnen eine Besichtigung der sardischen Hauptstadt. In der Altstadt mit ihren kopfsteingepflasterten Gassen, den Einkaufsstraßen, den historischen Gebäuden und Kirchen spiegelt sich die ganze vielfältige Geschichte der Inselhauptstadt wieder. Wenn Sie gerne noch etwas mehr Zeit hätten, um Cagliari in seiner ganzen Pracht zu erkunden und/oder sich am Strand noch etwas von den Strapazen der hinter Ihnen liegenden Radreise erholen möchten, buchen wir selbstverständlich gerne Zusatznächte für Sie. Ansonsten müssen Sie noch heute Ihre Koffer packen und den individuellen Heimweg antreten.


Hotels:
Gerne können Sie sich die Hotels im Internet einmal anschauen. Hier ist eine Übersicht der Hotels, in denen wir überwiegend Zimmer für unsere Radreisegäste buchen - freie Zimmer vorausgesetzt. Da die Zimmer aber immer erst nach dem Eingang einer Anmeldung angefragt und gebucht werden und wir in jedem Ort mit mehreren Hotels zusammenarbeiten, können wir leider vorab keine Garantie auf ein bestimmtes Hotel geben.
Iglesias:
Hotel Corte Rubja
Hotel Sport Village
Portixeddu:
Hotel Sardus Pater
Portoscuso:
Hotel Lido degli Spagnoli
Hotel Don Pedro
Calasetta:
Hotel Luci del Faro
Hotel Cala di Seta
Sant'Anna Arresi:
Hotel Cala dei Pini
Hotel Costa Antiga
Agriturismo Sa Tiria
Cagliari:
Hotel Italia

 

Sardiniens Südküste

8 Tage / 7 Nächte

Termine:
täglicher Start vom 01.April bis 15. Juli und vom 01. September bis Ende Oktober möglich; Mindestteilnehmerzahl 2 Personen

Preise:
pro Person im DZ in Kat. A/B
01.04. - 15.05.: .- €
16.05. - 20.06.: .- €
21.06. - 15.07.: .- €
01.09. - 15.09.: .- €
16.09. - 30.09.: .- €
01.10. - 30.10.: .- €
Einzelzimmerzuschlag: .- €
Leihrad: .- €
Elektrorad: .- €

Ermäßigung:
3. Person im Dreibettzimmer: 10 % auf den Reisegrundpreis

Leistungen:
• 7 Übernachtungen mit Frühstück in Zimmern der 3- und 4-Sterne Kategorie; Zimmer mit Bad/Dusche und WC
• 4 x mehrgängiges Abendessen
• Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
• Transfers an den Tagen 1 und 7 laut Programm
• Begrüßungsgespräch vor Ort (in englischer Sprache)
• detailliertes, englischsprachiges Informationspaket mit Karten
• 1 GPS-Gerät inkl.Tracks inklusive
• Servicehotline mit ganztägig (per Telefon) erreichbarem Serviceteam

nicht im Reisepreis enthalten:
• An- und Abreise nach/von Sardinien
• Getränke zu den Mahlzeiten
•  Lunchpakete / Mittagspicknicks / Mittagessen
• Fährtickets
• eventuelle Kurtaxe
• Eintritt in Sehenswürdigkeiten (z. B. Museen, Parks und archäologische Ausgrabungsstätten)
• Versicherungen
• Fahrradmiete
• eventueller Transfer zum Flughafen an Tag 8
• alles, was nicht explizit unter "Leistungen" aufgeführt ist

Extras:
 
• Leihrad mit Gepäcktasche:
7-/21-Gang Tourenrad: .- € (+ .- € für jeden Verlängerungstag)
Elektrorad: .- €
• jedes weitere GPS-Gerät .- €
• Reisebegleitung durch einen privaten Reiseführer: .- € (für max. 8-10 Personen)

Zusatznächte:
sind auf Anfrage möglich

Hinweis:
• Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.


Sackmann Fahrradreisen   Eckenerweg 20, 72336 Balingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 74 33-96 75 322, www.sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de


Datenschutz     Impressum     Kontakt     individuelle Reisen     Gruppenreisen     Rad und Schiff     Reiseschutz