Sackmann Fahrradreisen

Menü

Sie befinden sich hier: Reiseziele > Europa > Frankreich > Loire > Loire-Radweg individuell

Eine individuelle Fahrradreise auf dem Loire-Radweg

Eine eindrucksvolle Fahrradreise von Orléans oder Tours nach Saint Nazaire, auf der Sie den Mythos der Loire erleben

Die Loire ist mehr als ein Fluss, sie ist ein Mythos, ein eigenwilliger Fluss: Sanft, kapriziös, grazil und unbezähmbar. Ihre Ufer wurden nie reguliert und sie kann bis heute ungehindert ihren Lauf durch die Landschaft nehmen. Ständig wechselt sie ihr Aussehen, umspült helle Sandbänke und Inseln, umfasst mit einer Schleife ein Dorf und fließt ruhig an idyllischen Gärten und dunklen Wäldern vorbei. Als einer der letzten unregulierten Flüsse Europas fließt die wild-romantische Loire durch sanft welliges Terrain in Richtung Atlantik. Den kulturliebenden Radurlauber, der ihrem Verlauf am Loire-Radweg von Orléans bis Saint Nazaire folgt, geleitet sie vorbei an prunkvollen Schlössern und blühenden Gärten zurück in die glorreiche Vergangenheit Frankreichs – und hinein ins königliche Radreisevergnügen. Freuen Sie sich auf eine der Welterbestätten der UNESCO, genießen Sie das süße Leben à la française und bewundern Sie beeindruckende Naturspektakel

Highlights: 
- Eindrucksvolle Kulturdenkmäler sind in Gestalt der Loire-Schlösser Chambord, Blois, Villandry oder Chinon vertreten. 
- Grasbewachsene Uferstreifen, Fischerkähne, tiefe Ruhe und weite Flusstäler sorgen für ein idyllisches Naturerlebnis. 
Besuchen Sie lebendige französische Städte wie Tours, Angers und Nantes und streunen sie durch deren verwinkelte Gassen. 
- Ein entspannter Radausflug ans Meer und ein kühner Sprung in die Wellen des Atlantiks bilden den krönenden Abschluss der Reise.

    Loire-Radweg

Schöne Tour mit vielen interessanten Sehenswürdigkeiten unterwegs
bewertet am 20.10.2022 von Sabine V.

Fast alles war sehr gut organisiert, insgesamt hat es uns einen Riesenspaß gemacht, die Etappen waren für uns auch mit dem normalen Rad (kein E-bike) gut machbar. Viele schöne Ortschaften, Schlösser und Museen unterwegs machten die Tour sehr abwechslungsreich. Der Hotelstandard*** entspricht allerdings nicht immer dem, was man in Deutschland erwarten könnte. Auch hatten Ende September schon viele Bistros geschlossen. Sogar an den Abenden war es in kleineren Orten schwierig, ein offenes Restaurant zu finden, vor allem sonntags und montags.
Ein kleiner Verbesserungsvorschlag: Als wir in Orleans abends mit dem Auto ankamen, war im Parkhaus "Mediatheque" schon kein Mitarbeiter mehr und die Preise auf den Tabellen waren viel höher als man uns gesagt hatte. Man muss unbedingt am nächsten Morgen, bevor die Tour startet, im historischen Kern von Orleans in ein Verwaltungsbüro gehen. Die freundliche Dame hat uns dann ein preisreduziertes Ausfahrtticket gegeben, das wir dort gleich bezahlt haben. Die Mitarbeiterin im Hotel De Cedre hatte uns das nicht gesagt. Der Tag unseres Rücktransportes war ein Samstag, da hätte das Büro nicht geöffnet und wir hätten mehr als das Dreifache bezahlen müssen!

alle Bewertungen anzeigen



Sie radeln auf asphaltierten und gut geschotterten Radwegen, teils auch auf Nebenstraßen. Nur wenige, nennenswerte Steigungen sind auf der bestens ausgeschilderten Strecke zu überwinden, fallweise ist mit etwas Gegenwind zu rechnen.
10-Tage-Tour: ca. 470 km per Rad
8-Tage-Tour: ca. 325 km per Rad


 

1. Tag: Anreise nach Orléans 
Individuelle Anreise nach Orléans. Die am nördlichsten Punkt des Laufs der Loire gelegene Stadt ist ein idealer Ausgangspunkt für Ihre Radreise. 

2. Tag: Orléans – Blois, ca. 65 km
Perfekt für den Start in die Radtour präsentiert sich der erste Tag. Ausgezeichnet beschildert, durchgehend flach und mit bester Wegbeschaffenheit zeigt der Loire-Radweg gleich, was in ihm steckt. Schöne Ausblicke auf den Fluss, so manch herrschaftliche Villa und kleine Schlösser sorgen für Kurzweil auf dem Weg nach Blois. Neben dem Schloss sind hier die Kathedrale, die hervorragend restaurierte Altstadt und die steinerne Brücke über die Loire besonders sehenswert.

3. Tag: Blois – Tours, ca. 75 km
Faszinierende Ausblicke auf die goldschimmernden Sandbänke der Loire und die charakteristischen Felsenwohnungen dieser Region liegen heute vor Ihnen. Auf halber Strecke erwartet Sie das königlichste aller Loire-Schlösser: Schloss Amboise. Es beherbergte fünf Könige und einen römischen Kaiser. Auch ein Genie des 16. Jahrhunderts zieht seine Aufmerksamkeit auf sich, Leonardo da Vinci, der hier in Amboise seine letzten Jahre verbrachte. Sein Herrenhaus kann hier ebenfalls besichtigt werden. Weiterfahrt an den Ufern der Loire bis Tours.
Bei der 8-Tages-Variante Anreise nach Tours
Wenn Sie die sich für die 8-Tage-Variante entschieden haben, reisen Sie im Verlauf dieses Tages individuell nach Tours an und machen vielleicht noch einen kleinen Stadtbummel, bevor Sie den ersten Tag Ihrer Reise stimmungsvoll ausklingen lassen. 

4. Tag: Tours – Chinon, ca. 55 km
Der Nebenfluss der Loire, die Cher, führt Sie geradewegs zum Schloss Villandry mit seinen Terrassengärten. Natürlich darf hier ein Besuch dieser berühmten Gartenanlage nicht fehlen. Schattige Spazierwege, blumenumrankte Lauben, Springbrunnen und der kunstvoll angelegte Gemüsegarten versetzen hier jeden Besucher ins Staunen. Ein paar Kilometer weiter wechseln Sie wieder an das Ufer der Loire, und schon lockt das nächste Schloss: Langeais. Ein Blick vom Wehrturm (dieses Schloss diente ausschließlich militärischen Zwecken), und vor Ihnen liegen der Fluss und das gesamte Umland. Über kleine Dörfer und Seitenstraßen nähern Sie sich Ihrem heutigen Ziel Chinon, das mit seiner mächtigen Burganlage die Besucher beeindruckt.

5. Tag: Chinon – Saumur, ca. 40 km
Sie verlassen Chinon mit seinen mittelalterlichen Gassen und folgen der Vienne nach Candes-St. Martin. Ein reizender Spaziergang durch das Dorf bis zum höchsten Punkt des Hügels ermöglicht einen beeindruckenden Ausblick auf den Zusammenfluss der beiden Wasserläufe Vienne und Loire. Kurz vor Ihrem heutigen Etappenziel wartet noch ein ganz besonderes Highlight. Der Radweg führt mitten durch die mythischen Felswohnungen von Souzey. Und von Schloss Saumur aus bietet sich ein weiterer wunderschöner Panoramablick, den Sie sich keinesfalls entgehen lassen sollten.

6. Tag: Saumur – Angers, ca. 55 km
Bereits nach wenigen Kilometern tauchen Sie in die Weingärten am südlichen Loire-Ufer ein. Sanft hügelig führt der Radweg hier mitten durch die Reben. Wieder zurück am Ufer radelnSie durch stille, mittelaltliche Dörfer auf ihr nächstes großes Etappenziel Angers zu. Die lebhafte Universitätsstadt an der Maine wird Sie begeistern.

7. Tag: Angers – Saint-Florent-le-Vieil / Umgebung, ca. 55 km
Zu Beginn des heutigen Radtages folgen Sie der Maine, dem letzten bedeutenden Nebenfluss der Loire, bis zu seiner Mündung in die Loire bei La Pointe-Bouchemaine. Am Fuß eines Schiefer-Granitmassivs entlang radeln sie von hier aus nach Savennières, mit der ältesten Kirche der Region. Hier gedeihen einige der größten Weine des Loiretales, fruchtige, trockene Weißweine – ein Besuch bei einem Winzer bietet sich an. Ab La Poissonnière führt Sie Ihr Weg über Deiche, von denen aus sich wunderschöne Aus- und Einblicke auf die Loire bieten, ins schmucke ehemalige Hafen-Städtchen St.-Florent-le-Vieil.

8. Tag: Saint-Florent-le-Vieil / Umgebung – Nantes, ca. 55 km
Ein weiterer Tag entlang der Loire durch ständig wechselnde Landschaften steht bevor. Das Tal verengt sich heute merklich, die Loire tritt nun endgültig in die Bretagne ein und zwängt sich durch Schiefer- und Granitfelsen bis nach Nantes. Der Radweg wechselt mehrfach das Ufer, dabei müssen einige kleinere Steigungen bewältigt werden – was Ihnen wiederum schöne Aussichten beschert. Die Loire "eskortiert" Sie bis in das Zentrum der historischen Stadt Nantes. Obwohl es noch rund 50 Kilometer bis zur Mündung der Loire in den Atlantik sind, ist der Einfluss des Meeres hier bereits spür- und sichtbar.

9. Tag: Nantes – Saint Nazaire, ca. 65 km
Der Fluss wird nun immer breiter, die Landschaft zunehmend beschaulich. Durch kleine Dörfer geht es immer weiter stromabwärts bis zur Mündung der Loire in den Atlantik. Von Saint Nazaire trennt Sie nur noch die eindrucksvolle Brücke über die Loire. Statten Sie der Atlantischen Werft, die zu den größten Schiffbauunternehmen der Welt gehört, oder dem U-Boot Bunker, der auch per Rad passierbar ist, einen Besuch ab. 

10. Tag: Abreise von Saint Nazaire
Eine ausgedehnte Genussradreise entlang der Loire ist somit zu Ende. Sie möchten die Gelegenheit nutzen und noch einige Tage am Atlantik entspannen? Gerne buchen wir Ihre Zusatznächte.

 



Gerne können Sie sich die Unterkünfte, in denen wir hauptsächlich für unsere Reisegäste Zimmer buchen, im Internet einmal anschauen. Da die Zimmer immer erst nach dem Eingang einer Anmeldung angefragt und reserviert werden und wir in jedem Etappenort mit mehreren Hotels zusammenarbeiten, können wir aber vorab keine Garantie auf ein bestimmtes Hotel geben.
Orléans:
Hôtel Des Cèdres ***
Blois: 
Anne de Bretagne
Le Monarque
Tours:

Ibis Styles Centre
Hôtel Au Relais St. Eloi ***
Chinon: 
Hotel Kyriad Saumur Centre ***
Angers: 
Hôtel Le Progres ***
Saint-Florent-le-Vieil: 
Logis Hostellerie La Gabelle
Nantes: 
Mercure Grand Hôtel **** 
Saint Nazaire: 
Comfort Hôtel de l'Europe 

    

 

 

 

Bewertungen unserer Reiseteilnehmer:
 

Schöne Tour mit vielen interessanten Sehenswürdigkeiten unterwegs
bewertet am 20.10.2022 von Sabine V.

Fast alles war sehr gut organisiert, insgesamt hat es uns einen Riesenspaß gemacht, die Etappen waren für uns auch mit dem normalen Rad (kein E-bike) gut machbar. Viele schöne Ortschaften, Schlösser und Museen unterwegs machten die Tour sehr abwechslungsreich. Der Hotelstandard*** entspricht allerdings nicht immer dem, was man in Deutschland erwarten könnte. Auch hatten Ende September schon viele Bistros geschlossen. Sogar an den Abenden war es in kleineren Orten schwierig, ein offenes Restaurant zu finden, vor allem sonntags und montags.
Ein kleiner Verbesserungsvorschlag: Als wir in Orleans abends mit dem Auto ankamen, war im Parkhaus "Mediatheque" schon kein Mitarbeiter mehr und die Preise auf den Tabellen waren viel höher als man uns gesagt hatte. Man muss unbedingt am nächsten Morgen, bevor die Tour startet, im historischen Kern von Orleans in ein Verwaltungsbüro gehen. Die freundliche Dame hat uns dann ein preisreduziertes Ausfahrtticket gegeben, das wir dort gleich bezahlt haben. Die Mitarbeiterin im Hotel De Cedre hatte uns das nicht gesagt. Der Tag unseres Rücktransportes war ein Samstag, da hätte das Büro nicht geöffnet und wir hätten mehr als das Dreifache bezahlen müssen!  


    Fahrrad-Schlössertour entlang der Loire
bewertet am 13.08.2019 von H. B.

Organisation sehr gut, Fahrradwege gut bis sehr gut, interessantes Sammelsurium verschiedenster Hotels. 

Loire-Radweg

10 Tage / 9 Nächte (Entdecker) 
8 Tage / 7 Nächte (leger) 

Termine: 
Jeden Donnerstag (10-Tage-Variante) und Samstag (8-Tage-Variante) vom 01.04.-07.10.
• Saison 1:
01.04.-14.04. und
30.09.-07.10.
• Saison 2:
15.04.-12.05. und
09.09.-29.09.
• Saison 3:
13.05.-08.09.

Preise:
pro Person in Kat. A 
• 10 Tage: 
Saison 1 im DZ: 1129.- €
Saison 2 im DZ: 1189.- €
Saison 3 im DZ: 1239.- €
EZ-Zuschlag: 499.- €  
Leihrad: 109.- € 
Leihrad-Plus*: 175.- € 
Elektrorad: 259.- €
• 8 Tage:
Saison 1 im DZ: 879.- €
Saison 2 im DZ: 939.- €
Saison 3 im DZ: 999.- €
EZ-Zuschlag: 429.- €  
Leihrad: 99.- € 
Leihrad-Plus*: 159.- € 
Elektrorad: 239.- €

* = Hinter dem Begriff "Leihrad Plus" verbergen sich qualitativ höherwertig bestückte 27-Gang-Räder (mit hochwertiger Suntour-Federgabel, hydraulischen Magura-Bremsen HS 11 und Shimano Deore XT-Schaltung), die eine sportlichere Sitzhaltung ermöglichen und höchste Flexibilität sowie bestmöglichen Komfort auf allen Wegen bieten.

Leistungen:
• 9 bzw. 7 Übernachtungen in 3***-Hotels (französische Klassifizierung).
• 9x bzw. 7x Frühstück
• Gepäcktransfer 
• bestens ausgearbeitete Routenführung
• ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer in deutscher oder englischer Sprache 
• 7 Tage Servicehotline
• Navigations-App und GPS-Daten verfügbar

Extras:
• Leihrad mit Radtasche und Leihradversicherung: 
7-/21-Gang- Tourenrad mit Unisex Rahmen und tiefem Durchstieg: ab 99.- € 
Leihrad-Plus*: ab 159.- € 
Elektrorad: ab 239.- €
• eventuelle Ortstaxe nicht im Reisepreis enthalten und ggf. vor Ort zu bezahlen

* = Hinter dem Begriff "Leihrad Plus" verbergen sich qualitativ höherwertig bestückte 27-Gang-Räder (mit hochwertiger Suntour-Federgabel, hydraulischen Magura-Bremsen HS 11 und Shimano Deore XT-Schaltung), die eine sportlichere Sitzhaltung ermöglichen und höchste Flexibilität sowie bestmöglichen Komfort auf allen Wegen bieten.

An- und Abreise:
• per Bahn:
Sehr gute Anreisemöglichkeiten per Bahn nach Orléans und Tours bzw. ab St. Nazaire.
• per Pkw:

- öffentliche, kostenpflichtige Parkhäuser in Orléans (ca. 7.- €/Tag)
- Hotelgarage in Tours für ca. 50.- €/Woche, keine Reservierung möglich/nötig
• Rückfahrt zum Startort: An den Wochenenden durchgehende Zugverbindungen mit kostenloser Radmitnahme von St. Nazaire über Tours nach Orléans.
• Rücktransfer per Kleinbus nach Tours bzw. Orléans (jeden Samstagvormittag, Reservierung erforderlich, zahlbar vorab): 95.- € pro Person (nach Tours) bzw. 119.- € pro Person (nach Orléans), für eigenes Rad zusätzlich 29.- €

Zusatznächte:
• in Orléans
pro Person
im DZ: 85.- €
im EZ: 150.- €
• in Tours
pro Person
im DZ: 65.- €
im EZ: 110.- €
• in Saint Nazaire
pro Person
im DZ: 65.- €
im EZ: 110.- €  

Hinweise:
• Für einen stressfreien Reisestart wird eine Anreise zum Startort bis zum frühen Abend empfohlen. Die individuelle Rückreise erfolgt am letzten Reisetag.
• Eventuell vor Ort anfallende Kosten (Kinder, Kur-/Ortstaxen, Hunde, etc.) sowie exkludierte Transport- und Serviceleistungen entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf bzw. den Punkten "Leistungen", "Extras" sowie "An- und Abreise / Parken“!

• Falls für die Durchführung der Reise eine Mindesteilnehmerzahl notwendig ist, so ist diese unter Punkt „Anreisetermine“ definiert. Bei Nichterreichen der Mindesteilnehmerzahl behalten wir uns vor die Reise bis zu dem unter Punkt „Anreisetermine“ festgelegtem Zeitraum vor dem geplanten Reisetermin abzusagen. Wir empfehlen die Organisation der An- und Abreise erst nach Verstreichen dieser Frist vorzunehmen
• Die Kilometerangaben sind Zirka-Angaben und können von den tatsächlich zurückgelegten Kilometern abweichen.

• Die Sprache, in der die angeführten Leistungen erbracht werden, ist – soweit dieses für die Leistungserbringung maßgeblich ist – unter dem Punkt „Leistungen“ ersichtlich.
• Sollten für EU-Bürger spezielle Pass- bzw. Visumerfordernisse zu beachten sein, wird darauf unter dem Punkt „An- und Abreise / Parken“ hingewiesen
• Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
• Wir empfehlen in jedem Fall den Abschluss einer Reiserücktritt- inkl. Reiseabbruchversicherung.
 


Sackmann Fahrradreisen   Eckenerweg 20, 72336 Balingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 74 33-96 75 322, www.sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de


Datenschutz     Impressum     Kontakt     individuelle Reisen     Gruppenreisen     Rad und Schiff     Reiseschutz