Sackmann Fahrradreisen

Menü

Donauradweg von Passau nach Belgrad und zurück mit dem Rad und der MS Swiss Crown

Donauerlebnis Eisernes Tor: auf dem Donau-Radweg mit Rad und Schiff von Passau über Bratislava, Wien, Budapest und das Eiserne Tor nach Belgrad


Begleiten Sie uns auf dieser erlebnisreichen Radkreuzfahrt durch 5 Länder und unterschiedlichste Kulturen zu den noch wenig bekannten Abschnitten des Donauradweges. Sie entdecken mit dem beeindruckenden Taldurchbruch des Eisernen Tores ein atemberaubendes Naturschauspiel, erkunden die unendlichen Weiten der Pannonischen Tiefebene, radeln durch das Ungarische Donauknie sowie die Kornkammern Kroatiens und Serbiens und sehen bezaubernde Weinorte und imposante Festungsanlagen, die hoch über dem Fluss thronen. Besuchen Sie Belgrad, die "Weiße Stadt", lassen Sie sich von Budapest, dem „Paris des Ostens“ verzaubern und bestaunen Sie die barocken Adelspaläste in der malerischen Altstadt von Bratislava. Neben landschaftlichen und kulturellen Höhepunkten sind gutes Essen und eine freundliche Besatzung der Erfolgsgarant für ein unvergessliches und einzigartiges Urlaubserlebnis.

Highlights: die Donaumetropolen Wien, Bratislava, Budapest und Belgrad; der gewaltige Canyon des Nationalpark „Eisernes Tor“ als Höhepunkt dieser Radkreuzfahrt; Kalocsa, die „Hauptstadt des Paprika“ und der Volkskunst; die imposante Festung Petrovaradin; Novi Sad, prunkvolle Hauptstadt der Vojvodina; Esztergom, die größte Kirche Ungarns; der Nationalpark Drava-Nemzeti; die liebliche Landschaft des Donauknies und nicht zuletzt die märchenhafte Wachau mit Weinbergen und Ritterburgen.
 
Unser Tipp: Früh buchen, da begrenzte Kapazität und sehr beliebt!


Verreisen mit 2G-Regelung:
Im Sinne aller unserer Reiseteilnehmer gilt für diese Donau-Rad-und-Schiff-Buchung 2022 bis auf weiteres ein vollständiger Covid-19-Impfschutz bzw. ein - bis zum Ende der gebuchten Reise - gültiges Genesungs-Zertifikat.
Grundsätzlich möchten wir klarstellen, dass es nicht unsere Absicht ist, irgendjemanden zu bevormunden. Wir respektieren selbstverständlich die persönliche Entscheidung unserer Kunden und die Freiheit eines jeden einzelnen.
Dennoch haben wir eine Verantwortung: Unsere Gäste sollen sich auf unseren Rad & Schiffs Touren an der Donau wohlfühlen und gesund wieder nach Hause kommen. Zudem möchten wir einen reibungslosen Ablauf der Reise ohne zeitaufwändige Test-Pflichten oder ähnlichem sicherstellen. 

Sollte sich die epidemiologische Lage im Laufe des Jahres entspannen, behalten wir uns vor, unsere Entscheidung anzupassen.



Die Radstrecken sind überwiegend asphaltiert und führen, überwiegend entlang der Route des Eurovelo 6, durch flaches Gelände. Nur eine Etappe ist leicht hügelig. In Österreich, der Slowakei und Ungarn verläuft die Strecke auf gut ausgebauten Radwegen, in Kroatien und Serbien wird auf verkehrsarmen Landstraßen und unbefestigten Dammradwegen geradelt. 

 

Das Schiff: 4**** Superior-Schiff MS Swiss Crown 
Stilvoll, elegant und zeitlos - so präsentiert sich das Schiff, wenn es sanft auf dem Fluss dahingleitet. Sie werden sich an Bord sofort wohl fühlen, sobald Sie das großzügige Foyer betreten. In warmen Holztönen gestaltet, strahlt das Schiff eine Behaglichkeit aus. Die schlichte Eleganz der zeitlos gestalteten Räume, welche mit viel Liebe zum Detail ausgestattet sind, wird Sie begeistern. Lehnen Sie sich entspannt zurück, genießen Sie die heitere und entspannte Atmosphäre, den fantastischen Ausblick auf atemberaubend schöne Naturlandschaften, mal vom Fahrradsattel, mal vom einladenden, teilweise überdachten Sonnendeck und lassen Sie sich von der freundlichen und äußerst zuvorkommenden Besatzung verwöhnen.  Eine ganz besondere Atmosphäre bietet die mit bequemen Clubsesseln ausgestattete Panoramalounge samt gemütlicher Bar. Im erstklassigen Restaurant unternehmen Sie einen kulinarischen Streifzug durch die Donauländer und deren Vielfalt an Geschmacksrichtungen. Erholung und Entspannung erwartet Sie nach einem erlebnisreichen Radtag im Wellnessbereich und auf dem weitläufigen, teilweise überdachten, Sonnendeck mit Whirlpool genießen Sie bei einem Glas Wein gemeinsam mit Gleichgesinnten ein Natur-Schauspiel der ganz besonderen Art. In einem kleinen Bordshop erhalten Sie Souvenirs und Mitbringsel für die Daheim-Gebliebenen, aber auch nützliche Ausrüstungsgegenstände für Ihre Radtouren (Bekleidung, Radhelme, Taschen, etc.). Und wenn Sie Lust auf ein gutes Buch haben, bedienen Sie sich einfach in der bordeigenen Bibliothek. An Bord begrüßt Sie eine herzliche Schiffscrew, die Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten und Ihnen jeden Wunsch von den Augen ablesen wird. WIFI an Bord vorhanden (Verbindung kann variieren, zahlbar vor Ort) 

Kabinen: 
Die 68 Außenkabinen sind geräumige 14m² groß, wobei die 1-Bett-Kabinen 12 m² groß sind. Alle Kabinen sind mit elegantem sowie komfortablem Interieur ausgestattet, verfügen über ein Doppelbett (kann auf 2 Einzelbetten getrennt werden), Dusche/WC, Haartrockener, SAT-TV, Safe, Kaffeemaschine und individuell regulierbare Klimaanlage. Standard-Kabine: ca. 14 m² groß, auf dem Hauptdeck, verfügen über ein trennbares Doppelbett und kleineren, erhöhten Fenstern (nicht zu öffnen) Komfort-Kabine: ca. 14 m² groß, auf dem Mitteldeck, verfügen über ein trennbares Doppelbett und Panoramafenster, welches sich öffnen lässt Superior-Kabine: ca. 14 m² groß, auf dem Oberdeck, verfügen über ein trennbares Doppelbett und Balkon Mini-Suite: ca. 16 m², auf dem Mitteldeck, trennbares Doppelbett, Panoramafenster und Minibar 

Technische Details: 

Baujahr:
2000 (Renovierung: 2018/19)
Kapazität:
135 Passagiere
Länge:
110 m
Breite:
11,4 m
Tiefgang:
1,5 m
Geschwindigkeit:
22 km/h
Besatzung:
ca. 36
Stromspannung:
220 Volt
Bordsprache:
Deutsch, Englisch

Bord- und Ausflugsprogramme:
Ein abwechslungsreiches Ausflugs-Programm und tägliches Musikprogramm sorgen für Kurzweil und Unterhaltung und lassen keine Langeweile aufkommen. Bücher, Brett- und Kartenspiele stehen ebenfalls zu Ihrer Verfügung. Mit Ihren Reiseunterlagen erhalten Sie eine Information, in der alle Touren beschrieben sind. Bitte nutzen Sie auch die Informationsveranstaltung an Bord. Buchungen können nur an Bord vorgenommen werden. 

Hafenliegeplatz: 
Es ist in einigen Städten üblich, dass die Hafenbehörden aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens mehreren Schiffen einen gemeinsamen Hafenliegeplatz zuweisen. In diesem Fall liegen die Schiffe nebeneinander, und die freie Sicht aus Ihrer Kabine kann beeinträchtigt werden.  Internet / Mobiltelefon: An Bord des Schiffes besteht die Möglichkeit, per WLAN/WIFI eine Verbindung zum Internet aufzubauen (gegen Gebühr). Die Verfügbarkeit, Performance oder Übertragungsgeschwindigkeit werden nicht garantiert. Verzögerungen, Fehlverbindungen oder zeitweilige Störungen können auftreten. Zugangscode und Preise erhalten Sie an der Rezeption.  

Landgangzeiten: 
Sie können das Schiff unmittelbar nach dem Anlegen verlassen. Wir möchten Sie bitten, in Ihrem eigenen Interesse unbedingt spätestens 30 Minuten VOR dem Ablegen wieder an Bord zu sein, da die Besatzung zu diesem Zeitpunkt bereits mit den Ablegevorbereitungen beginnt und die Gangway eingeholt wird. Bitte halten Sie diese Zeiten unbedingt ein - das Schiff wartet nicht auf zu spät Kommende! Liegezeiten können sich kurzfristig ändern, bitte achten Sie auf Durchsagen und Hinweise im Tagesprogramm. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie in den Häfen vor Verlassen des Schiffes Ihre Landgangskarte an der Rezeption abholen und diese bei Ihrer Rückkehr an Bord dort wieder abgeben. Die Landgangskarten dienen der Schiffsleitung zur Kontrolle, ob alle Gäste wieder an Bord sind. 

Leben an Bord: 
Die Atmosphäre an Bord ist ungezwungen und familiär. Wir empfehlen bequeme Kleidung, einen Pullover für kühlere Abende sowie Radbekleidung, Radhandschuhe und Regen- und Sonnenschutz mitzubringen. Zum Abendessen ist sportlich, legere Kleidung und entsprechendes Schuhwerk erwünscht, zum Galaabend lange Hosen. Die RAD + REISEN Kreuzfahrtleitung steht Ihnen während der gesamten Rad-Woche mit Rat und Tat zur Seite. Unser Publikum besteht generell aus internationalen Gästen  
Medizinische Versorgung: Für Notfälle ist ein Arzt auch kurzfristig an Land erreichbar. 

Rauchen an Bord: 
Im gesamten Schiffsbereich (Kabinen, Restaurant, Bar/Salon) gilt absolutes Rauchverbot. Erlaubt ist das Rauchen ausschließlich auf dem offenen Sonnendeck. 

Restaurant / Verpflegung / Küche: 
Im lichtdurchfluteten Panorama-Restaurant finden alle Gäste zu einer Tischzeit Platz. Auf dem Speiseplan stehen täglich frisch zubereitete internationale sowie landestypische Spezialitäten aus der Küche der Länder entlang der Reiseroute. Sollten Sie mit Freunden gemeinsam reisen, geben Sie dies bitte bei Buchung bekannt. Gerne wird ein interner Vermerk hinterlegt um einen gemeinsamen Tisch im Restaurant zu erhalten. Bitte beachten Sie, dass es bei mehreren Personen nicht immer möglich ist, alle an einem Tisch unterzubringen da im Restaurant nur begrenzt Platz vorhanden ist und nicht alle Tischgrößen zur Verfügung stehen. Die Verpflegung besteht aus Frühstücksbuffet, Mittagessen (für "Nicht"-Radler), Abendessen mit Menu-Wahl und Nachmittagskaffe/-Tee mit Gebäck. Radfahrer stellen sich Ihr Lunchpaket ganz nach eigenem Geschmack vom reichhaltigen Frühstücksbuffet und an der Sandwichstation zusammen. 

Diätkost: 
Lassen Sie sich von unserer freundlichen Besatzung nach Strich und Faden verwöhnen! Vegetarisch, Vegan, Gluten-frei und Lactose-frei ist kein Problem. Bitte informieren Sie uns spätestens 3 Wochen vor Anreise. Wir bitten um Verständnis, dass aus logistischen und organisatorischen Gründen nicht jeder Diätwunsch erfüllt werden kann. In Einzelfällen und ggf. Voranmeldung, können auch gerne selbst mitgebrachte Produkte für Ihre Sonderkost mitgebracht werden. 

Sonnendeck: 
Beim Passagieren niedriger Brücken ist es teilweise - abhängig von den Pegelständen - erforderlich, dass Sie das Sonnendeck aus Sicherheitsgründen verlassen. Bitte achten Sie auf die Durchsagen der Besatzung und die Hinweisschilder. 

Tiere: 
Die Mitnahme von Tieren an Bord des Schiffes ist nicht gestattet. 

Trinkwasser / Getränke: 
Das Wasser an Bord hat Trinkwasserqualität und wird regelmäßig von den Behörden kontrolliert. Mineralwasser in Flaschen können Sie auch an der Bar erwerben (Preise laut Getränkeliste). Getränkepakete können an Bord zugebucht werden. Bitte beachten Sie, dass es nicht gestattet ist, selbstgekaufte Getränke mit an Bord zu bringen und in öffentlichen Bereichen zu konsumieren. Der Konsum von selbst erworbenen Getränken ist ausschließlich in der Kabine gestattet. 

Trinkgeld: 
Ein schwieriges Thema, das auch bei Reisenden oft Unsicherheiten auslöst. Grundsätzlich auf diesem Schiff nicht obligatorisch, ist es doch eine Anerkennung für die Besatzung und Ausdruck Ihrer Zufriedenheit. In Europa ist ein Trinkgeld von rund 10% des Reisepreises durchaus üblich. Als unverbindliche Richtlinie empfehlen wir ca. € 7,- bis € 9,- pro Person und Reisetag. Am letzten Abend wird in Ihrer Kabine ein Kuvert hinterlegt, das dann in eine Tip Box an der Rezeption eingeworfen werden kann. Der Inhalt der Trinkgeldbox wird unter der gesamten Besatzung verteilt. Der Kreuzfahrtleiter ist in dieses System nicht eingebunden. Sollten Sie auch mit seinen Leistungen zufrieden sein, haben Sie die Möglichkeit, sich am Ende der Reise persönlich bei ihm zu bedanken. 

Wäschreiservice: 
In Ihrer Kabine finden Sie einen Wäschebeutel mit Auftragszettel. Beim nächsten Kabinenservice nimmt das Housekeeping-Personal die Wäsche mit und bringt sie Ihnen am Folgetag wieder auf die Kabine. Die Abrechnung erfolgt über Ihr Bordkonto. 

Zahlungsmittel:
Die Bordwährung ist der EURO. Ihre Bord-Konsumationen können Sie am Ende der Kreuzfahrt bequem in bar oder mit Ihrer Kreditkarte (Mastercard, VISA, EC-Karte) bezahlen, die Ausflüge bei Buchung direkt beim Kreuzfahrtleiter. Bitte beachten Sie: während der Radtouren benötigen Sie einen kleinen Betrag an Barmitteln (Fähren, Besichtigungen, Konsumationen unterwegs). 

Individuelle Reise oder geführte Gruppenreise (Genießerpaket) 
An einigen Terminen können Sie als zusätzliche Leistung zur individuellen Reise das Genießerpaket mit Rad-Reiseleitung buchen. Dann radeln Sie mit Gleichgesinnten in einer Kleingruppe, erfahren, persönlich betreut von einem engagierten Radreiseleiter, vieles über Land und Leute, entdecken versteckte Sehenswürdigkeiten, geheime Plätze und genießen manch kulinarische Leckerbissen. 

Das Ausflugsprogramm 
Fakultative Ausflüge (nicht im Pauschalreisepreis enthalten) können einzeln oder als vergünstigtes Ausflugspaket ausschließlich an Bord gebucht werden. Bratislava: Bummelzug-Stadtrundfahrt mit Altstadtspaziergang Budapest: Stadtrundfahrt mit Fahrrad oder HOP-On HOP-OFF Bus, Budapest bei Nacht mit traditioneller Folkloreshow in einer ungarischen Csarda
Wien: Stadtrundfahrt wahlweise per Fahrrad oder Bus, klassisches Walzer- und Operettenkonzert im Wiener Palais
Wachau: Weinverkostung beim Wachauer Winzer



1. Tag: Passau
Ein Stadtbummel durch die Bayrische Dreiflüssestadt ist ein ganz besonderes Erlebnis. Bummeln Sie durch die schmalen Gassen der Altstadt, besuchen Sie den Dom mit der größten Kirchenorgel der Welt oder genießen Sie in einem der Braugasthäuser deftige Hausmannskost. Einschiffung 16:00; um 17:00 Uhr heißt es Leinen los! Ganz entspannt gleiten Sie der untergehenden Sonne entgegen und genießen vom Logenplatz an Deck den atemberaubenden Ausblick auf die idyllische Flußlandschaft des oberen Donautales.

2. Tag: Donauschlinge | Engelhartszell - Aschach, ca. 42 km
Der Tag ist ein echter Radgenuss! Sie radeln von Engelhartszell (einziges Trappistenkloster Österreichs) durch die wildromantische Donauschlinge, einem der schönsten Flussabschnitte mit verträumten Bauerndörfern. Am Wegesrand locken gemütliche Mostschenken mit allerlei Köstlichkeiten. Im idyllischen Schifferstädtchen Aschach gehen Sie wieder an Bord und „segeln“ in die Nacht hinein.

3. Tag: Devin – Bratislava, ca. 15-43 km
Vormittags ein kurzer Radausflug entlang des einstigen Eisernen Vorhanges von der
Festungsanlage Devin zum imposanten Schloss Hof mit einem der prachtvollsten
Barockgärten Europas. Ein gut ausgebauter Radweg bringt Sie danach in die pulsierende Metropole Bratislava, oder Sie genießen ganz entspannt vom Sonnendeck die Schifffahrt in die Slowakische Hauptstadt. Unsere Bummelzug-Stadtrundfahrt (fakultativ) beginnt mit einem grandiosen Ausblick von der über der Stadt thronenden Burg auf die Krönungsstadt und endet mit einem Rundgang durch die wunderschön restaurierte Altstadt.

4. Tag: Budapest | Ausflug Szentendre ca. 27-54 km (oder Ruhetag)
Atemberaubend schön ist die Einfahrt nach Budapest mit Blick auf die berühmtesten Bauwerke der Stadt. Während einer Stadtrundfahrt (fakultativ) entdecken Sie die Donaumetropole oder unternehmen einen Abstecher in das bezaubernde Künstlerstädtchen Szentendre (die Strecke kann per Zug abgekürzt werden). Feuriges Temperament erleben Sie während der ungarischen Folkloreshow: Traditionelle Musik und Tänze bei Wein und deftigen Schmankerln (fakultativ).

5. Tag: Baja – Mohacs, ca. 37 km
Von der barocken Hauptstadt der Fischsuppe, einem beschaulichen Ort, umspannt von den Gemencer Flutwäldern, radeln Sie entlang des Donaudamms durch verschlafene Flusslandschaften und entlang von Sonnenblumenfeldern. Am Ende der heutigen Etappe nehmen Sie die Fähre in das Städtchen Mohacs, Ungarns südlichstem Donautor und durch 2 denkwürdige Türken-Schlachten berühmt.

6. Tag: Belgrad (Ruhetag)
Mit dem Fahrrad oder per Bus erkunden Sie die lebenslustige, serbische Metropole am Zusammenfluss von Save und Donau, machen eine Zeitreise von der Vergangenheit bis in die Gegenwart und erfahren vieles zum Aufstieg und Fall Jugoslawiens (fakultativ). Abends ist Belgrad in ein Lichtermeer getaucht. Sie besuchen eine farbenfrohe Folkloreshow mit traditionellen Tänzen aus allen Teilen des Landes und genießen anschließend im bekannten Künstlerviertel "Skadarlija" bei temperamentvoller Volksmusik landestypische Spezialitäten (fakultativ).

7. Tag: Katarakt-Strecke / Nationalpark „Eisernes Tor“ (Ruhetag)
Überwältigende Fjordlandschaft mitten in der Donau: der Fluss durchschneidet die rumänischen Karpaten und die mächtigen Ausläufer des Balkangebirges. Erleben Sie ein grandioses Naturschauspiel hautnah vom Deck aus. Steile Schluchten, dunkle Wälder und an den Ufern Baudenkmäler und trutzige Burgen, die sich im blauen Band des Flusses widerspiegeln: dieses Naturwunder macht richtig Gänsehaut!

8. Tag: Novi Sad – Ilok, ca. 48 km
Hoch über der Provinzhauptstadt der Vojvodina thront die beeindruckende Festung Petrovaradin. Entlang des flachen Donauufers radeln Sie stromaufwärts und erreichen per Fähre die hügelige Landschaft an den Ausläufern der Fruska Gora, geprägt von Obst-, Weingärten und verträumten Bauerndörfern. Das mittelalterliche Städtchen Ilok ist ein Weinkönigreich. Während des abendlichen Stadtrundgangs verkosten Sie berühmte Serbische Weine direkt im Weinkeller (fakultativ).

9. Tag: Batina - Mohacs, ca. 42 km
Sie sind im Dreiländereck und radeln durch die endlose Weite der Batschka (dem Gebiet der Donauschwaben). Kleine, verträumte Bauerndörfer, strahlend gelbe Rapsfelder und unendliche Agrarflächen säumen Ihren Weg von Kroatien über Serbien nach Ungarn. Fröhlich winken Bauern von Ihren Feldern und immer wieder kreuzt ein Pferdewagen. Ein Dammradweg führt durch die unberührte Natur des Nemzeti Nationalparks, nach der Fährüberfahrt nach Mohacs bleibt genügend Zeit für einen Abstecher ins nahegelegene Weißstorchmuseum oder zur Gedenkstätte der "Schlacht bei Mohacs"

10. Tag: Kalocsa – Solt, ca. 50 km
Kalocsa ist die Hauptstadt des Paprika. Farbenprächtige Häuser mit bunten Blumenmustern und der wie ein Fels in den Himmel ragende Dom prägen das Stadtbild. Im Paprikamuseum erfahren Sie alles über des Ungarns liebstes Gewürz. Sie radeln auf dem gut ausgebauten Dammradweg entlang der endlosen Weiten der Puszta und bis an den Horizont reichenden Maisfeldern und Obstplantagen nach Solt, dem Geburtsort des berühmten Dirigenten Sir George Solti. Schloss Vecsey und die Bibliothek mit rund 34.000 Büchern haben hier Ihre besondere Aufmerksamkeit verdient

11. Tag: Donauknie – Esztergom, ca. 43 km
Steile Berghänge umrahmen die malerische, sanft hügelige Landschaft der „Ungarischen Wachau“. Mitten im Donaustrom versprüht das idyllische Eiland Szentendre echte Pusztaromantik. Während Ihrer Radtour auf idyllischen Radwegen, durch malerische Bauerndörfer, erleben Sie ungarische Lebensfreude hautnah. Schon von Weitem sichtbar ist die Kuppel der imposanten Basilika von Esztergom, die hoch über der Donau thront. Die größte Kirche Ungarns ist mit ihrem Hochaltar im toskanischen Stil und den roten Marmorwänden besonders sehenswert.

12. Tag: Wien (Radausflug Klosterneuburg, Donauinsel…)
Nach ereignisreichen Radtagen haben Sie sich etwas Entspannung verdient. Genießen Sie vom Sonnendeck einen atemberaubenden Blick auf den Nationalpark Donauauen und während der Einfahrt nach Wien auf die beeindruckende Skyline. Radeln Sie auf die Donauinsel – des Wieners liebstes Erholungsgebiet, unternehmen Sie einen Radausflug zum nahegelegenen Stift Klosterneuburg oder wandern Sie durch die idyllischen Weingärten auf den Kahlenberg (wunderbare Aussicht auf die Donaumetropole). Mit einem Klassischen Walzer- und Operettenkonzert klingt der Abend ganz traditionell in einem der altehrwürdigen Wiener Palais aus (fakultativ).

13. Tag: Wien (Ruhetag)
Entdecken Sie Wien: während einer Stadtrundfahrt vom Fahrradsattel aus oder ganz individuell mit dem Bus (fakultativ). In entspanntem Tempo radeln Sie durch das historische Stadtzentrum, die Sehenswürdigkeiten zum Greifen nah. Die prächtige Ringstraße erinnert an längst vergangene Zeiten, altehrwürdige Kaffeehäuser locken mit Wiener Mehlspeisen. Es bleibt genügend Zeit zum Bummeln durch die verträumten kleinen Gassen oder den Naschmarkt, ein Spektakel für Auge, Ohr und Nase. Beschließen Sie Ihren Wien-Aufenthalt Abends doch ganz traditionell mit einem Besuch bei einem der urigen Heurigen.

14. Tag: Wachau | Krems – Melk, ca. 37 km
Ihre letzte Radtour ist die Königsetappe! Die sanfte Hügellandschaft der Wachau verzaubert mit verträumten Dörfern, historischen Burgen und Schlössern umringt von Marillenbäumen und Weinterrassen. In Weißenkirchen locken gemütliche Heurige direkt neben dem Radweg - eine Pause sollte man sich hier wirklich gönnen (Weinverkostung fakultativ)!

15. Tag: Passau
Noch einmal genießen Sie an Deck die ersten Sonnenstrahlen und die morgendlich friedliche Stille des Donautals. Ein letzter Blick auf die Schlögener Schlinge bevor Sie - reich an Eindrücken und Erlebnissen - Passau erreichen. Ausschiffung: ca. 10:00 Uhr. Individuelle Heimreise. Wir empfehlen Anschlussverbindungen für die Heimreise frühestens ab 11:00 Uhr zu reservieren.


Fahrplan:
Fahrplanänderungen sind grundsätzlich vorbehalten. Wenn wegen Niedrig- oder Hochwasser eine Strecke nicht befahren werden kann, können Teilstrecken per Bus zurückgelegt werden (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund).

Allgemeine Hinweise:
Bei extremem Hoch- oder Niedrigwasser behält sich die Reederei das Recht vor, Teilstrecken per Bus zu überbrücken und / oder im Extremfall die Reise auch kurzfristig abzusagen, ohne dass sich daraus ein Rechtsanspruch ableiten lässt. (Wasserstand ist höhere Gewalt). Gleiches gilt bei behördlich angeordneten, im Vorfeld nicht bekannt gegebenen Schleusen- und/ oder Brückenreparaturen oder bei unverschuldetem Motor- oder Antriebsschaden des Schiffes.
Bitte bedenken Sie auch, dass Ihr Flussschiff einerseits Ihr „Urlaubshotel“, andererseits aber auch Arbeitsgerät ist, das sich mit Motorenkraft fortbewegt und ständig, auch nachts (z.T. mit Schleusen- und Brückendurchfahrten, dabei u.U. Ein- und Ausfahren der Aufbauten!), bedient werden muss. Besonders geräuschempfindlichen Gästen empfehlen wir, Ohrstöpsel mitzubringen. (Die Schleusendurchfahrten sind mit Störungen verbunden– das ist bei allen Donaukreuzfahrten so - und leider nicht zu ändern!) An- und Abreise nach Passau in Eigenregie. Die Radtouren sind ungeführt, alle Entfernungen „circa - Angaben“. Bitte beachten Sie auch, dass der Kabinen-Stauraum begrenzt ist (deshalb empfehlen wir Ihnen, auf Hartschalenkoffer zu verzichten und stattdessen faltbare Taschen mitzunehmen). In Ihr Urlaubsgepäck gehören gute Regenkleidung, Sonnenhut und Sonnenschutz, Sportschuhe, Badeschlapfen.
In Österreich besteht für Kinder bis 12 Jahre Helmpflicht!

Mitnahme eigener Fahrräder: Gerne können Sie Ihr eigenes Fahrrad mitbringen. Dieses ist speziell auf Ihre Bedürfnisse angepasst, und man möchte es natürlich auch gerne auf seiner Radreise mit dabei haben.
Unsere Mitarbeiter müssen täglich alle Fahrräder auf das Schiff und herunter heben. Hier zählt jedes Kilo. Um die Gesundheit unserer Crew zu schützen, können wir nur Fahrräder ohne fixe Aufbauten (Rückspiegel, Kartenhalterungen, Körbe, Radkoffer, etc.) akzeptieren, das max. Eigengewicht darf 27 kg keinesfalls überschreiten.
Aus organisatorischen Gründen werden die Räder (auch kundeneigene) teilweise auch über Nacht nicht an Bord gebracht, sondern stehen verschlossen am Steiger vor dem Schiff. Die Fahrräder werden auf dem Sonnendeck (nicht überdacht) abgestellt, ein Abstellen der Fahrräder innerhalb des Schiffes ist aus Sicherheitsgründen leider nicht möglich. Aufgrund des sehr beengten Platzangebotes stehen die Fahrräder dicht aneinander, bei Brückendurchfahrten müssen sie flach gelegt werden.
Bitte beachten Sie: weder das Schiff, noch die Reederei, unsere Besatzung oder der Veranstalter haften für etwaige Schäden, Verlust oder Diebstahl.



Rad und Schiff Passau-Budapest-Eisernes Tor-Belgrad-Wien-Passau

15 Tage / 14 Nächte

Termine 2022:
MS SWISS CROWN
Start immer samstags

Die Reise kann individuell oder auch als komplett geführte Tour gebucht werden. (zusätzliche Termine ab 10 Personen auf Anfrage)

** = momentan leider ausgebucht

Preise:


Mindestteilnehmerzahl:
• 90 Personen (muss bis spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn erreicht sein)
• Mindestteilnehmerzahl geführte Tour: 10 Personen (max. Teilnehmerzahl: 18 Personen)

Leistungen:
• 14 Nächte in Außenkabinen mit Dusche/WC/Klimaanlage in der gebuchten Kabinenkategorie
• Alle Passagier- und Hafengebühren
• Programm gemäß Reiseverlauf ab/bis Passau
• Vollpension: Frühstücksbuffet, Mittagessen oder Lunchpaket für Fahrradtouren, Nachmittagskaffee und Kuchen, Abendessen (2-3 Wahlmenüs), Mitternachtssnack
• Kapitänsempfang mit Begrüßungs-Cocktail
• Abschieds-Dinner mit Farewell-Cocktail
• Crew-Show
• Täglich Live-Musik
• Bordreiseleitung (radelt nicht mit der Gruppe)
• Tägliche Radtourenbesprechung
• Detailliertes Routenbuch pro Kabine
• Tägliche Kabinenreinigung, Handtücher und Bettwäsche

zusätzliche Leistungen bei geführter Tour:
• Radreiseleitung während der gesamten Tour
• Alle Fährüberfahrten während der Radtouren
• Stadtrundfahrt Budapest per Bus
• Stadtrundfahrt Belgrad per Bus
• Stadtrundfahrt Wien per Rad
• Fahrrad-Leihhelm (für Erwachsene)

Extras:
• An- und Abreise, Eintritts- und Besichtigungsgelder, Versicherungen, Trinkgelder und Ausgaben des persönlichen Bedarfs.  

Fahrrad:
• 21-Gang-Fahrrad (Unisex) mit Kettenschaltung und einer Packtasche: 139.- €
• bei Voranmeldung kann ein Elektrorad gebucht werden. Der zuschaltbare, nahezu lautlose Elektroantrieb unseres modernen Rades nimmt Ihnen einen Teil der Arbeit ab und verstärkt die Pedalkraft. So können nun auch Radler mit unterschiedlicher Fitness gemeinsam eine Radtour buchen. Steigungen werden spielend bewältigt: 249.- €
• Gerne können Sie Ihr eigenes Fahrrad mitbringen: 50.- €
Vergessen Sie nicht, ein Werkzeugtäschchen samt notwendigen Schlüsseln und Reserveschlauch sowie ein Schloss mitzubringen und überprüfen Sie vor Ihrer Abreise das Fahrrad auf Funktionstüchtigkeit.
• Mitnahme eigenes Elektrorad: 70.- €
• Es kann eine Leihfahrrad-Versicherung an Bord abgeschlossen werden
Die Versicherung beinhaltet:
- Abdeckung von etwaigen Reparaturkosten und Ersatzteilen im Falle eines Unfalls
- Versicherung gegen Diebstahl (wenn Fahrrad ordnungsgemäß abgeschlossen und gesichert)
- Muss spätestens am Morgen des 1. Radtags abgeschlossen werden
• Kindersitz, Kinderanhänger, Nachziehräder auf Anfrage und gegen Gebühr
•  Die Mitnahme eigener Fahrräder ist nur begrenzt möglich; eine Haftung für etwaige Schäden wird ausgeschlossen; 50.- € (Trekkingräder) bzw. 70.- € (Elektroräder), zahlbar vor Ort
• In Österreich besteht für Kinder bis 12 Jahre Helmpflicht!

Parken in Passau:
Sie können Ihr Auto für die Dauer der Reise in Passau auf einem versperrten Parkplatz (Freigelände) oder in einer Parkgarage abstellen. Zum/vom Schiff gibt es einen Transfer.
• Parkplatz in Passau inkl. Transfer zum Schiff und retour: 109.- €; zahlbar vor Ort
• Parkgarage in Passau inkl. Transfer zum Schiff und retour: 123.- €; zahlbar vor Ort


Sackmann Fahrradreisen   Eckenerweg 20, 72336 Balingen, Deutschland

Tel. +49-(0) 74 33-96 75 322, www.sackmann-fahrradreisen.de, info@guido-sackmann.de


Datenschutz     Impressum     Kontakt     individuelle Reisen     Gruppenreisen     Rad und Schiff     Reiseschutz